Jahrgang 2011 - Riesling

Saarburger Rausch Riesling Großes Gewächs

Saarburger Rausch Riesling Großes Gewächs

Lobenberg 100

Lobenberg: In der Nase Grapefruit und süße, gelbe Reneklode. Viel Kamille, Salz Feuerstein, rauchige Noten vom Schiefer, extrem typische Saar. So verspielt, so zart und mit sehr schöner Intensität. Im Mund erst bestechend durch den Nachhall von Grapefruit und Zitrusfrucht mit ganz viel Salz und Schiefergestein. Aber dann rollt auch wieder die Reneklode hoch, ein wenig Ananas, auch ein wenig Maracuja darunter. Das Finale mit der extrem rassigen und mineralischen Grapefruit ist wirklich unglaublich. Sehr zart, sehr verspielt, von grandioser Feinheit und doch ausreichend Schmelz und saftig. Vielleicht einer der frischesten Großen Gewächse. Der zarteste Wein dieser Kategorie ist er ganz sicher und somit ein wirkliches Unikat mit Alleinstellungsmerkmalen. Schon jung ein Genuss, was er immer bleiben wird. Ein großer und extrem zarter und feiner Wein mit unterschwellig druckvoller Kraft und viel Struktur und Definition. 97-100/100

-- Gerstl: Wouw, was für ein edler Duft, vereint die Aromen von erfrischender Zitrusfrucht und edlen, traumhaft süssen Tropenfrüchten, dazu kommt eine sublime Mineralität, die Komplexität und Tiefe verleiht. Das ergibt eine intensive und ausserordentlich komplexe Duftwolke, deren Feinheit beeindruckt. Cremig weicher, traumhaft saftiger Gaumen. Der Wein ist traumhaft schlank, wie man es von einem Saarwein erwartet, was ihn aber nicht daran hindert mit eine geballte Ladung köstlichster Aromen aufzuwarten. Das ist ein Wunder der Natur, wie kann ein Wein so sagenhaft schlank sein und gleichzeitig so sagenhaft aromatisch, was für ein edler Wein. Der ist vielleicht sogar noch eine Spur raffinierter als der geniale 2009er. 20/20

-- Parker: While I was critical of their inaugural 2009 effort in this genre - which disappointed in particular when tasted alongside the corresponding halbtrocken -Diabas- bottling - the Zillikens- 2011 Saarburger Rausch Riesling Grosses Gewachs (along with its 2010 counterpart) demonstrates that they are fast learners when it comes to perfecting the VDP-s prestige dry wine genre. I-m especially struck by the fact that this 2011 Grosses Gewachs displays even greater intrigue and clarity - and no less interactive complexity or energy - than its Diabas counterpart. Scents suggestive of moss and underbrush; alkaline and saline ocean breeze; as well as more predictable lemon rind, kirsch, smoke, and crushed stone anticipate an equally fascinating and complex palate. Toasty nut oils and squash seeds along with a glowing expression of cyanic piquancy add to the impressive intensity of a long, mouthwatering finish. Revisited early this year, it performed even more impressively than it had soon after bottling, and I anticipate that it will reward attention through at least 2025. Given a 5,300 liter production, this isn-t a rarity per se, but it-s rare to encounter a Grosses Gewachs that projects a similar sense of buoyancy and infectious primary juiciness. 93/100


  • 30,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Riesling
Artikelnummer:
20569H
Jahrgang:
2011
Bewertung:
Lobenberg 97-100
Gerstl 20
Parker 93
Trinkreife:
2013 - 2033
Alkoholgrad:
12,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Forstmeister Geltz Zilliken, Heckingstr. 20, 54439 Saarburg, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

Forstmeister Geltz Zilliken

Das Weingut Geltz Zilliken steht zusammen mit Egon Müller an der Spitze der edelsüßen Rieslinge von der Saar. Seit einigen Jahren macht sich nun Hans Joachim Zilliken aber auch einen Namen als Erzeuger hervorragender trockener Weine, die inzwischen zur Crème de la Crème in Deutschland gehören. [...]

Zum Winzer