Weinpaket: Biodynamie | 12* 0,75l

Weinpaket: Biodynamie | 12* 0,75l

Dies ist wohl mein universellstes Probierpaket und mein persönlicher Favorit. Für unter 200 Euro die wirklich große Weinwelt der biologischen Zunft im Glas. Noch bezahlbar und doch schnalze selbst ich verwöhnter Hedonist bei jedem Wein mit der Zunge. Und Nicht-Profis mögen diese Weine auch. Nur die allerbesten biodynamischen Winzer aus der ganzen Welt, mit grandioser Vielfalt der Rebsorten: Alvarinho vom portugiesischen Douro, Wachauer Grüner Vetliner, Pfälzer Riesling, Sancerre der Extraklasse von der Loire, Kalifornischer Chardonnay und Südtiroler Pinot Grigio wie vom anderen Stern. Grandiose Rotweine aus dem Languedoc, Bordeaux, Österreichs Burgenland, dem Trentin, von der Rhone und Malbec aus Mendoza. Für jeden einzelnen Wein lege ich meine Hand ins Feuer.

Lobenbergs GUTE WEINE
Probierpaket

"Meine Probierpakete sind meine Visitenkarte, meine beste Auswahl!"

 

Dies ist wohl mein universellstes Probierpaket und mein persönlicher Favorit. Für unter 200 Euro die wirklich große Weinwelt der biologischen Zunft im Glas. Noch bezahlbar und doch schnalze selbst ich verwöhnter Hedonist bei jedem Wein mit der Zunge. Und Nicht-Profis mögen diese Weine auch. Nur die allerbesten biodynamischen Winzer aus der ganzen Welt, mit grandioser Vielfalt der Rebsorten: Alvarinho vom portugiesischen Douro, Wachauer Grüner Vetliner, Pfälzer Riesling, Sancerre der Extraklasse von der Loire, Kalifornischer Chardonnay und Südtiroler Pinot Grigio wie vom anderen Stern. Grandiose Rotweine aus dem Languedoc, Bordeaux, Österreichs Burgenland, dem Trentin, von der Rhone und Malbec aus Mendoza. Für jeden einzelnen Wein lege ich meine Hand ins Feuer.


Je 1 Flasche:

     

  • Frankreich/Bordeaux - Clos Puy Arnaud: Cuvee Pervenche de Puy Arnaud (2. Wein) 2011 - 2014-2026:

    Lobenberg: Satte Cassis Waldbeerennase mit Thymian und Johanniskraut. 13,5 Alkohol. Satte rote Kirsche im Mund, Tiefe, Würze und satter, charmanter, langer, mineralischer Nachhall mit Tabak und Bitterschokolade. Der perfekte Einstiegswein aus Castillon, Biodynamik in Reinkultur mit Größe. 91-92/100

    -- WS: Fresh, engaging raspberry and cherry fruit flitters along, with a floral hint appearing on the pretty finish. Kept grounded by a flash of chalk. (16,50 €)


  • Argentinien/Mendoza - Achaval Ferrer: Malbec Mendoza 2014 - 2015-2025:

    Lobenberg: Dieser "einfache", fast schwarze Malbec ist in der Tat schon eine große Nummer mit seiner Tiefe, Erdigkeit und Würze. Fast 15% Alkohol und eine hohe Säure erbringen eine perfekte Balance. Sattes schwarzbeeriges Volumen und eine fast rotbeerig schöne Frische dazu sind garantiert. Dazu Feuerstein, Wildblumen und tiefschwarze Lakritze mit Eukalyptus, tolle Melange. Auch Veilchen und diverse Gewürze, leichte Orientalik, Orangenschale und immer wieder dunkle Kirsche und Herzkirsche unter der süßen Maulbeere und Brombeere. Die Malbec stammt aus drei Weinbergen, Meandro mit 90-jährigen Reben, Mayor Drummond mit 70-jährigen Reben und La Consulta im Uco Valley mit nur 18 Jahre alten Rebanlagen. Ausbau in neuem, französischem Barrique. Das Lagenkonzept, das Terroir und uralte Reben, drei magische Qualitätsgründe der Weltklasse. Überwiegend sandige Böden mit Kalk und Kies. Mit genau diesem Rezept hat sich Archavall Ferrer einen Platz an der Spitze der argentinischen Weinproduzenten ergattert. Er arbeitet ausschließlich biodynamisch und schätzt seine alten Reben. Bei ihm zählt Qualität und nicht Ertrag, seine Arbeitsweise ist ausschließlich biodynamisch. Dieser reinsortige Malbec repräsentiert die Seele der Bodega. 93/100

    -- Parker: The nose of the 2014 Malbec is remarkably similar to the 2013 showing high-pitched aromas of wild berries and flowers. Its in the palate where you find a little more savoriness, perhaps more spicy flavors with a slightly bitter finish. It's a blend of grapes from different location across Mendoza that represents very well what is the Achával-Ferrer interpretation of Malbec. The only problem with this wine is to have the 2013 by its side. 240,000 bottles produced. 91/100

    -- Suckling: his is so savory and subtle with lemon and blackberry character. Full-bodied, yet dense and refined. Such beauty. Pure. Drink now. 90/100 (17,250 €)


  • Portugal/Douro - Poeira: Alvarinho Po de Poeira Douro Branco 2016 - 2019-2031:

    Lobenberg: Beim ersten „Hinhören“ ist da nur pure Grapefruit in der Nase. Wenn man die Augen schließt und es genau wissen will, dann ist da noch Melisse und etwas Zitronengras. Auch weißer Pfirsich und schlanke Ananas, ein Hauch Minze. Mit etwas Luft wird er milder, etwas schlanke Birne und zarte Honigmelone. Für einen portugiesischen Weißwein ist er unglaublich frisch und klar und für einen Alvarinho bewegt er sich in nicht erwarteten Sphären der Oberliga und Frische. Am Rande drückt ein wenig Pfeffer auf die Rezeptoren und die Zitronenmelisse kommt jetzt immer mehr hervor. Unglaublicher Nachhall. Vom neuen Holz nur in der Malo zart geküsst. Man befindet sich hier unter Jorge Moreiras Reiseleitung an der Weißweinspitze des Douro. Langlebig! 92-93/100 (15,95 €)


  • Deutschland/Pfalz - Christmann: Riesling Ruppertsberger Spieß trocken 2015 - 2017-2027:

    Lobenberg: 7,5g Säure. Ganz kleine Erträge, am 21. September gelesen. Keine Maischestandzeit, sofort als eingemaischte Trauben abgepresst und dann komplett im Stahl spontan vergoren. Die Besonderheit dieser Lage ist sicherlich der nachmittags schon frühe Waldschatten und die Kühle in einer grundsätzlich warmen Lage. Der Wein hat expressive Frucht und bildet im Grunde das vielleicht noch größere Gegenstück zum Königsbacher Riesling, den ich als Idig 2 bezeichnen würde. Wir sind hier in einer Klasse, die für sich ein GG darstellen kann und im Grunde macht der Spieß den Reiterpfad als Große Lage, zumindest bei Christmann, überflüssig. Die Nase ist komplett europäisch. Gesundes Lesegut und kein Botrytis. Dementsprechend auch keine Maracuja, Mango oder Ananas. Alles ist fein. Aprikose, schöner dichter Assam Tee, reife gelbe Melone und leichte Apfelnoten darunter. Anders als beim Königsbacher, wo wir doch zur weißen Frucht gingen, gehen wir hier zu gelber Frucht, aber sehr versammelt, fokussiert und mittig bleibend. Sensationeller Grip und Zug im Mund, die Augen ziehen sich zusammen und der Speichelfluss wird initiiert. Trotz der geringen Säure hat der Wein im Mundgefühl so viel Frisches und Knackiges. Es macht unglaublich Freude, weil es so wunderschön von Fruchtschmelz gestützt wird. Der Wein ist deutlich fruchtiger als der Gimmeldinger oder als Königsbacher. Er ist zwar europäisch, aber intensiv und fast ein wenig üppig in der Frucht, dazu zuckerfrei und super schlank, denn der Wein ist komplett durchgegoren. Es bleibt also auch straff mit Zug. Wir haben hier bei Christmann oberhalb des Gutsweines drei Weine mit völlig unterschiedlichem Charakter. Der Spieß ist sicherlich nicht der Kleinste, sondern wahrscheinlich sogar noch oberhalb des Königsbacher der Größte unter den drei Weinen mit Tendenz zum GG. 97+/100

    -- Parker: With coolish stony and floral flavors on the distinguished and complex nose, the 2015 Ruppertsberger Spiess Riesling Trocken is a clear, piquant, precise and mineral Riesling. It reveals a great purity, density and tension on the palate, but also a certain yeasty creaminess. This is a very elegant, complex and tightly woven character with raciness, grip and salinity, as well as a long and persistent finish. An excellent Riesling with a remarkable aging potential. 92/100 (22 €)


  • USA/Californien - Benziger Winery: Chardonnay Sonoma 2014 - 2016-2024:

    Lobenberg: Verführerisches Nasenbild, das sofort viel Frucht aufzeigt, aber auch Frische suggeriert. Wie ein roter Faden zieht sich diese tolle Balance zwischen Neue-Welt-Chardonnay und Finesse durch. Wiesenblumen, Holunder und feinste Mandarine kommen einem sofort in den Sinn, dabei ist alles mit köstlicher Eleganz versehen. Er gleitet über den Gaumen, gleichzeitig lässt er immer wieder seine Chardonnay-typische Kraft aufblitzen. Mit seiner tollen Würze mag man die biodynamische Ausrichtung Mike Benzigers wohl glauben! In seiner Preisklasse eine absolute Kaufverpflichtung. Er rollt lange am Gaumen aus, um immer wieder feinste Geschmacksnuancen anzudeuten, dabei bleibt er auf der hedonistischen Seite und strengt überhaupt nicht an, sondern läuft einem einfach die Kehle runter. 94+/100 (19,50 €)


  • Italien/Trentino - Elisabetta Foradori: Teroldego Foradori 2014 - 2017-2027:

    Lobenberg: Leuchtend schwarz-rubinroter, sortenreiner Teroldego aus biologischer Weinbergsarbeit mit extravaganten Düften von gepressten Brombeeren, Veilchen, Zimt und geräuchertem Fleisch. Tief und würzig, vollmundig, erdig und überwältigend in seiner fruchtigen Samtigkeit. 91+/100

    --Suckling: Lots of tar, berry and orange-peel character to this. Medium body, chewy tannins and a tangy and rich finish. Drink now. 91/100 (17,95 €)


  • Frankreich/Rhone - Domaine de la Vieille Julienne: Cotes du Rhone lieu-dit Clavin 2015 - 2018-2033:

    Lobenberg: Eines der wenigen biodynamisch zertifizierten Weingüter in Châteauneuf. Die Einzellage Clavin besteht zu 80% aus uralter Grenache, der Rest ist Syrah, und Mourvèdre. Ausbau im großen Holzfuder. Alle Weine sind komplett entrappt, aber der Winzer Jean Paul Daumen erwägt, das demnächst zumindest teilweise zu ändern. Das liegt an den Nordlagen und sandigen Böden. In manchen Lagen wird die Reife der Rappen nicht komplett erreicht und deswegen hat Jean Paul irgendwann beschlossen komplett zu entrappen. Sehr tiefe, fast likörige Crème de Cassis-Nase mit sehr schöner, reifer, tiefer, würziger, erdiger Grenache, fast ein wenig Amarenakirsche, tintig, schwarze Kirsche, Maulbeere, feiner Holunder und auch ein wenig Johannisbrot. Grandiose Tiefe, würzige Naturnase. Sehr feiner, süffiger, rot- und schwarzfruchtiger Mund, extrem balanciert, sehr harmonisch, feine Würze zeigend, tolle Frische und Rasse, aber ein unglaublich harmonischer, balancierter Mund, eine große Ode an die Trinkfreude, fantastischer Côtes du Rhône, durch seine übergroße Harmonie sogar im Bereich aller CdR mindestens bei den Qualitäten von Clos du Caillou und auf dem Level des Terre d‘Argile von Janasse. Dieser so bezahlbare Wein setzt Maßstäbe, die nur schwerlich erreichbar sein werden. 93-94/100

    -- Parker: The 2015 Côtes du Rhônes Lieu Dit Clavin, this cuvée is mostly Grenache from very old vines planted just around the estate. Just as a point of reference, the three Châteauneuf du Pape comes from vines just across the street, no more than a couple hundred yards away. One of the top Côtes du Rhône produced in just about every vintage, this beauty has classic Vieille Julienne characteristics of black licorice, black cherries, roasted herbs and scorched earth in a medium to full-bodied, rich, concentrated style. 90-92/100

    -- Jeb Dunnuck: Moving to the 2015s and from vines around the estate, the 2015 Côtes du Rhône Lieu-Dit Clavin (Mostly Grenache and Syrah, with a small amount of Mourvèdre) offers loads of plum, black cherries, licorice and leafy herbs. Medium-bodied, seamless and elegant, it's reminiscent of a red Burgundy from the Côtes de Nuits. 91/100 (21,50 €)


  • Italien/Südtirol - Alois Lageder: Porer Pinot Grigio 2016 - 2018-2026:

    Lobenberg: Aus biodynamischem Anbau. In der Nase ein herrlich duftendes, volles Birnenaroma und dazu Holunderblüte. Rauchig und mineralisch, ganz leicht ausgeprägter Holzton vom großen Fass. Im Mund extrem sauber. Ein beeriger, sehr kraftvoller Geschmack, schöner Druck am Gaumen. Rund und vollmundig im Körper mit intensivem Nachhall. Im Rückaroma ein kleiner Bittermandel-Touch. Der Wein ist der Gegenentwurf zu den vielen belanglosen Vertretern seiner Art und setzt damit Maßstäbe für Pinot Grigio! 92-94/100 (15,90 €)


  • Österreich/Wachau - Veyder Malberg: Grüner Veltliner Liebedich 2016 - 2017-2027:

    Lobenberg: In der Nase findet sich grüne Birne und grüne Äpfel, auch nicht ganz reife Melone, etwas unreifer weißer Pfirsich und weißer Pfeffer, ein bisschen weiße Schokolade, ein kleiner Hauch Honig, Toblerone eben. Sehr saftiger, schmelziger Mund mit guter Spannung, hier auch deutlich gelbe Früchte, ein wenig Orangenschale und Aprikose. Dann Passionsfrucht, etwas Zitronengras und wieder viel reifer Apfel. Dieses Süß-Säure-Spiel ist sehr spannend. Der Wein hat 6,6 Gramm Säure und nur 2 Gramm Restzucker. Dieses Plus an Schmelz und Saftigkeit bekommt ihm gut. 92-93+/100 (21,90 €)


  • Frankreich/Languedoc - Domaine Pierre Clavel: Coteaux du Languedoc Copa Santa 2015 - 2018-2028:

    Lobenberg: Ein schier unglaublich tiefes und volles, eindeutig syrahbestimmtes Aromenpaket: Beeren, Teer, Schokolade. Trotz der Opulenz sehr strukturiert und ganz sauber und klar definiert, nicht nur Fett, sondern Finesse und Eleganz. Vielleicht zusammen mit Pierres Pic St. Loup das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aller Weine des Languedoc! 94+/100 (17,90 €)


  • Österreich/Burgenland - Claus Preisinger: Heideboden 2016 - 2018-2029:

    Lobenberg: 50 % Zweigelt, 20 % Merlot, 30% Blaufränkisch. Komplett entrappt, Zweigelt und Merlot spontan im großen offenen Holz vergoren, Blaufränkisch im Stahl. Ausbau im gebrauchten Barrique. Die Nase ist schon deutlich anders als jeder andere Haideboden, das liegt daran, dass das Terroir in Golz völlig anders ist als das typische Haidebodenterroir (Es gibt keinen strikten Gebietsschutz für diesen „Lagennamen“). Hier steht der Wein in Hanglagen und wächst auf Lehm, Sand und Schotter. Der Wein mit der größten Menge des Weinguts. Man ist sich nicht sicher ob Zweigelt, Blaufränkisch oder Merlot den Ausschlag geben, aber alle Elemente sind vorhanden. Also schwarze Schokolade, tiefe reife Pflaume, schwarze Kirsche, Herzkirsche, auch Brombeere, dunkle schwarze Erde, viel Krautwürzigkeit. Ein buntes Potpourri dunkler Früchte. Extrem rassiger Schwarzfruchtmund, Brombeere, Blaubeere, Cassis, reife Pflaume, Holunder, gebranntes Holz, schwarze Olive, Röstaromatik, schwarze Erde, verbranntes Fleisch. Unglaublich lang, rasant, vibrierend, dynamisch, druckvoll. Ein Blockbuster im kleinen Format. Mit viel Druck, maskulin, sehr frisch. 93+/100 (15 €)


  • Frankreich/Loire - Domaine Vacheron: Sancerre blanc 2017 - 2019-2027:

    Lobenberg: Ungeheuer saftig und lecker. Volle, immens kraftvolle, aber auch sehr verspielte und tänzerische Aromen mit samtiger Frische. Mirabelle, Zitrone, feinste Kiwi- und Stachelbeernoten. Eine ungeheuerliche Köstlichkeit, die fasziniert und belebt. Ja, genau so wollte man Sancerre immer haben, beschwingt frisch und hedonistisch zugleich. 94/100 (21,50 €)


  •  


  • 210,00 €

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Artikelnummer:
22930H

Auch einzeln erhältlich:


Rotwein, Bordeaux - Cotes de Castillon, 2011 Frankreich
Clos Puy Arnaud

Cuvee Pervenche de Puy Arnaud (2. Wein)

  • 16,50 €

0,75 l (22,00 €/l)

22345H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 91-92

Rotwein, Mendoza, 2014 Argentinien
Achaval Ferrer

Malbec Mendoza

  • 17,25 €

0,75 l (23,00 €/l)

28205H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 93
Parker 91
Suckling 90

Nicht auf Lager

Weißwein, Douro, 2016 Portugal
Poeira

Alvarinho Po de Poeira Douro Branco

  • 15,95 €

0,75 l (21,27 €/l)

30632H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 92-93

Nicht auf Lager

Weißwein, Pfalz, 2015 Deutschland
Christmann

Riesling Ruppertsberger Spieß trocken

  • 22,00 €

0,75 l (29,33 €/l)

27855H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97+

Weißwein, Californien, 2014 USA
Benziger Winery

Chardonnay Sonoma

  • 19,50 €

0,75 l (26,00 €/l)

28712H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 94+

Nicht auf Lager

Rotwein, Trentino, 2014 Italien
Elisabetta Foradori

Teroldego Foradori

  • 17,95 €

0,75 l (23,93 €/l)

31379H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 91+
Suckling 91

Rotwein, Rhone - Chateauneuf du Pape, 2015 Frankreich
Domaine de la Vieille Julienne

Cotes du Rhone lieu-dit Clavin

  • 21,50 €

0,75 l (28,67 €/l)

29377H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 93-94
Parker 90-92
Jeb Dunnuck 91

Weißwein, Südtirol, 2016 Italien
Alois Lageder

Porer Pinot Grigio

  • 15,90 €

0,75 l (21,20 €/l)

31701H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 92-94

Nicht auf Lager

Weißwein, Wachau, 2016 Österreich
Veyder Malberg

Grüner Veltliner Liebedich

  • 21,90 €

0,75 l (29,20 €/l)

31011H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 92-93+

Nicht auf Lager

Rotwein, Languedoc - Coteaux du Languedoc, 2015 Frankreich
Domaine Pierre Clavel

Coteaux du Languedoc Copa Santa

  • 17,90 €

0,75 l (23,87 €/l)

31513H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 94+

Rotwein, Burgenland, 2016 Österreich
Claus Preisinger

Heideboden

  • 15,00 €

0,75 l (20,00 €/l)

31637H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 93+

Weißwein, Loire, 2017 Frankreich
Domaine Vacheron

Sancerre blanc

  • 21,50 €

0,75 l (28,67 €/l)

34291H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 94