Jahrgang 2012 - Rotwein - Cab. Sauv.

Cabernet Sauvignon Sylvain Edition

Cabernet Sauvignon Sylvain Edition

Lobenberg 95

Lobenberg: Konsequente Selektion und Ertragsbeschränkung im Weinberg. Alle Spitzenweine, also alle Cabernets, Sankt Laurents und Pinot Noirs werden von Hand gelesen und entrappt spontan vergoren. Der Ausbau der 2 Weinbergsauslesen erfolgt in neuen Barriques des französischen Spitzen-Tonnelieres Sylvain. Es gibt nur 2 Barriques! Eine charmante und extrem dichte, hocharomatische Creme-de-Cassis Nase mit frischer roter Johannisbeere dazu, konzentrierte Walderdbeere, feinste Brombeere. Überwältigender Charme im sehr dichten, fast schmerzhaft aromatischen Mund, extrem saftig, süße Johannisbeere, fein und verspielt. Langer, extrem feiner Cassis-Nachhall. Der Wein wird von seiner dichten und so leckeren Aromatik getragen, mehr als 2 Minuten wieder hochrollend, das traumhafte Holz stützt wunderbar ohne zu dominieren. Man muss lange im Gedächtnis kramen um Assoziationen in diesem dichten Charme zu finden, viel aromatischer als Bordeaux, seidig feiner als jeder Italiener aus Cabernet Sauvignon. Ein schmelziger Kalifornier, der puristische Philipp Togni mit mehr Schmelz? 95+/100

-- Gerstl: Der Duft ist spannend, hat eine schöne Tiefe, sehr komplex, feine Süsse vom Holz, das aber schön eingebunden ist, sehr schöne, expressive Duftwolke. Der Wein erinnert durch seine schlanke Art etwas an einen Cabernet aus der Loire, schöne tänzerische, verspielte Art, der Wein hat Saft und Schmelz und eine schöne Tiefe, macht Spass. 18/20


  • 24,95 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

33,27 €/l


Rebsorten:
Cab. Sauv.
Artikelnummer:
24524H
Jahrgang:
2012
Bewertung:
Lobenberg 95+
Gerstl 18
Trinkreife:
2016 - 2030
Alkoholgrad:
13,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Weingut Volker Schmitt, Richard-Knies-Straße 87, 67550 Worms, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

Volker Schmitt

Inmitten einer wunderschönen Hügellandschaft und Weinbergen in Herrnsheim, einem Vorort von Worms, befindet sich das Weingut Schmitt samt Gästehaus. Nur 12,7 Hektar Löss- und Lehmböden mit Kieslinsen dazwischen. [...]

Zum Winzer