Jahrgang 2012 - Weißwein - Neuburger 100%

Leithaberg weiß

Leithaberg weiß

Lobenberg 94

Lobenberg: Reiner Neuburger auf Kalkstein gewachsen. Eine autochthone Rebsorte Österreichs, im Schwinden begriffen. Eine Nacht Maischestandzeit vorm Abpressen mit der Korbpresse. Grünliche Reflexe im Glas. Tiefe rauchige Nase ohne jegliche Holzcharakteristik, eher etwas tanninig, Asphalt nach dem Regen, feuchter Stein, dahinter Melone, Wiesenkräuter und Apfel, süßer reifer Boskoop. Dichter Mund, wieder Apfel, aber auch Steine, weißer und gelber Pfirsich, Melone, Nüsse und Rauch. Leichte Zitrusfrische. Auch hier deutliches Kalksteinterroir in der Mineralik, wieder Nüsse und cremige Birne, klingt lange nach, zeigt Kraft. Erinnert ein wenig an Pfälzer Weißburgunder, der Wormland von Friedrich Becker kommt mir in den Sinn. Tolles Unikat, lecker, trinkig, cremig, und doch ein Unikat. 93-94/100

-- Falstaff: Mittleres Gelbgrün. Feinwürzig unterlegte Birnenfrucht, ein Hauch von Nüssen, kandierte Orangenzesten, facettenreiches Bukett. Saftig, elegante Textur, reife Birnen auch am Gaumen, frische Säurestruktur, zarter Anklang von Honig und Dörrobst im Nachhall, gute Länge, ein vielseitiger Speisenbegleiter. 92/100


  • 19,90 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

26,53 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Neuburger 100%
Artikelnummer:
24459H
Jahrgang:
2012
Bewertung:
Lobenberg 93-94
Falstaff 92
Trinkreife:
2015 - 2027
Alkoholgrad:
13,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Lichtenberger Gonzalez, Seestraße 42, 7091 Breitenbrunn, ÖSTERREICH

Mein Winzer

Lichtenberger Gonzalez

Er ist der Kellermeister von Gernot Heinrich und sie von Birgit Braunstein. Liebe und Wein-Passion, da musste es zu einem Gemeinschaftsprojekt kommen. 4 Hektar am Kalksteingebirge Leithaberg, das beste Terroir Österreichs neben dem Eisenberg? Öko, Spontanvergärung, Holz, alles Handarbeit, nichts zum Reichwerden, nur was für Ruhm und Ehre und als dingliche Basis ihrer Gemeinschaft. Man meint die Liebe der beiden zu sich und zum Wein herauszuschmecken. […]

Zum Winzer