Jahrgang 2014 - Riesling 100%

Riesling Pechstein Großes Gewächs

Riesling Pechstein Großes Gewächs

Lobenberg 100

Lobenberg: Von Winnings Riesling Pechstein Großes Gewächs 2014 ist aus absolut gesundem Lesegut gewonnen. Organic im Weinberg bei von Winning. Spontan vergorener Wein. Ein halber Tag Maischestandzeit. Abgepresst aus der ganzen Traube. Vergoren im kleineren Holzfass. Verbleib auf der Vollhefe. Gut 30 Jahre alte Reben auf reinem Basalt machen den Riesling Pechstein Großes Gewächs 2014 aus. Immer der maskulinste Wein des Hauses von Winning mit totalem Geradeauslauf. Der Wein ist immer der Liebling Stephan Attmanns. So auch 2014. Zitronengras, Zitrusfrüchte, etwas weißer Pfirsich. Auch gelbe Früchte. Ein Hauch Exotik, aber mit noch mehr Struktur. Der Wein zieht sich gradlinig durch und endet furios mineralisch mit fantastischer Säure und viel Power. Dennoch ist er nicht so laut wie 2013. Nicht der Überkracher, dafür ist er im Grunde zu lieb. Ein ganz großer Wein allemal, die Harmonie im Pechstein 2014 ist extrem ausgeprägt. Ein betörender und erhabener Wein. In seiner Schärfe, Konsequenz und in seinem immensen Geradeauslauf eine Hommage an die Winzerpersönlichkeit Stephan Attmann. 98-100/100

-- Gerstl: Im Duft wirkt er beinahe verhalten, da ist er effektiv extrem fein, aber brillant. Was für eine malerisch schöne Duftwolke, da sind Raffinessen ohne Ende. Auch am Gaumen, das ist pure Raffinesse, der tänzelt leichtfüssig über die Zunge, ich wollte schreiben, er sei etwas gar schlank, da zündet er eine kleine Aromenrakete, wow, was für eine Länge, was für eine Intensität im minutenlangen Nachhall. 20/20

-- Robinson: A generous yellow fruit fragrance is sweetened by a subtle sprinkling of vanilla. It’s getting a little tiresome to write about barrique notes in Riesling, but it cannot be denied that they alter the profile of a wine. Winemaker Stephan Attmann tends to use it like top chefs use spices, just to tweak, rather than dominate the flavour. The Pechstein has enough fruit on the palate, the body is full, the acidity invigorating, the flavour generous. I can’t quite restrain myself, if you want your Riesling to taste a little more like a grand cru Burgundy…. (MS) 18/20

-- Parker: Very complex but also subtle and fresh in its purity and intensity, the 2014 Forster Pechstein Riesling trocken GG intertwines ripe but discreet fruit aromas with the stony basalt flavors form this prestigious vineyard. Full-bodied, pure, round and juicy, this is a nobly textured, piquant and very long Riesling; it has great power, tension and a very long and aromatic finish that displays ripe peach, as well as also some passion fruit aromas. The lingering and stimulating salinity is really characterizing this wine that will get even finer with age. 95/100

-- Galloni: An even more riotous diversity of aromatics is on display here than in the corresponding Ungeheuer: pungent but cooling sage, wintergreen and peppermint; zesty orange, grapefruit and lime; resinous oak. Except that instead of turning into a riot, these all seem to collect themselves as they strikingly inflect luscious pear and white peach on a seamlessly polished, expansive, faintly buttery palate. Suggestions of nut oils enhance a sense of enveloping richness rare in youthful Pechstein Riesling, while chalky, stony undertones serve as sounding board and salinity for helpless salivation in a vibrant, sensationally sustained finish. 95/100


  • 44,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
25677H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 98-100
Gerstl 20
Parker 95
Galloni 95
Robinson 18
Trinkreife:
2017 - 2045
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
von Winning, Weinstr. 10, 67146 Deidesheim, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

von Winning

Ein neuer Stern zieht im Eiltempo auf am Firmament des Mittelhaardts: „von Winning“. Stephan Attmann macht sich daran, die berühmten Lagen der zentralen Mittelhaardt in Forst und Deidesheim wieder an die Spitze der großen trockenen Rieslinge Deutschlands zu führen. [...]

Zum Winzer