Jahrgang 2003 - Grenache, Mourvedre, Syrah

Chateauneuf du Pape

Chateauneuf du Pape

Lobenberg 98

Lobenberg: November 2013 neu probiert. Die Nase ist vollständig von der Mouvedre dominiert. Extrem hohe dunkelfruchtige Intensität. Syrah ist nicht mehr spürbar. Erdig, würzig, schokoladig mit kubanischem Tabak und grandioser Würze. Weihrauch und Myrre, Wacholder, Lorbeer, schwarze Olivenpaste, dabei weich, dicht und rund. Komplett durchgegoren und trocken, kein Restzucker. Ultrafeiner Mund mit guter Salzigkeit im Finale, provencalische Würze überall, Assamtee dazu. Die ungeheure Feinheit und Frische im Mund ist das große Wunder dieses heißen Jahrgangs, die Seidigkeit der Tannine ist eine Sensation. Eine große Charmeoffensive, ein großer Wein! 97-98+/100

-- Parker: A great bottle and showing the hallmark elegance of the estate, the 2003 Clos des Papes Chateauneuf du Pape offers up a kirsch liqueur, liquid flower, red licorice and spice-box driven bouquet along with a full-bodied, seamless, silky profile on the palate. Still beautifully put together and aging gracefully, with a core of sweet fruit, it is certainly drinking well now, yet should continue to hold and drink nicely through 2020. 98/100

-- WS: Lilting and perfumy, with a grace that belies the vintage, this offers layer upon layer of raspberry, boysenberry, floral, mineral and mocha flavors that glide to a long, silky, refined finish. So seductive, you almost miss how powerful it is--a masterful job of winemaking. Drink now through 2030. 97/100


  • 129,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Grenache
Mourvedre
Syrah
Artikelnummer:
11125H
Jahrgang:
2003
Bewertung:
Lobenberg 97-98+
Parker 98
WS 97
Trinkreife:
2007 - 2030
Alkoholgrad:
15,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
Einzelflaschen
Abfüller:


Mein Winzer

Clos des Papes

Schon Paul Avril, der Großvater des derzeitigen Besitzers von Clos du Papes, Vincent Avril, machte sich um die Region verdient und trug nicht unwesentlich zur Schaffung des Cru Châteauneuf-du-Pape bei. 1896 begann er seine Weine unter dem Namen Clos des Papes zu verkaufen, den er 1902 als definitiven Namen für die Domaine schützen ließ. […]

Zum Winzer