Jahrgang 2014 - Cab. Sauv. 65%, Merlot 33%, Cab. Franc 2%

Chateau Cos d’Estournel 2eme Cru

Chateau Cos d’Estournel 2eme Cru

Subskription - Auslieferung in folgenden Jahren
Lobenberg 96

Lobenberg: 65% Cabernet Sauvignon, 33% Merlot, 2% Cabernet Franc. Dichte, spannende Cabernet-Nase. Viel Cassis und Brombeere, Lorbeer, Veilchen, Lakritze, aber schlank und rassig. Schwarze Frucht, Röstaromatik. Im Mund des Weins Salz und Mineralik, sehr fein für den Jahrgang. Nicht ganz die superbe Feinheit eines 1996er oder die Kraft der Jahrgänge 2009 und 2010. Dieser Wein ist klar vor 2012 und bestätigt das hervorragende Jahr in Saint Éstephe. Aber gebe ich das Doppelte vom besseren Montrose oder das Vierfache von Calon und Phelan aus? Wer’s hat bekommt aber schon einen tollen Wein. 94-96/100

-- Gerstl: Ganz feine schwarzbeerige Frucht, Kirsche, Brombeer, konzentriert und tiefgründig, schöne Komplexität, Finesse pur. Der fährt so richtig ein, die Konzentration ist enorm, der Wein ist wunderbar schlank und elegant, aber gehört ohne Zweifel zu den konzentriertesten. Das ist ein eindrücklicher Auftritt, mit dieser geradezu spektakulären Aromenvielfalt, getragen von feiner Rasse und einer seidenen Tanninstruktur geht er auch wunderbar in die Länge. 19+/20

— Gabriel: 65 % Cabernet Sauvignon, 33 % Merlot, 2 % Cabernet Franc. Mit 33,5 Hektoliter pro Hektare eine eher kleinere Ernte. Extrem dunkles Purpur mit lila und violetten Reflexen. Royales Bouquet, die fast nur schwarzbeerig ausstrahlenden Fruchtkomponente sind sehr frisch, über dem vielschichtigen, faszinierenden Nasenspiel sind tanzende Veilchennoten zu erspüren, dann schwarze Edelhölzer, Lakritze und eine passende Portion Mokka dahinter. Im Gaumen seidige Tannine, ausgeglichene, reife Adstringenz, mittelgewichtiger Körper mit schon fast dramatischer Länge. Der allererste Cos, welchen ich als Fassprobe verkostete war der Jahrgang 1985. Und ich war damals sichtlich berührt. Und das war jetzt wieder der Fall. Mit einem Wein der dem 1985er in ganz vielen Dingen gleicht. Und dann doch wieder nicht! 19/20

--TA: 97/100

-- Wine Enthusiast: Barrel Sample. A very firm, dark structure sustains the ripe, bold flavors of black plums and rich berries. The wine has a structured, concentrated background that shows a new, more subtle direction in contrast with the winery's previously showy style. — R.V. 96-98/100

-- Suckling: I love the style of this Cos with so much Indian spices constituting the aromas and flavors here. Full body, fine tannins and an ultra-long finish. Excellent structure and length yet this maintains finesse. 96-97/100

-- Parker: The Château Cos d'Estournel 2014 is a blend of 65% Cabernet Sauvignon, 33% Merlot and 2% Cabernet Franc picked between 25 September and 10 October at 33.7 hectoliters per hectare. The pH came in at 3.77 and an IPT of 87, quite high compared to some other properties in the northern Médoc. It has "cool" nose, by that I mean it is not a flamboyant set of aromatics like the 2009 or 2010, but rather "streamlined" and focused, very delineated with black fruit intermingling with incense and iris. It is very controlled. The palate is medium-bodied with supple, but "full" tannins in the mouth that lend this Cos d'Estournel impressive volume. There is an unerring purity here, a gradual crescendo of intensity towards a peppery finish that lingers long. This is an impressive Grand Vin - classic Cos d'Estournel. Tasted three times with consistent notes. 93-95/100

-- Galloni: The 2014 Cos d'Estournel brings together gorgeous textural richness and ripeness, yet retains considerable aromatic freshness. Mocha, red plum, raspberry jam and rose petals are all beautifully nuanced. I very much like the sense of translucent energy here. Sweet floral and spice notes add to the wine's racy, voluptuous personality. Today, my impression is that the 2014 Cos will reward consumers with a long window of pure drinking pleasure. The blend is 65% Cabernet Sauvignon, 33% Merlot and 2% Cabernet Franc. -- Antonio Galloni 92-95/100

-- Wine Celler Insider: Intense in color with a showy nose and the already present tones of tobacco leaves, anise, earth and vine-ripened berries, this wine is luxurious on the palate, plump and concentrated with roasted espresso bean, cocoa, warm berries, spice and freshness to the ripe fruits in the finish. Produced from a blend of 65% Cabernet Sauvignon,33% Merlot and 2% Cabernet Franc, the wine reached 14.2% alcohol with a pH of 3.77. The wine is aging in 80% new, French oak barrels. After a rocky start with the difficult 2013 vintage, Aymeric de Gironde has clearly stepped up his game! 96/100

-- Vinum: Nicht nur von grosser Präzision, perfektem Bau und spürbarer Konzentration, sondern auch von exquisiter Harmonie und Frische, mit hübschem, würzig-fruchtigem, sehr langem Finale; verbindet Präzision und perfektionistische Machart mit grosser Stiltreue. Sehr erfreulich. 18,5/20


  • 109,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Cab. Sauv. 65%
Merlot 33%
Cab. Franc 2%
Artikelnummer:
25321H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 94-96
WE 96-98
Suckling 96-97
TA 97
Gerstl 19+
Gabriel 19
Wine Celler Insider 96
Galloni 92-95
Parker 93-95
Vinum 18,5
Trinkreife:
2018 - 2045
Alkoholgrad:
0,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er OHK
Abfüller:


Mein Winzer

Cos d'Estournel

Bruno Prats, der frühere Besitzer von Cos d'Estournel, gehört zu den Avantgardisten der modernen Weinbautechnologie. Unter seinem Sohn Jean Guillaume hat sich das an einen Investor verkaufte Gut bis 2012 an die Spitze des Bordeaux vorgearbeitet. […]

Zum Winzer