Jahrgang 2005 - Weißwein - Semillon 90%, Sauvignon blanc 6%, Muscadelle 4%

Chateau Nairac 2eme Cru (fruchtsüß)

Chateau Nairac 2eme Cru (fruchtsüß)

Lobenberg 95

Lobenberg: Schöne Nase voller Mineralität. Satte Frucht, aber doch schlank und spielerisch. Rasse zeigend. Auch im Mund diese schöne Mineralität, der eigenwillige Stil von Nairac. Leichte Bitterstoffe. Schönes Volumen und Ausgewogenheit. Trotzdem ein eigenwilliger Touch. Allerdings in diesem Jahr nicht der totale Überflieger, der er schon mal war, trotzdem sicherlich einer der Top-Weine in Barsac. 94-95/100

-- Gabriel: Mittleres Gelb, noch etwas milchig. Komplexes, enorm frisch wirkendes Bouquet, Mirabellen, Akazienhonig, frische Minze, Eisenkraut, wirkt trotz der enormen Konzentration verspielt, bereits in der Nase perfekt. Im Gaumen explodierend, halb frisch, halb süss, reife Frucht, molliges Extrakt, sensationell balanciert, extreme, nicht enden wollende Länge. Eine Meisterleistung auf Weltklasseniveau! 20/20

-- Gerstl: Das ist Raffinesse, schon im Duft, nebst intensiver gelber Frucht sind da Zitrusfrische, feinste Kräuter und Mineralien, berauschende Komplexität. Der Wein liegt wie Öl auf der Zunge, wirkt aber überhaupt nicht breit oder fett, im Gegenteil: Dieser Wein ist zwar beladen mit konzentriertesten Aromen, aber Eleganz steht immer im Vordergrund, das ist erneut so ein Überwein, ähnlich dem 2003er. 20/20


  • 66,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

88,00 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Semillon 90%
Sauvignon blanc 6%
Muscadelle 4%
Artikelnummer:
12879H
Jahrgang:
2005
Bewertung:
Lobenberg 94-95
Gabriel 20
Gerstl 20
Trinkreife:
2008 - 2070
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er OHK
Abfüller:
Nairac, , 33720 Barsac, FRANKREICH

Alternativ:


Weißwein, Bordeaux - Barsac, 2007 Frankreich
Nairac

Chateau Nairac 2eme Cru (fruchtsüß)

  • 66,00 €

0,75 l (88,00 €/l)

14875H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 98-100
Gabriel 20
Gerstl 20

Mein Winzer

Nairac

Der beste Burgunder der Schweiz, gewachsen auf den Höhenlagen der Bündner Herrschaft mit den so typischen, großen Temperaturunterschieden vom Tag zur Nacht. […]

Zum Winzer