Jahrgang 2014 - Weißwein - Gros Manseng 41%, Sauvignon Gris 40%, Savagnin 10%, Mondeuse Blanche 9%

Le Retout Blanc

Le Retout Blanc

Lobenberg 95

Lobenberg: Eine sehr spezielle Besonderheit aus dem Haut-Médoc. Ein Wein aus Gros Manseng, Sauvignon Gris, Savagnin und Mondeuse Blanche. Also mit Reben deren Ursprünge im Jurancon, im Jura und in weiteren anderen Regionen liegen, völlig untypisch für Bordeaux. Die genaue Zusammensetzung: 41% Gros Manseng, 40% Sauvignon Gris, 10% Savagnin und 9% Mondeuse Blanche. Der Wein wird zehn Monate zu 80% in Barrique ausgebaut, der Rest im großen Holz. Ein Drittel der Barriques ist jeweils neu. Die Weine fermentieren fast drei Wochen, der Hektarertrag liegt bei nur 35hl, und es werden nur wenige Tausend Flaschen erzeugt. Es gibt nur 1,5 Hektar von dieser extremen Besonderheit. Der Alkohol liegt bei 13,5, die Säure bei 5 Gramm je Liter, bei minimal volatiler Säure von nur 0,3 Gramm. Die Ernte des Weines erfolgt in voller Reife, die Sauvignon Gris schon am 8. September, aber die Gros Manseng erst am 25. September, also mitten in der Merlot-Ernte. Die Nase des 2014er ist etwas feiner als die des 2013er. Deutliche Litschi in der Nase, auch etwas Kiwi. Feine gelbe Birne dazu. Man meint, ein kleiner Hauch feine Würze von den Rappen zu riechen, obwohl der Wein komplett als Ganztraube ohne Maischestandzeit sofort abgepresst wurde. Diese Cremigkeit und Würze kommt aber auch von der über ein Jahr im Barrique durchgeführten Batonnage. Sehr reichhaltiger, cremiger Wein, der zugleich aber auch sehr besonders ist und nicht in den See der weißen Pessacs fällt. Auf Retout wurde für 2014 extrem ausgelesen, um nur vollreifes Lesegut in diesen Wein zu bringen. Der finale Blend repräsentiert exakt die Pflanzung im Weinberg. Der Mund ist von Kreide und Kalkstein geprägt, wunderschöne Säure, cremig und gleichzeitig viel Grip von diesen doch sehr speziellen Reben. In einer Blindverkostung würde man Jura, aber auch Jurancon durchaus in Erwägung ziehen. Der Wein hat wirklich viel Charakter, bei toller lebendiger Frische und sehr moderater Holzunterstützung, das gibt ihm den letzten Kick. Vom Typ her ein Wein aus dem Gebirge mit dem zusätzlichen Touch einer salzigen Seebrise, dabei extrem gut trinkbar. Ein toller Spaßmacher und einer der empfehlenswertesten Weine des Jahrgangs. 93-95/100.

-- Gerstl: Herrliche Frucht, aber auch köstliche recht ausgeprägte phenolische Noten, man könnte auf Maischestandzeiten schliessen, was aber nicht stimmt. Der Duft ist absolut köstlich, traumhaft mineralisch überaus komplex und reich, dennoch klassisch nicht zu opulent. Auch am Gaumen überwiegt die Feinheit, obwohl das ein eindrückliches Kraftbündel ist, die geniale Säurestruktur verleiht ihm diesen wunderbar schlanken Körperbau, und die klassische Struktur, ein wilder Kerl aber einer der Finessen niemals vergisst, das ist und bleibt einfach ein absolut faszinierender Wein. 18/+20


  • 18,80 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

25,07 €/l


Rebsorten:
Gros Manseng 41%
Sauvignon Gris 40%
Savagnin 10%
Mondeuse Blanche 9%
Artikelnummer:
25526H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 93-95
Gerstl 18+
Trinkreife:
2018 - 2030
Alkoholgrad:
13,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er OHK
Abfüller:
Du Retout, Cussac Le Vieux, 33460 Cussac Fort Medoc, FRANKREICH

Alternativ:


Weißwein, Bordeaux - Haut Medoc, 2015 Frankreich
Du Retout

Le Retout Blanc

  • 18,80 €

0,75 l (25,07 €/l)

27207H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 93-94+
Gerstl 19

Weißwein, Bordeaux - Haut Medoc, 2016 Frankreich
Du Retout

Le Retout Blanc

  • 19,80 €

0,75 l (26,40 €/l)

30142H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 95-96
Gerstl 19+

Weißwein, Bordeaux - Haut Medoc, 2016 Frankreich
Du Retout

Le Retout Blanc

  • 19,80 €

0,75 l (26,40 €/l)

30652H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 95-96
Gerstl 19+

Mein Winzer

Du Retout

Château du Retout ist in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts durch den Zusammenschluss von zwei Weingütern im Haut-Médoc entstanden. Die ursprünglichen Weingüter Château Retout Pineguy Mercadier und Château Salva de Camino waren in Folge der Reblausplage verlassen worden und die Weinberge in entsprechend katastrophalem Zustand. […]

Zum Winzer