Ein Weinlexikon? Seit meiner Gründung 1992 versuche ich meine Kunden auch mit Wissen über Wein und Winzer und Regionen zu begeistern.

Wer mehr weiß, mehr angefixt ist, hat mehr Freude und mehr Genuss, davon bin ich überzeugt. Soviel Wissen in den Länder-, Regions-, Weinguts- und Verkostungstexten. Und doch bleiben viele Fragen. Bücher und Lexika müssen her. Warum gibt es nicht alle Informationen von einer Quelle? Aber muss ich das Rad neu erfinden?

Ich bin befreundet mit Deutschlands bestem, seriösesten und mit Abstand erfolgreichsten Weinbuchautor Jens Priewe. Könnten sich die Besten nicht unterstützen? Ich bin wirklich froh und stolz, dass er mir Deutschlands bestes Weinlexikon für meine Homepage gegeben hat. Eine richtige Perfektionierung und Ergänzung – keine Wünsche bleiben offen. Besuchen Sie Jens Priewe auf: www.weinkenner.de

Weinlexikon

Pinot Noir

Sehr anspruchsvolle rote Rebsorte, die aus dem Burgund stammt und dort die berühmten Burgunder von der Côte d'Or ergibt. Außerhalb des Burgunds wird sie nur in wenigen, eng begrenzten Gebieten angebaut. Gleichwohl sind die Pinot-Noir-Weine aus dem Burgund für ehrgeizige Winzer auf der ganzen Welt eine große Herausforderung. Deshalb wird die Sorte auch in Deutschland (wo sie Spätburgunder oder Blauer Spätburgunder heißt), in Österreich, in Italien (wo sie Pinot Nero genannt wird), in Kalifornien, Australien und in Neuseeland verstärkt angebaut. Ohne die Schalen vergoren, wird aus Pinot-Noir-Trauben ein Weißwein hergestellt, der ein unverzichtbarer Bestandteil des Grundweins für den Champagner darstellt. Synonyme sind u. a. Auvernat, Morillon, Plant Dore und Savagnin Noir (Pinot Noir).