Jahrgang 2014 - Riesling 100%

Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs

Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs

Lobenberg 99

Lobenberg: Extrem selektive Vorlese, gesundes Traubengut mit hohem Extraktwert, fast so hoch wie 2013. Auch die Säurewerte sind mit über 8 Gramm brillant. Dazu, wie bei Oliver Haag üblich, ein moderater Restzucker, so dass es extrem harmonische Weine ergibt, zu 100% spontan im Holz vergoren, nach nur extrem kurzer Maischestandzeit. Sanft und schonend abgepresst und intensiv vorgeklärt. Langer Verbleib auf der Vollhefe. Sehr saftige, intensive Nase, eine Turboversion des J mit deutlich mehr Maracuja und Mango, pinke Grapefruit, Zitronengras, schöner, würziger Assam Tee. Drückend mit hoher Schiefermineralität und feinem Salz, weißem Pfeffer, der ziemlich heraussticht und zum Niesen provoziert. Alles letztlich Spuren des Schieferterroirs, fast reiner Fels dort. Fein, saftig cremig, unglaublich lecker in der Nase. Der Mund: Fast explosiv, ähnlich hoch in der Intensität wie der brillante 2013er, der zu Recht so schnell ausverkauft und einer der besten Weine des Jahrgangs war. Auch hier sehr hoher Extrakt und große Bandbreite der Extraktsüße zur Säure. Der Wein ist komplex, fein verspielt, filigran und doch intensiv, fast überwältigend in seiner Pikanz und extraktreichen Fruchtsüße und Säure. Der Nachhall besticht insbesondere durch die ausgeprägte salzige Schiefermineralik mit einer zu Tränen rührenden, fast exotischen Maracujasäure und roter Grapefruit. Hallt über zwei Minuten nach. Selten, dass man einem Wein nachsagen kann, dass er unglaublich viel Power hat, mit unglaublicher Dichte daherkommt, und doch so fein und filigran bleibt. Strahlend schön, ein toller Erfolg und einer der großen GGs des Jahrgangs an der Mosel. Bewertung 97-99/100

-- Gerstl: Feinste Frucht und feine Mineralität tanzen im Wechselspiel, ein paar florale Noten vervollständigen das edle Duftbild. Zarter, sanfter, verspielter Auftritt, hat die etwas ausgeprägtere Struktur als die Juffer, ist im Vergleich sogar ein ziemlich wilder Kerl. Aber das ist Klasse, da passiert etwas am Gaumen, das ist trockner Riesling wie man ihn sich schöner nicht vorstellen kann, der geht ab wie eine Rakete, was nicht heisst, dass es an Finesse mangeln würde. 19+/20

-WW: Helles Gold. Das Bouquet ist noch etwas ver-schlossen. Mit etwas Luft zeigen sich interessante Noten wie Aprikose, Honig, Cacao und gelbe Früchte. Der Gaumenauftakt ist elegant, subtil und fruchtig. Hier könnte man sich etwas mehr Dichte wünschen. Der Wein wirkt leicht, fruchtig aber auch rassig. Letztendlich hat die Mineralik ebenfalls ihren Auftritt. Ein doch komplexer Wein, der Zeit braucht. Eleganter und fruchtiger Nachklang. 18/20


  • 26,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

34,67 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
25805H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 97-99
Gerstl 19+
WW 18
Trinkreife:
2016 - 2040
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Fritz Haag, Dusemonder Straße 44, 54472 Brauneberg/Mosel, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

Fritz Haag

Es gibt keinen Winzer an der Mosel, der ähnlich gleichmäßig in allen Qualitätsstufen und Jahrgängen überzeugen kann. Mit seinen edelsüßen Weinen steht das Weingut Fritz Haag mit einer Handvoll Kollegen an der Weltspitze des Rieslings. [...]

Zum Winzer