Weinpaket: Sensationelle Rioja | 6* 0,75l

Weinpaket: Sensationelle Rioja | 6* 0,75l

Weinpaket: Sensationelle Rioja | 6* 0,75l

Die sechs besten Erzeuger der modernen Rioja, natürlich alle aus Rioja Alavesa. Diese Winzer sind das "who is who" Spaniens, und nirgendwo im Land gibt es elegantere und finessereichere Weine als in dieser Traumregion des Baskenlandes, geschmiegt an die schützende Sierra Cantabria. Die großartigste Rebsorte des Landes, Tempranillo, fast immer in berauschender Kirscharomatik, dazu würzige Garnacha, zum Teil ergänzt durch mineralische Graciano und frische Mazuelo. Die ganze Herrlichkeit der Region vereint in diesem Paket. Eine schon sehr gehobene Auswahl, aber natürlich gibt es noch Luft nach oben. Grandios typische Rioja mit Klasse. Wer das nicht mag, muss das Land wechseln.
Je 1 Flasche:

     

  • Spanien/Rioja und Navarra - Bodegas Artadi de Laguardia: Rioja Tempranillo 2016 - 2019-2026:

    Lobenberg: Der Einstiegswein von Artadi heißt nur Tempranillo. Die jungen Reben aller Top-Lagen, aller Weinberge. Auch hier zu 100% Bio zertifiziert, biodynamisch bearbeitet. Auch hier Buschweine in Drahtrahmenerziehung. Handarbeit. Wir haben hier einen sehr bezahlbaren Wein aus den Toplagen Laguardias, nur das die Reben eben jünger sind. 2016 mit dieser unglaublichen Feinheit gibt diesem Tempranillo einen weiteren Schub, einen Kick. Und zwar einen Kick in Sachen Blumigkeit und Feinheit. Veilchen, Flieder, Jasmin. So verspielt. Dazu schwarze Kirsche, aber so überhaupt nicht fett, so fein, so geschliffen, schwebend. Eine Köstlichkeit schon in der Nase. So schön zu riechen. Freude ausstrahlend. Zerdrückte Himbeere, ganz feine Brombeere dazu, ein kleines bisschen Cassis, aber so leicht. Auch hier wieder so floral. Flieder und Veilchen, Rosenblätter, aber nichts Üppiges, nichts Süßes, sondern nur schwebend, verspielt. Schönes Salz im feinen Abgang. So süffig und saftig, delikat und köstlich. Manch einer mag die Wucht der Jahre zuvor vermissen. Ich vermisse sie gar nicht, denn dieses Plus an Feinheit aus diesem unglaublich trinkigen Jahrgang und die Verbesserung im Holz lässt den Wein quasi nach dem Öffnen verdunsten. Er wird immer ausgetrunken und nachbestellt. Gott, ist das ein schöner Einstiegswein. Besser denn je in dieser Delikatesse. 92+/100 (10,90 €)


  • Spanien/Rioja und Navarra - Arinzano: Hacienda de Arinzano Tinto 2014 - 2018-2026:

    Lobenberg: Schwarzer Kern mit dünnem, purpurfarbenem Rand. Der Hacienda de Arinzano verströmt den Duft von Johannisbeere und dunklen Früchten. Darüber liegt eine ätherische Komponente, die an frisches, natives Olivenöl erinnert. Am Gaumen spielt der Wein die Karte der Eleganz, teilt aber auch gerne aus. Das heißt er bleibt immer kühl und frisch am Gaumen, der Gesamteindruck bleibt aber imposant. Denn diese Cuvée baut mächtig Druck auf. Alles ist hier sehr gut balanciert. 92+/100 (16,50 €)


  • Spanien/Rioja und Navarra - Sierra Cantabria - Eguren: Crianza Sierra Cantabria 2015 - 2019-2024:

    Lobenberg: Eine erstklassige Crianza mit intensiver Beerenfrucht und rauchigen Noten. Ausdrucksstark mit der klassischen Rioja-Frucht, Schwarzkirsche und einer angenehmen Würze. Gutes Finish und schöne, seidige Struktur. 90-91/100

    -- Suckling: Some berry and chocolate with a hint of hazelnut. Medium body, firm tannins and a flavorful finish. Always excellent. Drink now. 91/100

    -- Galloni: (aged in new and used French and American oak barrels) Vivid ruby. Smoke- and mineral-accented red berry preserve, cherry-cola and floral scents on the highly perfumed nose. Fleshy and concentrated in the mouth, offering energetic raspberry, cola and bitter chocolate flavors and an exotic, sweetening touch of vanilla. Shows excellent clarity and thrust on the long, smooth finish, which is framed by fine-grained, rounded tannins. 91/100 (11 €)


  • Spanien/Rioja und Navarra - CVNE / Bodegas Contino: Rioja Tinto Contino Reserva 2014 - 2018-2032:

    Lobenberg: Diese Reserva wurde nach der Handlese zunächst im Edelstahl vergoren, und anschließend im Fass in einer Mischung aus französischer und amerikanischer Eiche ausgebaut. Zweijährige Reifung in diesen Fässern, sowie zwei weitere Jahre Reifezeit auf der Flasche bringen einen tiefroten Rioja hervor. Intensiver Duft roter Früchte unterlegt von dezent rauchiger Note. Ein tänzelnder Traumwein mit immensem Nachhall, feinste Kirsche, Waldbeeren und Salz im langen Abgang. 93-94/100

    -- Parker: --Parker: The 2014 Reserva is usually a blend of 85% Tempranillo with 10% Graciano and 5% Mazuelo and Garnacha that wants to express the character of the estate, its rocky limestone soils and ripe character. It fermented in stainless steel and aged in 50% French and 50% American oak barrels for two years. It's subtly balsamic, with faint aromas of cigar ash, incense and also some dried flower petals, spices and a touch of ripeness. The palate is medium-bodied with moderate ripeness, quite contrasted with the sensation on the nose. 287,960 bottles and 1,500 magnums were produced. It was bottled in July 2017. There is a big change at Contino. From the 2017 harvest, the new technical director is Jorge Navascues, a young winemaker with lots of experience from Cariñena. Their unique microclimate means that in years like 2017 and 2014, they did not have frost or rain, respectively, two big incidents that marked the wines in most of the regions. 92/100

     

    -- Penin: Farbe: leuchtendes Kirschrot, granatroter Saum. Aroma: rote Früchte, würzig, feine Reduktionsnoten, Wildkräuter. Mund: frisch, ausgewogen, schöne Säure, feinkörnige Tannine. 93/100 (24,90 €)


  • Spanien/Rioja und Navarra - La Rioja Alta: Vina Ardanza Reserva 2009 - 2017-2033:

    Lobenberg: Die Reserva stammt aus dem 30 Jahre alten Anwesen Vina Ardanza im Herzen der Rioja Alta. Die Reife erfolgte 36 Monate in amerikanischen Eichenholzfässern, bevor die Reife in der Flasche fortgesetzt wurde. Die Reserva ist schön anzusehen: Mittleres Kirschrot mit leichten Orangetönen am Rand. Die Nase umgibt ein intensiver Duft von wilden Beeren, ein Hauch von Kokos, Zimt, Tabak und Leder. Sehr komplex. Wahnsinns-Struktur am Gaumen mit seidigen Tanninen. Sehr langlebig. 93-94/100

    -- Tim Atkin: Ardanza is a classic, pan-regional Rioja, blending Tempranillo from the Rioja Alta with 20% Garnacha from Tudelilla in the Rioja Oriental. It’s a richer, plusher wine than the 2008, re ecting the warmer vintage, but it’s not remotely ponderous. Floral, fine and very complete with fennel and sweet Asian spices, tangy acidity and deftly handled American oak. 95/100

    -- Parker: The current vintage of one of the flagship wines from La Rioja Alta is the 2009 Viña Ardanza Reserva, the second year it has contained 20% Garnacha grapes from their estate vineyards in La Pedriza in the village of Tudelilla in Rioja Baja. The Tempranillo comes from vineyards averaging 30 years of age in Fuenmayor and Cenicero. The hand-harvested bunches were sorted and put in boxes, transferred to the winery at 14 degrees Celsius to be destemmed and crushed, then the grapes fermented in stainless steel, including malolactic. The two varieties were aged separately, 36 months in used American oak barrels for Tempranillo and 30 months for Garnacha, and racked every six months. It was initially closed, shy and serious, riper and a little darker than the 2008 but still very balanced, serious and harmonious. The palate combines power with elegance, with some tannins, focused flavors, some chalky texture and a rustic touch that gives it character. 93+/100

    -- Suckling: --Suckling: Very fresh and vivid 2009 with berries, dark spice and hints of walnuts. Full-bodied, reserved and so held back and muscular, but you don’t feel the tannins and the strength. A great wine. Give it two or three years. Try in 2020. 96/100

    -- Falstaff: --Falstaff: Superbe Nase mit Noten von Cassis, Holunderbeere, Tabak und Schokolade, außerdem sind würzige Aromen auszumachen wie die von schwarzem Pfeffer und Muskat. Am Gaumen kraftvoll, im Auftakt weich und zum Finale hin zusehends eleganter. Ein sicherer Wert. 93/100

    -- Penin: Farbe: tiefes Kirschrot Aroma: reifes Obst, trockene Kräuter, weiches Eichenholz, Röstaromen Mund: kraftvoll, reife Früchte, würzig, reife Tannine 93/100 (22 €)


  • Spanien/Rioja und Navarra - Bodegas Remelluri by Telmo Rodriguez: Lindes de Remelluri - Vinedos de Labastida 2014 - 2018-2026:

    Lobenberg: Im Ort Labastida, in dem auch Remelluri gelegen ist, arbeiten Pablo, Telmo Rodriguez und seine Schwester Amaia, mit zehn befreundeten Kleinstwinzern zusammen. Sehr alte Reben. 95% Tempranillo. Teilweise nur einen halben Hektar groß, manchmal ein oder zwei Hektar. Extrem kleine Erträge. Buschweine, biologische Bearbeitungsweise. Diese Winzer sind zu klein um selbst zu vinifizieren und zu vermarkten. Sie sind der Familie Rodriguez schon sehr lange verbunden. Diese Winzer arbeiten unter Remelluris Kontrolle, exakt nach der Maßgabe von Telmo Rodriguez und seinem kongenialen Partner und Vineyardmanager Pablo. Selbst der Erntezeitpunkt wird auf den Tag genau bestimmt. Dann liefern diese Kontraktwinzer und Freunde die Trauben bei Remelluri ab. Dort allein erfolgt die Entrappung, Selektion, spontane Vergärung und der Ausbau. Das ergibt für die beiden aus der Lindes Serie gelesenen Weine, Labastida und San Vicente, insgesamt nur jeweils 50.000 Flaschen Wein. In beiden Weinen ist der Tempranilloanteil bei 95%, und dazu ungefähr 5% Grenache. Alle Weinberge liegen, ähnlich wie Remelluri, sehr hoch. 500 Meter und aufwärts. Das bedeutet sehr kühle Lagen. Bei Remelluri wird auf Frische extrem viel Wert gelegt. Remelluri ist das höchstgelegenste Weingut in Rioja Alavesa, und Alava liegt ja bekanntermaßen einige hundert Meter höher als dir Rioja Alta. 2015 war ein perfektes Jahr in Rioja, allerdings mit relativ hohem Alkohol. Im September gab es dann massive Regenfälle. Viele andere Winzer wurden nervös und ernteten viel zu früh. Bei Remelluri und den dazu gehörenden Kontraktwinzern wurde zugewartet. Es wurde dann trocken, dazu ein hohes Windaufkommen? und die vollständige Reife, die zuvor nicht gegeben war, konnte über eine weitere, vierwöchige Vegetationsperiode, bis tief in den Oktober hinein, abgewartet werden. Die Ernte für beiden Weine wurde am 10. Oktober eingebracht. Wir haben also sehr reife Weine mit hohem Alkohol, die gleichzeitig perfekte Frische bewahrt haben. Und die, und das ist das Entscheidende, im Gegensatz zu manch anderen 2015er, eben die komplett physiologische Reife erreichten. Eine klassische Tempranillo-Nase, und doch so frisch, so fein. Der erste Ansatz ist Hagebutte, rote Kirsche, auch Amarenakirsche dazu. Dann kommt schwarze Kirsche. Tolle Intensität. Was fehlt, und das ist ein sehr positiver Aspekt, ist die manchmal von zu reifem Tempranillo ausgehende Brombeerigkeit und Schokoladigkeit. Das ist hier überhaupt nicht der Fall. Einfach nur fein, hohe Intensität, dicht, lang. Alles auf Kirsche bleibend. Schwarzkirsche siegt am Ende. Dann kommt ein ganz klein bisschen Mango darunter. So hocharomatisch. Der Lindes ist komplett natürlich als biologischer Wein. Spontan im Stahl vergoren. Auch die Malo im Stahl. Danach 12 Monate in großen Holzfässern ausgebaut, für weitere 6 Monate in großen Absetztanks, um dann ungefiltert gefüllt zu werden. Ich weiß nicht, warum der Lindes Labastida der mir immer persönlich liebere Wein ist. Das mehr auf Kalkstein, Kreide und Sand laufende Terroir, weniger schwerer Lehm? Höhere Lagen? Wahrscheinlich, weil er deshalb von den beiden Lindes der dem Remelluri weitaus ähnlichere Wein ist. Das hat so viel Charme, so viel seidige Finesse und Cremigkeit in der kirschigen Frucht. Schöne Länge, salzige Mineralität. Aber es ist so weit entfernt von einem Blockbuster. Es ist einfach fein, geschliffen, erhaben, getragen, tänzelnd. Ein Tempranillo, der mich in seiner Feinheit ein bisschen an einen sehr schönen dichten Chianti aus der Toskana erinnert. Das kann so viel Freude machen. Auch ein bisschen in Richtung Brunello di Montalcino tendierend. Echt schicker Wein. 95/100

    -- Suckling: Bramble berries, rich black cherries with a very fluid and elemental feel. Then, on the palate, red cherries and raspberries, discreet spices, chalky, dense and fresh stony tannins and a seamless, long and succulent finish. Taut, elegant Rioja. Try from 2021. 95/100

    -- Parker: The 2014 Lindes de Remelluri Viñedos de Labastida was cropped from a challenging year in Rioja that saw a late harvest complicated by rain so that they had to do a severe sorting of the grapes. It's mostly Tempranillo with some Garnacha. Of the two vintages of Labastida, this 2014 feels more harmonious than the 2015. It has a medium-bodied palate with very fine tannins and a mineral/stony sensation that is a texture rather than a flavor. 60,499 bottles produced. It was bottled in May 2016. 93+/100 (13,95 €)


  •  


  • 95,00 €

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten


Artikelnummer:
24587H

Auch einzeln erhältlich:


Rotwein, Rioja und Navarra, 2016 Spanien
Bodegas Artadi de Laguardia

Rioja Tempranillo

  • 10,90 €

0,75 l (14,53 €/l)

31013H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 92+

Nicht auf Lager

Rotwein, Rioja und Navarra, 2014 Spanien
Arinzano

Hacienda de Arinzano Tinto

  • 16,50 €

0,75 l (22,00 €/l)

31384H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 92+

Rotwein, Rioja und Navarra, 2015 Spanien
Sierra Cantabria - Eguren

Crianza Sierra Cantabria

  • 11,00 €

0,75 l (14,67 €/l)

33345H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 90-91
Penin 92
Suckling 91

Rotwein, Rioja und Navarra, 2009 Spanien
La Rioja Alta

Vina Ardanza Reserva

  • 22,00 €

0,75 l

33530H

Lobenberg 93-94
Suckling 96
Atkin 95

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Rotwein, Rioja und Navarra, 2014 Spanien
Bodegas Remelluri by Telmo Rodriguez

Lindes de Remelluri - Vinedos de Labastida

  • 13,95 €

0,75 l (18,60 €/l)

35392H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 95
Suckling 95
Parker 93+

Rotwein, Rioja und Navarra, 2014 Spanien
CVNE / Bodegas Contino

Rioja Tinto Contino Reserva

  • 24,90 €

0,75 l (33,20 €/l)

36180H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 93-94
Tim Atkin 95
Penin 93