Jahrgang 2009 - Cab. Sauv. 88%, Merlot 12%

Chateau Mouton Rothschild 1er Cru

Chateau Mouton Rothschild 1er Cru

Lobenberg 100

Lobenberg: 88% Cabernet, 12% Merlot. Die Cabernet war mit früher Ernte Anfang Oktober dennoch perfekt und reif, der Anteil liegt 10% höher als normal. 13,5% Alkohol. Schwarzrubin. Satte Massen von Schattenmorelle mit Creme de Cassis, dann rote Johannisbeere und Brombeere, die Urfrüchte reifer Cabernet. Eukalyptus und Minze, süße Fülle, Mousse au Chocolat. Sehr cremige Textur und rassiger, fruchtbeladener Mund mit süßem Cassis, reife Johannisbeere und Sauerkirsche, sehr, sehr lang, nicht enden wollend, verspielt und komplex, Ultra-Cassis mit 90%iger Kakaoschokolade, malzig voller Assam-Tee, alles vibriert und singt, immer auf der rassigen Balanceseite bleibend, hinten raus Zigarrenkiste, Zedernholz. Nie zu fett, so lecker, purer Hedonismus, nicht so fein, aber noch leckerer in der intensiven, Minuten nachhallenden Frucht als Lafite, eine Turboversion des Pichon Baron. Genussfertig ab jetzt für ein langes Leben. 99-100/100

-- Parker: This is the most backward and unevolved of all the Left Bank (Medoc) first-growths. In 10-20 years, the 2009 Mouton Rothschild should rank alongside the greatest vintages of the last three decades (1986 and 1982). Yields were a small 30 hectoliters per hectare, the final blend is 88% Cabernet Sauvignon and 12% Merlot, and the finished alcohol is 13.2% (not particularly high in this vintage). The pH is 3.81, and the index of tannins, the highest ever measured, a whopping 20% higher than the next highest vintage. The tannins, while present, are silky and well-integrated, one of the hallmarks of the 2009 vintage. An inky/purple color is accompanied by classic aromas of creme de cassis, violets, and hints of graphite and background oak. The overwhelming impression is one of layer upon layer of fruit, full-bodied opulence, and good structure. It tastes as if it were 2-3 months old rather than a post-malolactic, fully assembled barrel sample ... it’s that young, but so incredibly promising. A 50- to 100-year wine? Probably. 96-98+/100

-- WW: Extrem dunkles Purpur mit lila und violett-schwarzen Reflexen. Kein wuchtiges Bouquet, sondern eine elegante, extrem schwarzbeerige, sehr vielschichtige Nase zeigend, darin Edelhölzer, schwarze Schokolade, feine Rauchnoten, Vanillemark und sehr viel Lakritze, trotz des noch zurückhaltenden Schwarzbeerencocktails tendenziell mehr Terroir- als Fruchtnoten aufweisend. Im Gaumen Eleganz pur, mit feinsten Tanninen bestückt, die sich zu einer cremigen Adstringenz zusammenfügen, gegen der Mitte des Gaumens bündeln sich alle Aromen und formen sich zu einem gewaltigen Finale, das nach frischen gehackten und getrockneten Heidelbeeren schmeckt und eine gehörige Portion dunkles Malz und Mokka in sich birgt. 20/20 -- MG: Wouw, was für eine Strahlkraft, was für ein gigantisches Fruchtbündel, reife, süsse, schwarze Frucht der sinnlichen Art. Er zeigt sich aber von seiner sehr edlen, mineralischen Seite, unglaubliche Komplexität, sehr reicher aber auch total klassischer Mouton, da ist Tiefgang ohne Ende. Ein schlankes Kraftpaket am Gaumen, seidene Struktur, dennoch steht der Wein da wie eine Eins, da sind Tannine ohne Ende, dann diese raffinierte Saftigkeit, dieser unglaubliche Schmelz, diese geniale Raffinesse, das ist Präzision bis ins kleinste Detail, der Wein hat aber auch unendlich Charme, erinnert an die grossen Jahrgänge der 40er und 50er Jahre, ein unglaubliches Aromenbündel von purer Raffinesse. Ich traue dem sogar zu, dass er eines Tages zu einem ähnlichen Monument wie der 45er wird. Ich habe hier schon mehrere eindrückliche Fassproben erlebt wie etwa 1982, 1986 oder 2000, alles perfekte 20 Punkte Weine, aber zumindest in Sachen Raffinesse übertrifft sie dieser 2009er noch. 20/20 -- WS: I am speechless over the nose in this wine. Mint, blackberry, currant and black licorice turn to flowers such as lilacs and roses. Wow. It fills your mouth with the same fruit, but with an intensity of superpolished tannins. It finishes with complex yet reserved coffee, toasted oak and ripe fruit and then in two or three minutes it becomes milk chocolate. Just a joy to taste. Best Mouton since 1982 or 1986; in fact, it's like a blend of the two. A perfect Mouton? 88 percent Cabernet Sauvignon and 12 percent Merlot. 97-100/100 -- WE: A wonderfully structured wine, it combines impressive purity of fruit with delicious, mouth-watering acidity, The dry structure holds this elegant wine perfectly in place. A great success. 97-99/100 -- PM: Intensive dunkle Beerenfrucht, reife Zwetschken, Brombeergelée, feine Kräuterwürze, ein klein wenig verschlossen. Frisch, komplex, elegante Materie, sehr gut eingebundene Tannine, wirkt kühl, tabakige Würze im Abgang, Vin de Garde, ein Langstreckenläufer. 96-98/100


  • 1.100,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Cab. Sauv. 88%
Merlot 12%
Artikelnummer:
17148H
Jahrgang:
2009
Bewertung:
Lobenberg 99-100
Parker 99+
WW 20
Trinkreife:
2020 - 2065
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er + 6er OHK
Abfüller:


Mein Winzer

Mouton Rothschild

Château Mouton Rothschild ist das einzige 1er-Cru-Weingut, für das jemals die Médoc-Klassifizierung von 1855 geändert wurde.[…]

Zum Winzer