Jahrgang 2014 - Riesling 100%

Riesling trocken Oestrich Doosberg Großes Gewächs

Riesling trocken Oestrich Doosberg Großes Gewächs

Lobenberg 96

Lobenberg: Biodynamisch erzeugter Wein als Ganztraubenpressung über 6 bis 8 Stunden langsam abgepresst, so dass es einen etwas längeren Maischekontakt gab, ohne jedoch eine wirkliche, klassische Maischestandzeit zu haben, was in 2014 aufgrund des höheren Botrytisbefalls nur zurückhaltend angesagt war. Das Doosberg GG zeigt im Wein leichten Botrytisbefall, aber gesund, das Ganze im Holz spontan vergoren und auf der Vollhefe bis zum Abzug bleibend. Die Aromatik dieses Kühn Weins ist noch deutlich stärker ausgeprägt als in der ersten Lage Klosterberg. Weiniger, weniger Wiesenblumen, dafür deutlichere Frucht und pikanter Saft, schöne Milde, runde Zitrusaromatik, Melone, Birne, feiner süßer Apfel, Renekloden, auch ein ganz kleiner Hauch Exotik von Maracuja und Ananas. Mild strömend, duftig, aber nicht extrem, sondern eher fein. Burgundisch-cremig rüberkommend. Der Mund: Als allererster Eindruck extrem lecker und aromatisch, mit feiner Salzspur-Bitterkeit am Ende, langer Nachhall, in der Mitte dominiert von gelber Pflaume, feiner Orange und Mandarine. Sehr aromatischer Wein, die Speicheldrüsen fangen sofort an zu arbeiten, so pikant ist dieser Wein. Das Spektrum in diesem Kühn GG von der milden Süße, von 5 Gramm Restzucker, und der feinen Säure macht diese Pikanz aus, und doch ist dieser Wein deutlich milder, ausgewogener, feiner, cremiger und burgundischer als der Extremjahrgang 2013, der mir persönlich zwar deutlich besser gefällt, ich glaube dem Genießer wird 2014 in seiner Harmonie immer besser munden. Ein Jahrgang, der irgendwo erinnert an 2011 und 2012, etwas mehr Extrakt hat, aber insgesamt doch deutlich ausgewogener ist als der (aus meiner Sicht) Sensationswein aus 2013. 95-96+/100

-- Gerstl: Der duftet so erhaben, das ist eine ganz grosse Weinpersönlichkeit und der hat einen unwiderstehlichen Charme, das ist einfach ein genialer Duft. Am Gaumen eine einzige Harmonie, edle Extraktsüsse, feine Rasse, cremiger Schmelz, alles für sich zusammen zu einem Geschmacksbild von herzerfrischender Schönheit, das ist ein absoluter Traumwein, eine Sensation. 19+/20

-- Gault Millau: Winzer des Jahres im Gault Millau 2016.

-- Galloni: A fascinating nose features almond and hazelnut faintly reminiscent of white Burgundy; alkaline, saline marine breeze; saffron; as well as intimations of white peach and Rainier cherry that then lend generously juicy fruit on the wine’s glossy, waxy mid-palate. The palate reprise of marine mineral elements encompasses a mouthwateringly saline, sweet, iodine-tinged savor of fresh scallop, leading to a sensationally sustained finish that succulently layers fruit, nut extracts and mineral elements; glows with peach kernel piquancy; and milks the salivary glands. Even at 13% alcohol, there is a sense of lift – one of several uncanny aspects to the present performance, another one being its sheer success for the vintage. (Since Kühn wines both in this style and at this exalted level have been around for little more than a decade, prognostications of age-ability must be treated as speculative; and in this instance, mine might well prove overly conservative.) 95/100


  • 32,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
25761H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 95-96+
Gerstl 19+
Galloni 95
Gault Millau 93
Trinkreife:
2018 - 2042
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Weingut Peter Jakob Kühn, Mühlstraße 70, 65375 Oestrich Winkel, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

Peter Jakob Kühn

"Doch die stärkste Kollektion des gesamten Rheingaus - und möglicherweise auch in der Geschichte des Weinguts - lieferte das Weingut Kühn." (Gault&Millau 2015) Dass man nicht immer Mainstream sein muss, beweisen Angela und Peter Kühn mit Ihrem Erfolg. [...]

Zum Winzer