Jahrgang 2013 - Grauburgunder

Grauburgunder Ihringer Winklerberg "Gras im Ofen" Großes Gewächs

Grauburgunder Ihringer Winklerberg "Gras im Ofen" Großes Gewächs

Lobenberg 96

Lobenberg: Ich war so sicher nie einen Wein von Joachim Heger im Programm zu haben, zu reif, zu breit, zu langweilig, zu deutsch...und dann noch zugekaufte Trauben zur Vinifikation unter dem Handelshaus Heger...Nun gleich 3! Nur aus der Domaine, also Dr. Heger! Und nur burgundischer Weißwein aus der kühlen Lage "Gras im Ofen", schattiger Bestandteil Deutschlands wärmster Lage, dem aus purem Kalkfelsen bestehenden "Ihringer Winklerberg". Kühle Lagen und der ab 2010 eingeleitete Stilwandel Joachim Hegers hin zum klassischen, kühlfruchtigeren Burgund initiierten meinen Sinneswandel. Da passt der sehr frische, säurelastige und fast dramatisch extraktreiche, alkoholarme Jahrgang 2013 natürlich perfekt. Und klassisch burgundisch, biologische Weinbergsarbeit, Handlese, Ganztraubenpressung mit Maischestandzeit, Spontanvergärung im Holz, Malo und 12 Monate Ausbau in kleinem gebrauchten Holz ohne Batonage, unfiltierte Abfüllung. Diesen Grauburgunder braucht niemand dachte ich, breiter altertümlicher Kaiserstuhl, und ich hab schon die 2 Superstars der Rebe, Reinhold Schneiders Ruländer und dem besten, dem Jaspis von Ziereisen. Aber dann diese Offenbarung: Nicht nur satter, reifer Boskoopapfel, Kellerbirnen, Wiesenblumen, nein auch frische rosa Grapefruit, Orange, Mandarine, geniales Zitronengras. Sattes Salz und Kalkstein im überrachend schlanken, frischen und salzigen Mund mit grandios erdig apfeligem Nachhall voll frischer Säuresprengseln. Das ist eine unerwartete, große Bereicherung unter den wenigen genialen Grauburgundern dieser Welt. 95-96/100

-- Gerstl: Liegt im März 2014 als wir ihn probieren immer noch auf der Hefe. Der Duft ist gewaltig vielfältig, enorm intensiv und reich. Zeigt das was man sich von einem Grauburgunder vorstellt in Vollendung, diese Opulenz, diese überschwängliche Fülle, wirkt schon fast etwas barock aber dann kommt die Eleganz der Lage mit ins Spiel, weniger in der Nase, noch mehr am Gaumen, da ist genau die richtige Portion Rasse und Frische mit im Spiel, zieht den Wein in die Länge, macht ihn schön schlank, bringt Eleganz, auch die so wichtige Struktur, die man sonst bei fast allen Weinen dieser Traubensorte vermisst, der Wein ist richtig fein, hat sogar etwas Verspieltes an sich, ein genialer Charakterwein, richtig verblüffend. 18/20


  • 29,95 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Grauburgunder
Artikelnummer:
24113H
Jahrgang:
2013
Bewertung:
Lobenberg 95-96
Gerstl 18
Trinkreife:
2015 - 2025
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:


Mein Winzer

Dr. Heger

Weingut Dr. Heger heißt Weinanbau in dritter Generation. 1935 wurde das Weingut vom Landarzt Dr. Max Heger gegründet. Sein Sohn Wolfgang Heger führte es in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts in die Spitze der besten Deutschen Weingüter. [...]

Zum Winzer