Jahrgang 2011 - Weißwein - Riesling

Riesling Großes Gewächs "Burgberg"

Riesling Großes Gewächs "Burgberg"

Lobenberg 100

Lobenberg: Der Unterboden ist Verwitterungsurgestein, bei allen Weinen von Diel, der Oberboden hier ist quarzithaltiges Mischgestein mit einem Großteil Quarzit, sehr eisenhaltig das Ganze. Demzufolge ist der Burgberg immer der kraftvollste, mächtigste Wein des Hauses. Die Nase ist eindeutig gelbfruchtig, dicht und drückend. Gelbe Melone, etwas unterstützt von gelb-roter Pampelmuse, ein bisschen Maracuja und Zitronengras, sogar Passionsfrucht scheint durch. Wie allen Weine von Diel schon in der Nase überaus saftig und fast etwas barock. Mango, reifer gelber Apfel, Maracuja, Passionsfrucht, Zitronengras im Mund. Auch Quitte. Dann deutliche Spuren von Stein, deutliches Salz, etwas phenolig, etwas tanninreich, druckvoll an den Seiten. Der erwachsenste, erhabenste der drei GGs. Dies ist ein wirklich Großes Gewächs. 97-100/100

-- Gerstl: Das ist Riesling der edelsten Sorte, was aus diesem Glas strahlt, ein nobles Parfüm, an Sinnlichkeit kaum zu übertreffen, feinste Zitrusfrucht und feinste Mineralität spielen eine Duftsymphonie der himmlischen Art. Der Wein zeigt sich zuerst einmal von seiner delikaten Seite, wirkt fein, elegant und verspielt, dann aber auch betörend aromatisch und eindrücklich rassig. Ein monumentales Grosses Gewächs, vielleicht sogar das bisher beste von Diel. Beat Caduff schreibt, ohne dass wir darüber gesprochen haben: "Der beste trockene Wein von Diel, den ich je probiert habe." 20/20


  • 36,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

48,00 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Riesling
Artikelnummer:
20727H
Jahrgang:
2011
Bewertung:
Lobenberg 97-100
Gerstl 20
Trinkreife:
2012 - 2035
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Schlossgut Diel, Burg Layen 16, 55452 Rümmelsheim, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

Schlossgut Diel

Von der Nahe kommen nicht nur einige der besten Rieslinge des Landes, auch die weißen und roten Burgundersorten gehören zur Creme de la Creme. [...]

Zum Winzer