Jahrgang 2010 - Spätburgunder 100%

Jaspis Blauer Spätburgunder Alte Reben

Jaspis Blauer Spätburgunder Alte Reben

Lobenberg 98

Lobenberg: Es gibt nur 3 Barriques von diesem Wein, es ist eine Weinbergsauslese und Fassselektion des normalen Jaspis Pinot Noir. Langer Fassausbau. Die ältesten Reben auf reinem Kalkstein, die drei besten Fässer selektiert aus dem Jaspis Pinot Noir. Dieser Wein zeigt die gleiche Tendenz aus Gevrey-Chambertin, nur sind wir hier ultrakonzentriert und zugleich feiner - das Ganze ähnelt schon eher einem Chambertin Grand Cru. Ziereisens Jaspis Spätburgunder Alte Reben zeigt hier in der Nase sehr balsamische Noten, Hagebutte, wuchtig-drückende tiefrote Kirsche. Im Mund hohe, konzentrierte rote Frucht, auch hier wieder Hagebutte, neben roter und schwarzer Kirsche, eine leichte Jodspur, eine dichte Malzigkeit und auch wieder die leicht balsamische Note. Üppig, füllig, tolle Süße zeigend. Ein Wein mit überragender Balance. Insgesamt nochmal deutlich generöser verglichen mit dem normalen Jaspis Pinot Noir. Im Grunde der Unterschied vom Premier Cru zum Grand Cru. Einer der allerbesten Pinot Noirs Deutschlands. Großes Kino. 97-98+/100

-- Gerstl: Wow, der Duft ist ein Traum, das ist Pinot wie aus dem Bilderbuch, konzentriert, intensiv, reich, aber vor Allem total fein, elegant, ein Traum. Irre Rasse am Gaumen, dazu eine sagenhafte Extraktsüsse, da ist geballte Kraft, aber der Wein ist unendlich delikat, das ist ganz grosses Kino, Pinot von absoluter Weltklasse, ich bin hin und weg, der Wein ist noch total jung, zeigt zweifellos erst einen Teil seines Potenzials, aber das ist schon ein Traum, im minutenlangen Nachhall zündet er nochmals ein wahres Aromen-Feuerwerk. 20/20


  • 70,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Spätburgunder 100%
Artikelnummer:
25151H
Jahrgang:
2010
Bewertung:
Lobenberg 97-98+
Gerstl 20
Trinkreife:
2016 - 2040
Alkoholgrad:
12,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Hanspeter Ziereisen, Markgrafenstraße 17, 79588 Efringen-Kirchen, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

Hanspeter Ziereisen

Den in Mischwirtschaft betriebenen Hof seiner Eltern wollte der gelernte Zimmermann Hanspeter Ziereisen zunächst nicht weiter führen, zu mühsam war der Broterwerb als Landwirt im Spargeldominierten Markgräflerland. [...]

Zum Winzer