Chateau Margaux 1er Cru

Chateau Margaux 1er Cru

Lobenberg: Nur 38% der Gesamtmenge geht in den Erstwein. Was nicht in den Erst- oder Zweitwein geht wird als Noname Appellation Margaux verkauft. Diese Verbesserung wurde 2009 erstmalig eingeführt. Der Ernteertrag fiel dieses Jahr extrem niedrig aus. 90% des Chateau Margaux sind Cabernet Sauvignon, 7% Merlot und je 1,5% Petit Verdot und Cabernet Franc. Die erste Annäherung an den Wein, an die Nase, ist eine Assoziation an Californien. Eine Erinnerung an den Dominus von Moueix mit einem Touch Harlan. Ein fast reiner Cabernet Sauvignon, der aber in der Nase wie ein Merlot wirkt. Schwarze Frucht kommt zuerst, dann erst rote Frucht, rote Johannisbeere folgt auf Brombeere, schwarze Kirsche, Blaubeere. Dann kommt Waldhimbeere, rassige Säure, enorme Fülle, ohne je fett zu sein, immer charmant bleibend. Noch einmal die klare Assoziation an Dominus oder andere reinsortige Cabernets der intensiven Art aus Californien. Unter der schwarzen Frucht ein wenig gelbe Frucht, langsam kommend, und auch ein wenig Zwetschgenschale. Was Margaux dann im Mund von Californien unterscheidet ist die unglaubliche Frische. So etwas singendes an roter Frucht unter der voluminösen schwarzen Frucht gibt es sehr seltent. Das ist Finesse pur, ganz groß! Ein wenig helle Erde, ein wenig Granit, obwohl er doch auf Kalkstein wächst, der sich mit der Kieslinse mischt. Der Mund ist immens in seiner Feinheit und gleichzeitig in seiner Wucht. Die Erinnerung an 2005 kommt sofort. 2005 war vielleicht sogar noch etwas schlanker und rassiger. 2010 hat bei gleich hoher oder noch höherer Säure und noch mehr Tannin weitaus mehr Fruchtfleisch. Reife Waldhimbeere mit reifer Schwarzkirsche, roter Kirsche, Brombeere, Cassis. Immer fein bleibend, trotzdem sehr voluminös. Feine Süße, die Rasse kommt immer zurück. Großer Chateau Margaux. Sicherlich mit dem 2005er der Beste, den ich bisher getrunken habe. Eine richtige Sensation. 100+/100

-- Gerstl: Es wird ca. 12'000 Kisten Grand Vin geben. Neu gibt es hier jetzt auch einen Drittwein. Der Duft ist ganz fein, rot und schwarzbeerig, kommt wunderbar aus der Tiefe, Trüffel, Tabak und geniale Kräutervariationen, die Sinne betörende Komplexität. Am Gaumen kommt er einiges massiver daher, als der filigane Duft vermuten lässt, da ist gewaltig Power im Spiel, aber auch Finessen ohne Ende, was für ein edler, präziser, charmanter und auch offenherziger Wein, ein zarter Filigrantänzer aber aromatisch und gewaltig intensiv. Der wird ohne Zweifel als einer der überragenden Jahrgänge in die Geschichte des Weingutes eingehen. 20/20

-- WS: Superfocused and superracy, with torrents of cherry, raspberry and plum fruit. Offering terrific mouthfeel, this glides by effortlessly, with a fantastic perfume developing on the finish. Long and iron-tinged. Really, really fine-grained. Other than 2006, this is the only vintage since 2000 with as much Cabernet Sauvignon (90 percent). Tasted non-blind. 96-99/100 -- Suckling: A phenomenal nose of roses, violets, and other flowers. Subtle yet rich raspberries and currants. It is 90 percent Cabernet Sauvignon. The is a curious wine, almost ethereal. It is all in the front of the palate with ultra-fine tannins. It is full and very, very rich but it is forever balanced and in harmony What a wine. It is a pinpointed wine. So cerebral. It sends shivers down my spine. Incredible. 100/100 -- NM: The Grand Vin is a blend of 90% Cabernet Sauvignon, 7% Merlot and 1.5% each of Petit Verdot and Cabernet Franc. Bottled in late July, Paul Pontallier reminded me that the Grand Vin takes around six months before it settles down. Still, allowing several minutes aeration, it has a very intense bouquet of dark cherries, boysenberry, crushed stone and a hint of bay leaf that is beautifully defined, but as Paul mentioned, will need a months to blossom. The palate has a beguiling sense of symmetry: spine-tingling poise and tension. This is a magisterial Chateau Margaux with seamlessly integrated oak, pure dark berry fruit and an almost breathless, Burgundy-like purity on the satin textured finish. Utterly seductive, this is an incredible wine that will age for decades. 99/100 -- WW: 38 % Grand Vin. 90 % Cabernet Sauvignon, 7% Merlot, 1,5% Cabernet Franc und 1,5% Petit Verdot. Leuchtendes Rubin-Purpur. Faszinierendes Bouquet voller Noblesse und parfümierter Süsse, Veilchen, Maulbeeren, Kirschen, Cassis und verschiedene Edelhölzer, leicht nussig im Untergrund, warmer Arabica-Kaffee-Touch, zarteste Kokosnoten. Samtig-seidiger Gaumenbeginn, eine berauschende Süsse in den Tanninen zeigend, parfümiert, mit einem Hauch Dörrbananen, Zedernholz, dominikanischem Tabak, komplexe, perfekte Adstringenz. Ein Chateau Margaux mit rekordverdächtigem Tannin, das aber locker integriert ist und dem überwältigenden Wein nichts von seinem seidigen Charme nimmt. Vielleicht ist das – in 109 Jahren – ja die Reinkarnation des legendären 1900ers? Paul Pontallier: "Langsam weiss ich nicht mehr, was ich den Be suchern erzählen soll. Beim Jahrgang 2009 erklärte ich, dass ich so etwas Grossartiges in den fast 30 Jahren auf Chateau Margaux noch nie erlebt habe. Und heuer glaube ich, dass der 2010er noch perfekter und noch grösser ist. Ich hoffe, man merkt das, wenn man die Fassmuster verkostet, sonst werde ich langsam unglaubwürdig." 20/20 -- BD: Texture aerienne malgre une tres forte charge en tannin, nez floral d'une finesse et d'une purete indescriptibles et propres a ce cru, tannin ultra aristocratique de cabernet de premier cru, encore un chef d'oeuvre a l'actif du chateau mais avec moins d'evidence immediate a ce stade qu'en 2009. 19 - 19,5/20 -- Parker: Paul Pontallier was rattling off some interesting statistics about Chateau Margaux. The 2000 (a great, great wine) was 13.1% natural alcohol, the 2005 13.1%, the 2009 13.2%, and the 2010, the highest ever measured, 13.5%. That is still nearly one degree less than the Pauillac first-growth of Chateau Latour at 14.4%. This blend of 90% Cabernet Sauvignon, 7% Merlot and the rest Cabernet Franc (representing only 38% of the total production) has the classic, quintessential Margaux character of spring flowers, almost cool-climate precision, medium body, and a seamless integration of tannin, wood and alcohol. The blue and black fruit characteristics are present, and the wine restrained. The most measured and polished of all the first growths I tasted, it is also less concentrated than any of the other first growths, but the elegance is classic. The harvest finished on October 15, which was not their latest by any means. This is one of the few first growths of 2010 where the tannins are remarkably delicate and sweet, and the softness of this wine will provide magical drinking at a relatively early age, yet its balance and concentration will carry it for 20 or more years. 96-98/100 -- PM: Sehr dunkles Rubingranat, violette Reflexe, reife schwarze Beerenfrucht, zart nach Lakritze, feine Edelholznote, noch etwas zurückhaltend, tabakige Nuancen nach Kubazigarren; ungemein klar und pur, sehr frisch, feiner Cassistouch, zarte Extraktsüße, balanciert, seidige Tannine, die Konzentration ist völlig versteckt, das ist das Mysterium von Margaux, keine Spur von Überreife und Nougat, hochelegant und präzise, faszinierende Länge, einfach großartiger Wein, ganz (90%) auf Cabernet Sauvignon gebaut. 98-100/100 -- Vinum: Eigentlich wollten wir mal ganz bewusst auf die Auszeichnung des Premier Grand Crus Classes verzichten. Doch Chateau Margaux hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Was immer er auch kosten mag: Er verdient die Erwähnung als einer der größten Weine des Jahres wie ein großes Kunstwerk, das man auch nicht einfach ignorieren wird, nur weil man es sich nicht mehr leisten kann. Umwerfende Nase von Blüten und Himbeere; beginnt dich und elegant und frisch und geschmeidig, hallt endlos nach im Gaumen; saftig-feurig-klassisch-unüblich-monumentaler, genialer Wein, der den Verkoster froh macht, weil er beweist, dass große Terroirs auch heute noch ihre Geltung haben. 20/20


  • 990,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

1.320,00 €/l


Nicht auf Lager

Artikelnummer:
19052H
Mein Winzer

Margaux

Hier die harten Fakten zu diesem weltberühmten Weingut: Château Margaux verfügt über circa 80 Hektar Weinberge, die mit 75% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot und 5% Cabernet Franc und Petit Verdot bestockt sind. […]

Zum Winzer