Jahrgang 2013 - Cab. Sauv. 68%, Merlot 29%, Petit Verdot 3%

Chateau Montrose 2eme Cru

Chateau Montrose 2eme Cru

Lobenberg 95

Lobenberg: 68% Cabernet Sauvignon, 29% Merlot, 3% Petit Verdot. Hier oben im Norden regnete es nur minimal im Oktober, kein Fäulnisdruck, man konnte die Cabernet bis zur Reife hängen lassen. Eine warme Nase mit feinster Cassis- Johannisbeernase, fast burgundische Kirsche dazu, feiner Sand, Sanddorn und Hagebutte. Ein grandioser Charmeur und Spaßmacher. Pikanter Mund mit Schlehe und roter Kirsche, extrem fein, seidiges Tannin, raffiniertes Spiel, tänzelnde Salz und Gesteinsspur auf Milchschokolade schwimmend, das ganze mit Frische und langem Nachhall. Tolle innere Spannung mit Dichte und Volumen, samtigem Tannin und immer wieder dieser berauschende, fast kalifornische Cabernet-Cassis-Charme mit Pikanz und Frische. Noch zarter und tänzelnder als 2011 und 12. Ich kann es nicht besser ausdrücken, das ist nicht groß aber die wahre Freude! 94-95/100

-- Galloni: Graphite, camphor, incense, tobacco, smoke and game burst from the glass in the 2013 Montrose. A dark, brooding wine, the 2013 boasts notable depth and tannin considering its mid-weight structure. The 2013 will require at least a few years to come together. Graphite, scorched earth, sage and rosemary are some of the notes that inform the intense finish. This has real density for the year. Based on two tastings so far, the 2013 Montrose is making a very strong case for itself as one of the wines of the vintage. The blend is 68% Cabernet Sauvignon, 29% Merlot and 3% Petit Verdot, with quite a bit more Cabernet than the more typical 55%. Tasted twice. 91-94/100 --- Gabriel: 68 % Cabernet Sauvignon, 29 % Merlot , 3 % Petit Verdot. 60 % wurden als Grand Vin selektioniert. Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Defensiver Beginn, floral, tabakig, fein jodig schwarzer Pfeffer, Teer und etwas Korinthen, zurückhaltend, ja fast reserviert. Im Gaumen erhaben, gute Fleischrationen zeigend, blaubeerige Früchte, Lakritze. Ein introvertierter Montrose Klassiker mit mittlerem Druck, ab er langem Rückaroma. Geht in Richtung 1994, 1998, 2004. Könnte bei 19/20 landen. Ist aber so schon auf jeden Fall der beste Saint Estèphe! 18 -- Gerstl: Schöner, spannerder Terroirduft, dezente Frucht, erstaunlich zurückhaltend, da ist aber einiges an Komplexität im Spiel. Am Gaumen zeigt er seine Klasse, der mit Abstand schlankste Montrose, den ich kenne, aber die Proportienen stimmen, feine Tannine, zarte Extraktsüsse, feine Rasse, köstliche Aromatik, eine Montrose Delikatesse, wie es im Buche steht und es ist ein sehr typischer Montrose, das ist grosse Klasse. 18+/20

-- Suckling: Aromas of black currant and dried flowers such as violets. Medium to full body, fine tannins and a delicate. Fruity finish. Seamless tannins. Drink now. 92/100


  • 79,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

105,33 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Cab. Sauv. 68%
Merlot 29%
Petit Verdot 3%
Artikelnummer:
23795H
Jahrgang:
2013
Bewertung:
Lobenberg 94-95
Galloni 91-94
Gerstl 18+
Gabriel 18
Suckling 92
Trinkreife:
2018 - 2040
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er OHK
Abfüller:
Montrose, , 33180 St. Estephe, FRANKREICH

Mein Winzer

Montrose

In einer der besten Lagen der Appellation, hoch oben, mit wunderbarem Blick auf die Gironde liegt Château Montrose. 2006 fand ein Besitzerwechsel statt. Martin Bouygues, einer der erfolgreichsten Unternehmer Frankreichs, erwarb dieses legendäre Weingut für eine unbekannte Summe. […]

Zum Winzer