Jahrgang 2014 - Riesling 100%

Riesling trocken Jacobus

Riesling trocken Jacobus

Lobenberg 92

Lobenberg: Die Weine durchliefen Ganztraubenpressung über 6 Stunden mit entprechender Maischestandzeit. Spontanvergärung, danach malolaktische Gärung, Umwandlung der Apfelsäure in Weinsäure. Dementsprechend die Säurewerte in allen Weinen geschmacklich sehr moderat. Kleine Menge Botrytis im Rheingau. Alle Weine durchgegoren, unter 1 g Restzucker. Die Säurewerte liegen klar über 7 g, aber durch die Malo als Weinsäure eben deutlich milder und weicher. Exotische Nase. Mango, Passionsfrucht, etwas Ananas. Deutliche Reifetöne, aber keine Überreife. Der Mund deutlich schlanker. Zwar auch hier, Reifetöne, Orange, Mandarine, aber nur ein Hauch von Mango und Passionsfrucht, ein kleiner Touch Zitronengs. Sehr stilsicher mit guter Länge. Feiner, leckerer Wein. 91-92/100

-- Gerstl: Kühn: „Heute ernten wir total anders als früher. Wir haben heute eine Vorlesetruppe, die besten 10 Leute. Die nehmen alles raus, was nicht perfekt ist. Aber sie nehmen es raus, es kommt nicht auf den Boden, sonst riecht das nach Essig und gibt eine schlechte Embiance. Ohne Botrytis gab es auch dieses Jahr nicht, aber Botrytis muss nicht negativ sein, sie verändert das Geschmacksbild, aber nicht unedingt negativ. Wir wollen immer weniger Maschinen. Wir wollen unsere Arbeit im Rebberg geniessen. Die Geschichte mit dem Traktor und dem Pferd, das ist ein ganz anders Gefühl, der Traktor erschrickt dich, der Vogel fliegt davon, das Pferd dampft sein Herz schlägt, Du betrachtest es, es ist Natur.“ Gelbe Frucht vom Feinsten, dazu viel Würze, ganz feine florale Noten. Der Duft ist richtig edel, hat sogar etwas Sinnliches an sich, das ist ein unglaublicher Basiswein. Am Gaumen ist enorme Rasse, der Wein ist aber auch cremig weich und hat einen sagenhaften Schmelz und eine köstliche Extraktsüsse, der Wein ist erneut grandios, das ist ein unglaublicher Basiswein. 17+/20

--Gault Millau: Winzer des Jahres im Gault Millau 2016.

-- Galloni: “This comes from various vineyards picked at various times in varying states of evolution and represents a very un-dogmatic upbringing,” observes Peter Bernhard Kühn. That upbringing was largely in tank. Even after light chaptalization this harbors only 11.5% alcohol and the resulting sense of levity perfectly complements the wine’s aromatic and flavor profile. Lemon oil, marjoram, toasted pumpkin seed and alkaline, saline sea breeze accent white peach in the nose as well as on a polished, subtly waxy and creamy palate and in a finish of striking clarity, ultra-generous juiciness and consummate refreshment. A Riesling this fine would spoil you for almost any collection other than the one of which it serves as the baseline! 91/100


  • 9,80 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
25589H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 91-92
Gerstl 17+
Galloni 91
Trinkreife:
2015 - 2023
Alkoholgrad:
11,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:


Mein Winzer

Peter Jakob Kühn

"Doch die stärkste Kollektion des gesamten Rheingaus - und möglicherweise auch in der Geschichte des Weinguts - lieferte das Weingut Kühn." (Gault&Millau 2015) Dass man nicht immer Mainstream sein muss, beweisen Angela und Peter Kühn mit Ihrem Erfolg. [...]

Zum Winzer