Jahrgang 2012 - Rotwein - Grenache 80%, Syrah 20%

Chateauneuf du Pape Vieilles Vignes

Chateauneuf du Pape Vieilles Vignes

Lobenberg 97

Lobenberg: Im Süden gab es im Februar starken Frost. Nach dem frühen warmen Wetter war jedoch schon Saft in den Pflanzen. Viele starben durch den starken Frost von bis zu minus 15°C. Ertrag im Süden daher 20% weniger als im Vorjahr. Der Norden war davon weniger betreffen. An der Rhône verlief die Blüte homogen, anders als in Bordeaux. Es gab ein wenig Verrieselung, was qualitätssteigernd wirkte. Es folgte ein extrem heißer Sommer. Die Weine wurden gestresst, machten teilweise zu. Die Reifung verlief sehr langsam. Mit ersten Schauern begann die Reife wieder. Da man im Süden auf Grund der Wetterverhältnisse lange warten kann, konnte man bis Ende September/ Anfang Oktober die Lese der ausgereiften Grenache durchführen. Im Süden gab es Probleme bei der Mourvèdre, die eine längere Vegetationsperiode braucht. Grenache fiel hervorragend aus. Ein Jahrgang, der mit dem hervorragenden Finessejahrgang 2006 zu vergleichen ist. Im Norden gab es mehr Probleme mit Regen. Das richtige Zeitfenster musste abgepasst werden. Im Norden wurde Mitte September reif geerntet, mit wenig Alkohol und wenig Fett. Der Norden ist in etwa zu vergleichen mit einem etwas besseren 2004er Jahrgang. Alle Weine werden in Zement vergoren und Säureabbau im Barrique. Wein aus vier verschiedenen Lagen, u.a. von La Crau. 80% Grenache, 10% Mourvedre 10% Syrah. Die Grenache über 80 Jahre , die Syrah über 40 Jahre alt. Für Chateauneuf du Pape sehr moderate 14% Alkohol. Ausbau wie bei der Cuvée Speciale erst im Fuder, dann in gebrauchten Barriques. Hier sind wir im wesentlich moderneren Stil von Châteauneuf. Durch Mourvèdre und Syrah (man bedenke die Nachbarschaft des Vieilles Vignes von Janasse). Der Unterschied ist, dass zwar auch hier ein Teil der Trauben aus La Crau kommt, aber vom oberen Teil auf den Kieselsteinen. Insgesamt weniger Sandboden, mehr steiniger Boden. Schon in der Nase sind Syrah und Mourvèdre durchaus dominant. Auch hier wieder der leichte Nordrhone-Touch, viel Lakritz, Veilchen, Cassis, schwarze Johannisbeere, typische Syrahnoten. Sehr erdig von der Mourvèdre. Die Syrah ist an der südlichen Rhone extrem gut ausgefallen. Auch im Mund eine Mischung aus Beaucastel, Janasse Vieilles Vignes, Da Capo von Pegau, unglaublich cremig und saftig. Das Ganze hochintensiv mit toller Mineralität. Langer Lakritzabgang mit viel Salz. Auch da wieder extrem viel Veilchen, sehr viel Feige, neben Oleander und Blutorange. Grandioser modernen Châteauneuf. In diesem Jahr hinter seinem kongenialen Partner Cuvée Speciale etwas zurück, dennoch einer der besten Châteauneuf des Jahrgangs. 96-97+/100

-- Tardieu: We are very pleased regarding the vintage 2012. But as 2010, the yields are extremely low. Wines are very well balanced in terms of fruit, concentration and freshness. The style is quite similar than 2010 with less contration. The other thing also is it´s a great year for the white probably one of the best according Michel. Bastien Tardieu Oenologue de la Maison Tardieu-Laurent -- Le millésime 2012 est de très bonne qualité avec une préférence au Sud malheureusement les quantités sont très faibles. Les vins possèdent un bel équilibre et de belles couleurs noires avec des degrés alcooliques plus faibles. Les vins sont également plus fruités avec des tanins veloutés. Michel Tardieu Maison Tardieu-Laurent

-- Parker: Superb and with loads of potential, the 2012 Chateauneuf du Pape Vieilles Vignes (90% Grenache and 10% Syrah, with the Grenache aged in older barrel and the Syrah in new barrels) is more deep and layered than the Cuvee Speciale. Offering up impressive notes of mineral, new leather and smoky black fruits, this full-bodied, layered and textured 2012 has superb mid-palate depth, fine tannin and an all-around concentrated, backwards feel. It will require 3-4 years of bottle age and keep for 15 years or more. 93-95+/100

-- WS: This is packed with dark, alluring fig, blackberry and boysen berry paste flavors, inlaid with dried anise and well-roasted alder and cedar notes. Offers a lingering ganache edge on the finish. Has heft, but remains very silky in feel. 93/100

-- Galloni: Dark ruby. Deeply pitched cherry, black raspberry and Indian spice aromas are lifted by a sexy floral oil quality. Juicy and densely packed, showing excellent depth to its red and dark berry liqueur, cherry-cola and spicecake flavors. Stains the palate while coming across as energetic and precise. Closes with very good vivacity and length, with silky tannins adding structure and grip. 93/100


  • 44,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

58,67 €/l


Rebsorten:
Grenache 80%
Syrah 20%
Artikelnummer:
22049H
Jahrgang:
2012
Bewertung:
Lobenberg 96-97+
Parker 93-95+
Jancis Robinson 18
WS 93
Galloni 93
Trinkreife:
2019 - 2050
Alkoholgrad:
14,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er OHK
Abfüller:
Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape, Quartier Les Ferrailles - Route de Cucuron, 84160 Lourmarin, FRANKREICH

Alternativ:


Rotwein, Rhone - Chateauneuf du Pape, 2009 Frankreich
Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape

Chateauneuf du Pape Vieilles Vignes

  • 44,00 €

0,75 l (58,67 €/l)

16966H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97-99
JDRR 93
Jancis Robinson 17,5

Rotwein, Rhone - Chateauneuf du Pape, 2011 Frankreich
Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape

Chateauneuf du Pape Vieilles Vignes

  • 39,00 €

0,75 l (52,00 €/l)

19971H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 96-97+
Parker 92
Bettane 17,5

Rotwein, Rhone - Chateauneuf du Pape, 2016 Frankreich
Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape

Chateauneuf du Pape Vieilles Vignes

  • 49,00 €

0,75 l (65,33 €/l)

30910H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 100
Galloni 93-95

Rotwein, Rhone - Chateauneuf du Pape, 2017 Frankreich
Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape

Chateauneuf du Pape Vieilles Vignes

  • 36,00 €

0,75 l (48,00 €/l)

32381H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 98-100
Jeb Dunnuck 93-95

Mein Winzer

Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape

Michel Tardieu ist inzwischen legendär und einer der besten Weinmacher Frankreichs. Robert Parker u.v.a. überhäuften ihn zu Recht mit Superlativen. Sehr oft arbeitet er an der Rhone und in anderen Regionen mit seinem Freund Philippe Cambie zusammen. […]

Zum Winzer