Jahrgang 2010 - Rotwein - Grenache 80%, Mourvedre 10%, Cinsault 5%, Syrah 5%

Chateauneuf du Pape Cuvee da Capo

Chateauneuf du Pape Cuvee da Capo

Lobenberg 100

Lobenberg: Dieser Wein besteht aus den ältesten Reben des Weingutes. Der Plot ist mit über 100 Jahre alten Reben bestockt. Ungefähr 80% Grenache, 10% Mourvedre, 5% Syrah und 5% Cinsault. Natürlich wird auch dieser Wein zu 100 % in ganzen Trauben mit allen Stielen und Stängeln vergoren, auch ohne Kaltmazeration, was erstaunt, denn der Wein ist fast schwarz. Die alten Reben sorgen noch einmal für eine tiefere, noch schwarzfruchtigere, noch erdigere Nase, würzig, Lebkuchen, Lakritze, unglaublich dicht, voll und vielschichtig, aber nie fett. Der Jahrgang 2010 ist wirklich ein Wunderwerk in Frische und Feinheit. Alles einnehmend, extrem charmant, dicht, tiefe Würze steigt in die Nase. Dann kommen auch dunkle rote Beeren, rote Waldbeeren, Brombeere, Holunder. schwarze Erde und ein wenig gelbe Frucht. Der Mund ist die reine Freude, es ist jetzt nicht die erwartete Explosion, sondern eher die extrem tiefe, alles einnehmende Überwältigung mit toller Frische. Ein da Capo, der deutlich mehr von der Säure geprägt ist als alle Vorgänger, alles auskleidend mit extremem Charme, sehr viel üppige schwarze Frucht, satte süße schwarze Kirsche und Maulbeere, aber auch rote Frucht, weiches Teer, Cassis, Brombeere, Blaubeere, aber nie überwuchtig, immer fein, immer geschliffen. Extreme, aber butterweiche Tanninmassen - total poliert. Der erste da Capo, der kein Blockbuster ist, sondern ein wirklich großer, langer, tiefer Wein, mit einem extrem feinen, salzigen, mineralischen, von Steinen geprägten Nachhall, über zwei Minuten verweilend. Immer wieder mit roter, schwarzer, gelber Frucht nachhallend und immer wieder diese tolle salzige Mineralität, so ungeheuer pikant zu der üppig tiefen erdigen Frucht, berauschend in seiner Schönheit, ein Wein, der am ehesten an den biodynamischen Reserve-Wein von Vieille Julienne erinnert in seiner erdigen, fast dramatischen Natürlichkeit. Ich habe in meinem Sortiment einige grandiose 2010er Chateauneuf mit sensationeller Komplexität, nie da gewesener Finesse und dramatischer Mineralität. Aber um es auf den Punkt zu bringen: Nur der da Capo und die Reserve von Vieille Julienne vermitteln unmittelbar und jedem den Gesamteindruck: Nichts ist zu verbessern, alles passt, so muss ein großer Wein sein! Großer Stoff in seiner fantastischen Eleganz und Finesse. 100/100

-- Parker: No Cuvee da Capo was made in 2009, but the 2010 Chateauneuf du Pape Cuvee da Capo is composed of 80-85% Grenache and the rest a field blend of the other permitted varietals (Syrah, Mourvedre, Muscardin, Terret Noir, Counoise, Vaccarese, etc.). It is fashionable to compare the newest Capo with a previous vintage, and for me, the 2010 resembles 2007 more than their 2003, 2000 or 1998. The stunningly rich 2010 has close to 16% natural alcohol, and will be bottled after spending 18 months in old wood foudres. Notions of ripe figs, kirsch liqueur, cedar, Christmas fruitcake, smoked meats, charcuterie and beef blood are present in this staggeringly complex, rich, full-throttle, massive, intense wine. Drink it over the next 20-30 years. 100/100

-- WS: Heady and loaded, but defined, with stunning depth and intensity to the pastis-soaked plum, blackberry and cherry fruit flavors, lined with brick dust, baker’s chocolate, espresso and smoldering tobacco. Long and tarry through the finish, but lush and alluring at the same time. A backdrop of chestnut and cedar adds even more range and character. A huge wine with amazing balance. Best from 2015 through 2035. 98/100

-- Robinson: This sélection parcellaire is made only in superior vintages (2000, 2003 and 2007 in the last decade). It's aged for more than two years in foudres. Extremely sweet and lively. Racy, dense, notable tannins, extremely vivacious. Long and very rich indeed, even though the residual sugar is actually less than 1 g/l apparently. A loud wine. 18,5/20

-- JDRR: Still in foudre, the 2010 Domaine du Pégaü Châteauneuf-du-Pape Cuvée da Capo is monumental stuff and I think possibly the greatest Cuvée da Capo produced to date. Showing off the chart levels of concentration and richness, with jaw-dropping aromatics of roasted meats, spice, licorice, liquid mineral, and incredibly pure blackberry and assorted dark fruits, it hits the palate with a gorgeously pure, full-bodied, and powerful texture that just keeps on giving. Nothing is out of place, the fruit is perfectly ripe, and it has thrilling purity and depth. The amount of tannin here would give me pause if it was not for all of the depth and richness through the middle. This legend in the making will need a full decade or more of cellaring, yet will age and drink well for 2 decades or more after that. If you can afford it, do not miss it. 98-100/100


  • 299,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

398,67 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Grenache 80%
Mourvedre 10%
Cinsault 5%
Syrah 5%
Artikelnummer:
18717H
Jahrgang:
2010
Bewertung:
Lobenberg 100
Parker 100
WW 20
JDRR 98-100
WS 98
Robinson 18,5
Trinkreife:
2016 - 2050
Alkoholgrad:
15,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er OHK
Abfüller:
Domaine du Pegau / Paul & Laurence Feraud, Av. Imperiale 15, 84230 Chateauneuf-du-Pape, FRANKREICH

Mein Winzer

Domaine du Pegau / Paul & Laurence Feraud

Erst seit 1987 füllt die Familie Feraud ihren eigenen Wein ab. Davor wurde die gesamte Ernte an die großen Handelshäuser des Rhone-Tals verkauft. […]

Zum Winzer