Jahrgang 2011 - Riesling

Wehlener Sonnenuhr Riesling Auslese (fruchtsüß)

Wehlener Sonnenuhr Riesling Auslese (fruchtsüß)

Lobenberg 100

Lobenberg: Völlig andere Nase als der Graacher Himmelreich. Wahrscheinlich durch die bessere Südexposition und die anderen Spontanhefen. Wesentlich reifere Frucht, reifer Apfel, Boskoop, reife Birne, auch hier reife Quitte und leicht rauchige Aromen. Schiefer, dann kommt ein zarter Hauch Passionsfrucht, leichte Exotik: Mango und Maracuja. Ganz hinten extrem reife Ananas. Im Mund die Frage: Gibt es eine Pampelmusenmango? Wenn ja, hier ist sie. Das ganze mit etwas Sahne und mit relativ wenig Zucker, mit großer Frische. Dann kommt abgeriebene Zitronenschale und eine schöne Salzspur. Rasantes Pingpong zwischen Säure und Frucht und dabei, völlig erstaunlich, nie zu süß. Dafür ist die Säure und die Frucht zu hoch in der Intensität. Das ist eine botrytisfreie Auslese in grandiosem Stil und, das ist wohl noch erstaunlicher, sie ist sofort mit Freude trinkbar und sogar als Essensbegleiter denkbar. Grandiose Auslese. 98-100/100

-- Gerstl: Da duftet schon eine erhabene Persönlichkeit aus dem Glas, Feinste Tropenfrucht, geniale Mineralität, sublime florale Komponenten, von süsser Lindenblüte bis zu herber Holunderblüte, ein riesiges Duftspektrum von unbeschreiblicher Schönheit. Der Duft wird begleitet von einem Hauch Spontangärung, wie immer bei den Jungweinen von Prüm, ich würde es vermissen, wäre es nicht so. Am Gaumen bin ich mir nicht sicher, ob Kraft oder Finesse das dominierende Element ist. Das ist typisch Prüm, da bringt man die konzentriertesten Weine zum Schweben, diese Auslese wirkt Hyperelegant und belebend, da ist verschwenderische Vielfalt und eine eindrückliche aromatische Brillanz, Weltklasse! 19/20


  • 36,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Riesling
Artikelnummer:
21059H
Jahrgang:
2011
Bewertung:
Lobenberg 98-100
Gerstl 19
Trinkreife:
2013 - 2060
Alkoholgrad:
7,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:


Mein Winzer

J. J. Prüm

Das Weingut J. J. Prüm entstand 1911 nach der Erbteilung des Stammgutes auf die sieben Kinder des letzten Inhabers, Mathias Prüm. Heute werden die legendären Weine von Dr. Manfred Prüm und seiner Familie erzeugt. [...]

Zum Winzer