Jahrgang 2014 - Grauburgunder 100%

Grauburgunder Ihringer Winklerberg "Gras im Ofen" Großes Gewächs

Grauburgunder Ihringer Winklerberg "Gras im Ofen" Großes Gewächs

Lobenberg 97

Lobenberg: Gras im Ofen ist eine kühlere Unterlage im Sonnenschatten, einer Art Amphitheater in Deutschlands heißester Lage auf reinem Vulkangestein mit hohen Anteilen Kalkstein. Der Ihringer Winklerberg enthält sehr viele Kupfer- und Eisenanteile. Das Gestein speziell im Bereich des "Gras im Ofen", der ja die mit Abstand kühlste Lage des Winklerberges ist, lebt von der Spannung aus der kraftvollen eisenhaltigen Vulkan-Kalkgestein-Mischung und dem heißen Winklerberg und der Kühle der schattigen Hochlage. Diese Finesse gibt es nur in der Lage "Gras im Ofen". Die Großen Gewächse aus der Unterlage Gras im Ofen werden als Ganztraube mit Stielen und Stängeln gepresst, allerdings gibt es keine Maischestandzeiten. Diese Bereitungsform gibt ihnen entsprechend viel Gripp und macht sie in der Jugend durchaus noch etwas aggressiv. Dieser Jahrgang 2014 hat im Gegensatz zu 2013 keine malolaktische Gärung gemacht, die Säure ist dadurch gewollt etwas prägnanter, der Wein etwas frischer, denn 2014 war insgesamt das etwas reifere Jahr, und um die Balance zu halten wurde hier die Malo durch Kühlstellen verhindert. Waren wir im Weißburgunder noch in der absolut cremigen Feinheit und Verspieltheit, so sind wir hier im Grauburgunder in apfelgeprägter Würze. Der Wein schiebt deutlich aus dem Glas, kommt mit sehr viel mehr Fülle und Wucht, erdig kraftvolle rosmarinwürzige Apfelschale im Mund; ungeheure Wucht schiebt durch, der Gaumen wird erfüllt, ein extremer Mund voll Wein mit langem, leicht bittermandelgeprägtem, bitteren und leicht schaligen Abgang. Hocheindrucksvoll, ein Kracher, ein Blockbuster, der ob seiner tollen Frische der Säure eine wahnsinnig schöne Balance hat. Ein echtes Powerteil ohne die Grobheit vieler zu großrahmiger Grauburgunder. Der Wein macht große Freude. 95-97/100

-- Gerstl: Wirkt schon im Duft etwas breiter, voluminöser als der Weissburgunder, aber auch da ist eine wunderschöne Mineralität. Im Antrunk wirkt er auch recht vollmundig und reich, dann kommt aber eine wunderschöne Säure, macht den Wein wunderbar schlank und zieht ihn in die Länge, eindrücklich ist vor allem die Länge, der klingt und klingt und klingt, wird dabei immer komplexer, und packt immer noch mehr Raffinessen. 18+/20


  • 29,60 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

39,47 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Grauburgunder 100%
Artikelnummer:
25700H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 95-97
Gerstl 18+
Trinkreife:
2016 - 2030
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Weingut Dr. Heger, Bachenstr. 19, 79241 Ihringen, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

Dr. Heger

Weingut Dr. Heger heißt Weinanbau in dritter Generation. 1935 wurde das Weingut vom Landarzt Dr. Max Heger gegründet. Sein Sohn Wolfgang Heger führte es in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts in die Spitze der besten Deutschen Weingüter. [...]

Zum Winzer