Jahrgang 2011 - Cab. Sauv. 50%, Merlot 36%, Cab. Franc 11%, und andere 3%

Chateau Clerc Milon Rothschild 5eme Cru

Chateau Clerc Milon Rothschild 5eme Cru

Lobenberg 94

Lobenberg: Der Clerc Milon Rothschild gilt seit je her in seiner Charakteristik als der Zweitwein von Mouton Rothschild. Deutlich günstiger, aber so unglaublich ähnlich. Der 2011er besticht durch eine unerwartet süße, schwarzfruchtig drückende Nase im Stil eines 2009ers. Fast sensationell in seiner Dichte. Schöner Kirschmund, mit etwas Cassis, Zwetschge und süßer Brombeere unterlegt. Schokolade, Praline, etwas Staub, ein Hauch Aprikose darunter. Sehr stimmig, samtiges Tannin, guter Trinkfluss. Der Wein macht Freude und ist für einen Pauillac fast ein Charmeur. Er hat trotzdem genug Druck um eine hohe Lebenserwartung zu haben. In diesem Finessejahr hätte ich einen so druckvollen Wein von Clerc Milon nicht erwartet. Ich bin positiv überrascht – toller Wein. 93-94+

-- WE: This is a structured and complex wine, with dominating sweet tannins. At the same time, there is fruitiness and juiciness that add freshness to the finish. —R.V. 93-95/100

-- WS: Displays a strong tobacco leaf edge from the start, along with smoke and singed balsam wood notes, all weaving around a core of dark plum and black cherry fruit. A touch firm in the end right now, but shows very good range. 90-93/100

-- Suckling: A chewy wine but the tannins are polished and pretty. Full body, intense fruit and tannins, and a persistent finish. Muscular but balanced. Try in 2018. 93/100

-- Gerstl: Reicher, komplexer, tiefgründiger Duft, schwarze Beeren feine Käuter edle Mineralität, sehr typischer Clerc-Milon. Herrlich schlanker und köstlich aromatischer Gaumen, delikater rassiger Wein mit viel Persönlichkeit, kraftvoll, präzis und delikat, traumhaft schön. 18/20, 2018 – 2035.

-- RG: Tiefes Purpur, satt in der Mitte, Granatschimmer am Rand. Schwarze Kirschen, Pflaumen und minzige Noten, Eisenkrauttouch und Teeblätter. Spürt man da den ganz kleinen Anteil Carmenere in der Nase? Beim zweiten Ansatz war da auch ziemlich viel Eucalyptus dabei. Feiner Körper, wirkt dabei momentan recht fleischig, was aber wieder seine Rasse unterstreicht, schwarze Pfefferkörner im Extrakt. Leicht über seinem eigenen 2008er. 17/20


  • 54,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Cab. Sauv. 50%
Merlot 36%
Cab. Franc 11%
und andere 3%
Artikelnummer:
20088H
Jahrgang:
2011
Bewertung:
Lobenberg 93-94+
WE 93-95
Suckling 93
Trinkreife:
2018 - 2040
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er OHK
Abfüller:


Mein Winzer

Clerc Milon Rothschild

Direkt neben Mouton-Rothschild und Lafite-Rothschild liegt Château Clerc-Milon-Rothschild. Das Gut, ein fünftes Cru in der Klassifikation von 1855, wurde 1970 von dem mittlerweile verstorbenen Baron Philippe de Rothschild erworben. [...]

Zum Winzer