Jahrgang 2010 - Rotwein - Cab. Sauv. 51%, Merlot 49%

Chateau Phelan Segur

Chateau Phelan Segur

Lobenberg 95

Lobenberg: Das erste Jahr unter der neuen Direktorin Veronique Dausse. Endlich die notwendige strenge Auslese und Auswahl der besten Terroirs für den Erstwein und das erste Jahr einer rigiden Erstragsbeschränkung und Nachsortierung/Ausssortierung auf Sortiertischen, endlich ein Arbeitslevel auf 1er-Cru-Niveau. 51% Cabernet Sauvignon, 49% Merlot. 50% Ausbau in neuem Holz. 14% Alkohol. Intensive, sehr volle, rassige Schwarzfruchtnase. Brombeere, Schwarzkirsche, Cassis. Frisch geröstetes Fleisch, Lorbeer, schwarzen Oliven, eingekochte Brombeeren. Würzig, erdig, sehr dunkel. Etwas Rosenblätter und dann kommt dunkle reife Walderdbeere. Tolle Harmonie ausstrahlend. Sehr duftig. Macht viel Spaß. Sehr rassiger Antrunk. Tannine bis zum Abwinken, aber poliert. Hohe Mineralität, Steinmehl, Grafit, viel Würze, Salz. Brombeere, Cassis und Maulbeere, Wacholder, Lorbeer, schwarze Oliven. Sehr würziger, sehr komplexer vielschichtiger Mund, rassige Säure dabei, große Länge. Der Wein hat eine tolle dramatische Spannung und ist der beste Phelan, den es bisher gab, das erst Mal ein Wein mit Größe hier und der erste Verfolger der Granden Cos, Montrose und Calon Segur. 93-95/100

-- Gerstl: Der Duft ist richtig Phelan, genau so liebe ich ihn, diese Verbindung aus roter und schwarzer Frucht, herrlicher Würze, feinen mineralischen Nuancen, herrlich tiefgründig und ein ganz feiner Hauch animalisch. Köstlich süsser, reicher, komplexer Gaumen, der Wein schmiegt sich samten an den Gaumen, zeigt genau die optimale Struktur, findet auch die ideale Balance zwischen genialer Rasse und köstlicher Extraktsüsse, ein genialer, sinnlicher, viel Persönlichkeit ausstrahlender Phelan, einfach herrlich. 19/20

-- PM: Sehr dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zart floral unterlegtes Kirschkonfit, zart tabakige Nuancen, feine Orangenzesten; stoffig, dunkle Schokoladenote, ausgewogen, gut integrierte Säurestruktur, runde Tannine, extraktsüßer Nachhall, gutes Reifepotenzial, toller Speisenbegleiter. 92-94/100

-- Suckling: Aromas of blueberries and spices with hints of licorice too. Full body with firm tannins and a chewy finish. Extremely well-integrated. Beautiful. One of the best ever from here. Try in 2016. 93/100 -- RG: 51% Cabernet Sauvignon, 49% Merlot. Tiefes Purpur, satt in der Mitte, Granatschimmer am Rand. Leicht tintiges Bouquet, Weichselnote, rote Pflaumen und auch schwarze Kirschen, feine Tabakwürze. Samtener Gaumen, viel Stoff, aber bereits mit weichen Konturen, zart pfeffrige Note im Innern des Extraktes zeigend, aromatisches Finale. Noch in den Startlöchern, also etwas defensiv bei der Primeurprobe. Nochmals auf Teyssier degustiert, da lag ich einen halben Punkt höher. Es kann also in Richtung 19/20 gehen. 18/20


  • 43,50 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

58,00 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Cab. Sauv. 51%
Merlot 49%
Artikelnummer:
19084H
Jahrgang:
2010
Bewertung:
Lobenberg 93-95
Gerstl 19
PM 92-94
Gabriel 18
Suckling 93
Trinkreife:
2018 - 2045
Alkoholgrad:
14,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er OHK
Abfüller:
Phelan Segur, B.P. 27, 33180 Saint-Estephe, FRANKREICH

Mein Winzer

Phelan Segur

Der Ire Frank Phélan vereinte Anfang des 19. Jahrhunderts die beiden bis dahin unabhängigen Güter „Clos de Garramey“ und „Château Ségur“ zu einem Anwesen, dem malerisch gelegenen Château Phélan Ségur. Das Anwesen umfasst 65 ha. Die Reben sind im Durchschnitt 45-50 Jahre alt. […]

Zum Winzer