Jahrgang 2014 - Cab. Sauv. 69%, Merlot 26%, Cab. Franc 3%, Petit Verdot 2%

Chateau Lynch Bages 5eme Cru

Chateau Lynch Bages 5eme Cru

Subskription - Auslieferung in folgenden Jahren
Lobenberg 95

Lobenberg: 69% Cabernet Sauvignon, 26% Merlot, 3% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot. Zur 75% im neuen Holz ausgebaut. Der Cabernet-Anteil in 2014 auf Lynch-Bages ist durchaus normal, eher etwas geringer als üblich. Der Wein hat eine sehr üppige Schwarzkirschnase, Amarena, auch Rosine, Feige, Datteln, Speck. Maulbeere, dichte süße Schwarzkirsche, viel Veilchen und Lakritz. Für diesen Jahrgang einen unglaublichen Körper zeigend. Warm, dicht und samtig. Der Mund ist deutlich feiner als die üppige Nase: Sandig, auch blumig, wieder diese Veilchen. Sehr feiner Schwarzkirschmund. Das Tannin noch etwas trocken, aber seidig und fein. Nicht ganz diese extrem leckere Nase wieder aufgreifend, etwas klassischer werdend, aber insgesamt fein und geschliffen. Etwas zu kurz, um ein ganz großer Wein zu sein, deswegen klar hinter Pichon Lalande und Grand Puy Lacoste zurückbleibend. Dennoch ein sehr gelungener Wein mit schöner Harmonie, und ein Highlight im Jahrgang. 94-95/100

-- Suckling: This has fascinating aromas already with blackcurrants and cassis. Hints of spices. It’s full-bodied with ultra-fine tannins and a long, focused finish. Muscular but toned and beautiful. 95-96/100

-- Wine Enthusiast: Barrel Sample. Pure Cabernet flavors are right at the front of this wine. It has fragrant fruitiness, with layers of black currant and fresh, juicy acidity on the palate. It's a bright wine, with just a touch of smoky wood flavors at the end. — R.V. 94-96/100

-- Gabriel: Es ist das erste Mal, dass der Cabernet-Anteil im Blend unter 70 % sinkt. Normalerweise liegt dieser Wert etwa bei 74 % und bei Jahrgang 2004 war der Anteil mit 84 % der interne Cabernetrekord. Die Ursache lag aber nicht darin, dass man grosse Teile des Cabernets deklassieren musste, sondern darin, dass die Beeren extrem klein waren. So war der Saftanteil gering und ergab dann in der Folge logischerweise auch weniger Wein. Der Rest vom Blend:21 % Merlot, 3 % Cabernet Franc und 2 % Petit Verdot. Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Eines der würzigsten Bouquets aller verkosteten Pauillac's. So würzig, dass die Frucht, welche sich fast ausschliesslich im schwarzbeerigen Bereich befindet und eher im Hintergrund abspielt. Im zweiten Ansatz; Lakritze, Rauch und sehr dunkle Edelhölzer. Der Gaumen zeigt einen markanten Körper mit Konzentration und Kraft und tief schürfender Aromatik. Er gehört ganz sicher nicht zu den seidigen 2014er Typen, sondern schon eher zu den kraftvolleren Editionen. Aber das ist ja schliesslich auch typisch für einen meist etwas barocken Lynch-Bages. 18/20

— WS: Offers lovely weight and feel, with a big core of plum, blackberry and black currant fruit that manages to show refinement, while ample charcoal and warm stone notes flow underneath. This is displaying terrific depth and purity today.—J.M.93-96/100

-- Parker: The Château Lynch Bages 2014 is a blend of 69% Cabernet Sauvignon, 26% Merlot, 3% Cabernet Franc and 2% Petit Verdot matured in 75% new oak. Yields were a respectable 40 hectoliters per hectare, although that figure is less than Jean-Charles Cazes predicted earlier in the season. The nose is well defined with veins of graphite infusing the black fruit: quite strict for Lynch Bages, a little reserved at this early stage. The palate is medium-bodied with chalky tannin, racy acidity although the pH is around 3.7, linear and a little austere on the finish. This is tightly coiled at the moment, gritty in the mouth but I like the Pauillac typicité here – not a million miles away from Grand Puy Lacoste in style. This deserves respect and I suspect it will age with the style of Jean-Charles's father, who turned 80 on the day of my visit. 92-94/100

--TA: Fans of this château, of whom there are many, should be delighted with the quality of its 2014 release, which is up there with the super second growths. It’s a very complete, harmonious wine, even at this young age, with superb oak integration, noble tannins and impressive fruit density. A 20 year wine. 96/100

-- Wine Celler Insider: Deep ruby in color with cassis, earth and blackberry in the nose which pops effortlessly. This wine is a full-bodied, ripe, concentrated mouth-filler loaded with sweet, black fruits, ripe, crisp tannins and a long, fresh, invigorating finish. Produced from 69% Cabernet Sauvignon, 26% Merlot, 3% Cabernet Franc and 2% Petit Verdot, this wine is aging in 75% new, French oak barrel, reaching 13.73% alcohol, with a pH of 3.68. 92-94/100


  • 77,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Cab. Sauv. 69%
Merlot 26%
Cab. Franc 3%
Petit Verdot 2%
Artikelnummer:
25443H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 94-95
WS 93-96
Suckling 95-96
WE 94-96
TA 96
Parker 92-94
Wine Celler Insider 92-94
Gabriel 18
Trinkreife:
2018 - 2045
Alkoholgrad:
0,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er OHK
Abfüller:


Mein Winzer

Lynch Bages

Château Lynch-Bages liegt auf dem Bages-Plateau oberhalb des Örtchens Pauillac und der Gironde. […]

Zum Winzer