Jahrgang 2010 - Cab. Sauv. 61%, Merlot 30%, Petit Verdot 6%, Cab. Franc 3%

Chateau Leoville Poyferre 2eme Cru

Chateau Leoville Poyferre 2eme Cru

Lobenberg 99

Lobenberg: 61% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 6% Petit Verdot, 3% Cabernet Franc. 14% Alkohol. 40hl Ertrag, geringer als sonst. Extrem charmante, rotfruchtige Waldbeerennase mit feiner Praline und Schokolade. Dann kommen erdige Würze, Johannisbrotbaum, provencalische Gewürze, Gesteinsmehl. Extrem komplexe Nase. Tänzelt. Süße und Rasse zugleich. Brillianter Mund. Die Rasse springt einen an, sensationelle Säure, geschliffenes Tannin. Der Wein hallt zwei Minuten nach. Der Wein tänzelt zwischen roter und schwarzer Frucht hin und her. Schokolade, salzige Mineralität, ganz grandios in seiner Frische, Feinheit und Rasse. Die Kellerarbeit bezüglich des Tanninmanagements war grandios, nur Saft, keinerlei Bitterstoffe der Kerne, weich und rund und lecker in der tollen Wucht. Das Tannin ist dabei immens und drückt von unten nach, aber bleibt immer fein und geschliffen dabei. Das ist große Harmonie. Das ist zusammen mit Las Cases und vielleicht noch vor Leoville Barton, St.Pierre und Gruaud der St. Julien des Jahrgangs. 98-99/100

-- Parker: The wine out distances both Leoville Las Cases and Leoville Barton, but all three of them are compelling efforts. Full-bodied, dense purple in color, with floral notes intermixed with blackberries, cassis, graphite and spring flowers, this full-bodied, legendary effort is long and opulent, with wonderfully abundant yet sweet tannin, a skyscraper-like mid-palate and a thrilling, nearly one-minute finish. This spectacular effort from Poyferre that should drink well for 30+ years. 98+/100

-- Gabriel: 61 % Cabernet Sauvignon, 30 % Merlot, 6 % Petit Verdot, 3 % Cabernet Franc. Extrem dunkles Purpur. Gigantisches Bouquet, Kokos, Cassis, Flieder und ein Hauch Amarena, sehr warme, reife Cabernet-Ausstrahlung. Dichter Gaumen mit viel Fleisch und auch Power, recht frisch in der Frucht, verschwenderisch nach Schwarzen Johannisbeeren und reifen Kirschen, rauschhaftes Finale. Ein Hammerwein und sicher die beste Poyferre-Fassprobe meines Lebens! Wenn Budget vorhanden ist, dann gehört er auf der Einkaufsliste ganz weit nach oben! 19/20 -- BD: Grand terroir en evidence dans le cadre de la degustation a l'aveugle, noblement construit, profond, race, grand toucher de bouche, long. Sans doute le vin le plus abouti dans sa forme comme dans l'expression du terroir, a la naissance, de toute l'ere moderne. 19/20 -- PM: Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, rauchig-würzig, schokoladig unterlegte dunkle Beerenfrucht, angenehme Süße, reifes, zugängliches Bukett, feine balsamsiche Note; stoffig, süß und weit ausladend im positiven Sinne, feiner Säurebogen, bereits gut entwickelt, extraktsüßer Nachhall, angenehme Röstaromen, salzige Mineralik im Rückgeschmack. 94-96/100


  • 315,00 €
1,5 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Cab. Sauv. 61%
Merlot 30%
Petit Verdot 6%
Cab. Franc 3%
Artikelnummer:
19100H
Jahrgang:
2010
Bewertung:
Lobenberg 98-99
Gerstl 20
Parker 98+
PM 94-96
Gabriel 19
Bettane 19
Trinkreife:
2020 - 2055
Alkoholgrad:
14,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
3er OHK
Abfüller:


Mein Winzer

Leoville Poyferre

Zu Zeiten der französischen Revolution war Léoville das größte Weingut im Médoc. Mittlerweile ist es dreigeteilt (Poyferré, Barton, Las Cases). […]

Zum Winzer