Jahrgang 2014 - Rotwein - Cab. Sauv. 90%, Merlot 10%

Chateau Ducru Beaucaillou 2eme Cru

Chateau Ducru Beaucaillou 2eme Cru

Lobenberg 98

Lobenberg: 90% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot. Wahnsinnig frische Nase. Zu allererst Salz und feine Kräuter. Darunter dann Variationen von Kirschen und Johannisbeeren, auch Zwetschge, aber sehr fein, sehr mineralisch. Sehr krautwürzig und rauchig, aber vor allem schlank. Die Würzigkeit und Rauchigkeit stehen im Vordergrund. Der Mund dieses Weines ist faszinierend. Auf der einen Seite ultraschlank und voller Säure und extrem viel Salz. Grandiose Länge, grandioser Nachhall. Bissig, fast scharf im Tannin, das aber total poliert und seidig ist. Der Wein zieht mit einer Garrigue-Würze hinten raus, die unbeschreiblich ist. Dazu viel zarte Kirsche und doch - und das erstaunt am meisten - in der Mitte gutes süßes Fruchtfleisch. Der Wein ist also ultra en Finesse, extrem frisch, extrem säurebeladen. Mineralisch wie selten zuvor, und gleichzeitig mit einer mittigen Süße ausgestattet. Der Ducru-Beaucaillou hat dazu ziemlich viel Bitterstoff, wieder diese rauchige Garrigue-Würze, Salz und Pfeffer, viel schwarzer Pfeffer, auch fast chiliartige Schärfe. Wie wird das, ein Riesenwein oder wird es am Ende karg und ausschließlich würzig? Ich glaube, dass die Süße zunehmen wird, ich glaube dass das ein großer Ducru ist, und ich glaube dass dieser Wein noch vor Leoville Las Cases, Leoville Barton und Leoville Poyferré das Zeug hat, der beste Wein der Appellation zu sein. Ich sehe Ducru-Beaucaillou auf dem gleichen Level, wenn auch mit ganz anderer, viel kargerer, viel schärferer Charakteristik, wie Pichon Lalande. Das ist ein wirklicher Extremist in allen Belangen. Meine Hochachtung! 97-98+/100

-- Gerstl: Das ist Noblesse, bildschön, einfach perfekt, extrem fein und doch intensiv, ein himmlischer Duft. Ein Hammerwein, und doch auch am Gaumen, die pure Feinheit, der geht direkt ins Herz, das ist einfach traumhaft, ein ganz grosser Ducru, was für eine geniale Frucht atemberaubend frisch, aber auch köstlich süss, eine einzige Harmonie, ein kleines Wunderwerk der Natur, ganz grosses Kino, einer der allerbesten Weine des Jahrgangs. 20/20

-- Suckling: Fabulous aromas of crushed berries such as blackberries and blackcurrants, not to mention spices. Wet earth and cedar, too. Complex. Full-bodied, yet agile and complete. A dense center palate. Ultra-round tannins. Everything in the right balance. Wonderful to taste but better to drink in 2022. 99/100

-- WE: Barrel Sample. This wine showcases the balanced combination of power and elegance that's commonly associated with the property. It also has fresh acidity, complex tannins and a dense, dark structure full of black currant fruitiness. It is certain to age over the long term. — R.V. 95-97/100

-- Galloni: The 2014 Ducru-Beaucaillou is one of the richest, most explosive wines of the year. Scents of blackberry jam, crème de cassis, graphite, pencil shavings, exotic spices and lavender meld into a plush core of super-ripe fruit in a decidedly opulent, full-throttle Ducru that is strikingly beautiful today. The 2014 is likely to require many years to drop some of its baby fat, but it is unquestionably stunning. Veins of saline-inflected minerality add a measure of freshness to the unctuous yet brooding finish. Readers who can find the 2014 should not hesitate, as it is truly magnificent. In 2014, the blend is 90% Cabernet Sauvignon and 10% Merlot. -- Antonio Galloni 94-97/100

—Gabriel: 90 % Cabernet Sauvignon, 10 % Merlot. 100 % neue Barriques. Tiefes Purpur, satt in der Mitte, Granatschimmer am Rand. Delikates Bouquet, zart und defensiv im ersten Ansatz, reife Kirschen, Kaffee, Zedernduft und Edelhölzer. Je länger man daran riecht, desto einfacher wird die Kommunikation, vom Druck her eher filigran. Sublimer Gaumen, cremige Tannine, vom fein geformten Körper her wirklich tänzerisch mit einer traumhaften Balance, die Adstringenz ist hyperfein und prinzessenhaft, das Finale sehr lang, nachhaltig und glücklicherweise auch mit einer beispielhaften Cabernetmilde ausgestattet. Die einzige Frage, welche in meinem Hinterkopf kreist: Kann ein so milder Wein, diese volle Holzladung im weiteren Ausbau ertragen? Ein leiser Ducru für Mussestunden. Was wäre das Gegenteil von diesem Wein? Laut und Rock-n-Roll! Das ist dieser traumhafte Ducru ganz sicher nicht. Der Ducru-Beaucaillou 2014 das beste Violinenkonzert, welches man trinken kann! 19/20

-- Parker: The 2014 Ducru Beaucaillou showed extremely well when I tasted it with Bruno Borie during en primeur. Now in bottle, it delivers on that promise with beautifully defined blackberry and raspberry fruit infused with cedar and pencil box aromas. Quintessentially Saint Julien. The palate is very well defined with fine tannin, pitch-perfect acidity, a palpable sense of energy and frisson from start to finish that delivers plenty of tobacco-infused fruit. It is not the perfection-flirting legend that I have read elsewhere; it is just a damn good Saint Julien that is going to drink beautifully over the next 25 to 30 years. 96/100

-- Wine Celler Insider: Deep, dark ruby with purple in its hue, this wine is brimming with smoke, espresso, blackberry, black cherry, licorice, earth, a whole spice box of aromatics and that’s just the foreplay. The lush velour textured tannins, layers of dark berry liqueur and the lasting sensation of fresh, perfectly ripened fruit elevates this wine to the next level. This is the best wine of the appellation and once again, one of the top wines in the vintage. Produced from 90% Cabernet Sauvignon and 10% Merlot, the wine reached 13.5% alcohol with a pH of 3.81 and is aging in 100% new French oak barrels. 95-96/100

-- Vinum: Die grossen, auf Cabernet Sauvignon aus Spitzenlagen aufbauenden Weine liegen in diesem Jahr besonders dicht beieinander, und die sogenannten Superdeuxièmes machen den Premiers Konkurrenz wie noch selten. Das gilt auch für diesen aussergewöhnlichen, besonders sinnlichen Ducru, der vollmundig beginnt und, gestützt von erstklassigen, seidigen Tanninen, dicht und saftig im Mund liegt und dort ewig lang verhallt. 19/20


  • 105,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

140,00 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Cab. Sauv. 90%
Merlot 10%
Artikelnummer:
25340H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 97-98+
Gerstl 20
Suckling 99
Galloni 94-97
WE 95-97
Gabriel 19
Vinum 19
Parker 96
Wine Celler Insider 95-96
Trinkreife:
2018 - 2045
Alkoholgrad:
13,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er OHK
Abfüller:
Ducru Beaucaillou, , 33250 St. Julien-Beychevelle, FRANKREICH

Mein Winzer

Ducru Beaucaillou

Jean-Eugene Borie ist einer der wenigen Weingutbesitzer im Bordeaux, der auch auf seinem Château wohnt. […]

Zum Winzer