Jahrgang 2011 - Riesling

Riesling Schlehdorn Großes Gewächs

Riesling Schlehdorn Großes Gewächs

Lobenberg 100

Lobenberg: Ca. ein Drittel der 1ha großen GG-Lage St. Nikolaus besteht aus 80 Jahre alten Rebstöcken. Ein Teil der zu der früher bestehenden Villa gehörte und so der Flurbereinigung nicht zum Opfer fiel. Schlehdorn ist auch ein alter eingetragener Lagenname. Es mag durchaus sein, dass in der Zukunft die Lage Schlehdorn als eigenständige Subappellation des GG-St-Nikolaus geführt wird, als eigenständiges Großes Gewächs. Der Wein wird komplett auf der Schale vergoren. Auch hier BSA. Die Gärung wird nicht temperaturgesteuert, dementsprechend schwankt die Gärungsdauer von Jahr zu Jahr. Das Lesegut aus dem biodynamisch bewirtschafteten Weinberg wurde spontanvergoren. Den Kühns gelingt es, den Schlehdorn fast auf 0 Gramm Restzucker zu vergären. Der Name Schlehdorn ist bezeichnend, denn auch die Nase weist Schlehdorn aus. Schlehe, rote Frucht, auch Hagebutte, Sanddorn, etwas Rhabarber. Am Gaumen dann puristisch strukturiert. Karamellige Blütendüfte, die so in keinem anderen Riesling des Hauses zu finden sind. Quitte, reifer Apfel, getrocknete Blumen und Dörrobst. Ein unglaublich individueller Touch, dazu die Struktur, die Straffheit der Schalenvergärung und die Klarheit des Weins ob des nicht existenten Restzuckers. 98-100/100

--Gault Millau: Winzer des Jahres im Gault Millau 2016.


  • 75,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Riesling
Artikelnummer:
21768H
Jahrgang:
2011
Bewertung:
Lobenberg 98-100
Gerstl 20
Eichelmann 95
Trinkreife:
2016 - 2040
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Weingut Peter Jakob Kühn, Mühlstraße 70, 65375 Oestrich Winkel, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

Peter Jakob Kühn

"Doch die stärkste Kollektion des gesamten Rheingaus - und möglicherweise auch in der Geschichte des Weinguts - lieferte das Weingut Kühn." (Gault&Millau 2015) Dass man nicht immer Mainstream sein muss, beweisen Angela und Peter Kühn mit Ihrem Erfolg. [...]

Zum Winzer