Jahrgang 2012 - Rotwein - Grenache 95%, Mourvedre 5%

Chateauneuf du Pape Habemus Papam

Chateauneuf du Pape Habemus Papam

Lobenberg 96

Lobenberg: 20 Jahre hat Yves geduldig auf seine Chance in Châteauneuf gewartet. In Gigondas ist er mit St. Cosme zusammen der König, die wahre Krone im Süden ist jedoch Châteauneuf. Dann, 2008, kam die Gelegenheit, ein uralter, winziger Weinberg in bester Lage, zu klein für die hochwertige Konkurrenz, kein Arrondissement möglich, zu viel Arbeit. Yves war es egal, hier geht es ja nur um sein Ego. 100% Grenache. Vergärung und Ausbau im großen Holz. Der Weinberg steht auf La Crau, der besten Lage in Châteauneuf, unterhalb von Rayas. Zu 80% nicht entrappt, also wie das Vorbild Rayas als ganze Traube vergoren. Schöne rotfruchtige Nase, feine Kirsche, rote Johannisbeere, ein wenig Cassis, sehr trocken, sehr mineralisch, Steinmehl, Staub. Hohe Intensität in der Nase, ein Hauch Milchschokolade, Tabak, Kokosnuss, Holunder, etwas Thymian. Im Mund muss ich lange nachdenken, ob ich einen solchen Jungwein vom Fass als Châteauneuf schon probiert habe, fern jeder Konvention der fetten Parker-Jetztzeit. Bonneau, mehr noch Rayas, etwas Tardieu Special Cuvée. Es fehlt absolut und absichtlich an Süße, nur klare, extrem puristische, rote rassige Frucht ohne viel Wucht und ohne große Rundheit, rote Johannisbeere, Waldfrüchte, alles geradeaus, alles in einem Zustand der Unsüße, dramatische Mineraleinflüsse mit immenser Länge. Der Wein braucht Zeit. Das ist eine wirkliche Rayas-Stilistik und völlig fern der üblichen Parker-Stilistik, weit entfernt von Clos St. Jean und allen von Phillip Cambie betreuten Châteauneufs. Grandios für ein langes Lagern, einer der besten Châteauneufs eines genialen Winzers mit einem überirdischen Händchen für Reben und Weinberg. 95-96+/100

-- WS: Ripe, with a leathery edge to the core of plum, blackberry and cherry paste flavors, while sage and bay leaf accents underscore the finish. Offers a tarry echo, with fresh acidity underneath. Should unwind in the near term. 91/100

-- Galloni: Vivid ruby. Deeply pitched aromas of cherry compote, cassis and flowere are lifted by a bright mineral nuance and a hint of peppery spices. At once rich and energetic on the palate, offering bitter cherry and dark berry flavors and an exotic hint of five-spice powder. Clings with very good tenacity and focus on the smoke-accented finish, which features sweet dark fruit and floral character and supple tannins. -- Josh Raynolds 91/100


  • 44,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

58,67 €/l


Rebsorten:
Grenache 95%
Mourvedre 5%
Artikelnummer:
23343H
Jahrgang:
2012
Bewertung:
Lobenberg 95-96+
Trinkreife:
2018 - 2042
Alkoholgrad:
14,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er OHK
Abfüller:
Domaine Santa Duc, Les Hautes Garrigues, 84190 Gigondas, FRANKREICH

Mein Winzer

Domaine Santa Duc

Der Qualitätsstandard von Yves Gras’ Santa Duc gehört zu den höchsten im Rhonetal und Frankreich überhaupt. Nur die besten Weine werden selber abgefüllt, der Rest wird weiterverkauft an Handelshäuser der Gegend. […]

Zum Winzer