Jahrgang 2014 - Rotwein - Grenache 100%

Chateauneuf du Pape V.V. "Cuvee Speciale"

Chateauneuf du Pape V.V. "Cuvee Speciale"

Lobenberg 98

Lobenberg: Der Jahrgang 2014 hatte bekanntermaßen ein kühlen Sommer, Juli und August. Eigentlich eine Umkehrung der Verhältnisse - ein sehr warmes Frühjahr und einen kühlen Sommer, dafür wieder einen sommerlichen Herbst, der alles rettete, was im Sommer zu kühl war. Das Ergebnis ist aber ein sehr eleganter, sehr fruchtbetonter und immens aromatischer Jahrgang mit weniger Körper als 2010 und 2012. Der 2014er entspricht einer etwas leichteren Version von 2012 oder auch 2006 mit einer hohen Aromatik und einer frühen Trinkbarkeit. Er hat dennoch Klasse, liegt deutlich über 2008 und 2011. Ein extrem saftiger, fruchtiger und trinkiger Jahrgang an der Rhône. Die Nord- und Südrhône sind in etwa gleichermaßen ausgefallen. Der Cuvee Special wächst zu 100% auf sandigem Boden. Die Lage heißt La Crau, bekannt von den allerbesten Erzeugern wie Chateau Rayas oder Henry Bonneau. Auch der Chaupin von Janasse wächst da. Sein bester Chateauneuf-du-Pape aus über 100 Jahre alten Grenache und zu 100% aus eben dieser Sorte. Niemals entrappt, in Beton vergoren, Ausbau für zwei Jahre in großen Holzfudern und zwei bis drei Jahre alten Barriques, danach abgefüllt ohne Schönung und Filtrierung. Natürlich ist dieser Wein, direkt nach dem Chateauneuf-du-Pape Classic verkostet, ein Wein mit klar höherer Dichte und Intensität. Man kann einfach nur anerkennen, dass die Nase wirklich berauschend ist, diese uralte Grenache gibt eine Wucht und Dichte und gleichzeitig eine unglaublich rotfruchtige Feinheit. Dazu die Frische und Würze der Rappen! Der Wein schwebt und tänzelt, das ist wirklich großes Kino und seit vielen Jahren ist dieser old-fashioned, komplett unentrappte Chateauneuf mit den zuvor genannten Kultweinen einer der Tops in Chateauneuf-du-Pape für mich. Im Mund balancieren die Rappen, die Stile, den Wein auf einem grandiosen Niveau. Daraus resultiert eine phänomenale Zusatzfrische und provenzialische Würzigkeit. Thymian, Pfeffer, fast ein bisschen Schärfe, Gesteinsmehl, Salz. Das Ganze im Spiel mit der sehr reifen roten Frucht. Erdbeere, Himbeere, rote Kirsche, Zwetschge, lang anhaltend und mit Salz und Kirsche wieder hoch rollend. So fein, so verspielt - wer diesen Wein einmal nach zehn oder mehr Jahren trinkt, weiß wie grandios diese Chateauneufs sind. Probieren Sie jetzt mal die grandiosen Weine aus 2003 bis 2006, ein himmlisches Vergnügen! Das ist die Extraklasse im Chateauneuf. Auch wenn ich weiß, dass dieser Preisbereich heute schwierig ist, erkenne ich an, dass es einer der besten Chateauneufs des Jahrgangs 2014 ist. 96-98+/100


  • 44,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

58,67 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Grenache 100%
Artikelnummer:
25846H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 96-98+
Trinkreife:
2020 - 2045
Alkoholgrad:
14,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er OHK
Abfüller:
Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape, Quartier Les Ferrailles - Route de Cucuron, 84160 Lourmarin, FRANKREICH

Mein Winzer

Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape

Michel Tardieu ist inzwischen legendär und einer der besten Weinmacher Frankreichs. Robert Parker u.v.a. überhäuften ihn zu Recht mit Superlativen. Sehr oft arbeitet er an der Rhone und in anderen Regionen mit seinem Freund Philippe Cambie zusammen. […]

Zum Winzer