Weißwein, Champagne, 2005 Frankreich Alain Thienot

Champagne Grand Cru Blanc de Blancs La Vigne aux Gamins Flaschengärung 2005

Lobenberg: Ein Feuerwerk, eine Chardonnay-Explosion am Gaumen. Dieser Ausnahmewein muss sich nicht hinter den größten Blanc de Blanc aus Avize verstecken, die Clos des Mesnil von Selosse und Krug spielen nicht in einer anderen Liga. Rassig, superbe Säure, Kraft, Extrakt, superbe Reife trotz...

  • 99,00 €

0,75 l (132,00 €/l)

  • 28859H
  • Lobenberg 98-100/100
  • Trinkreife : 2020 - 2053

inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

Auf Lager

Artikel 1 - 1 von 1
Artikel pro Seite

Weinregion Champagne

Die Champagne ist ein Rebenmeer mit einer deutlichen Dominanz der großen Brands. Gleichbleibend gut aber auch langweilig bringen die Moets, Pommerys und Veuves dieser Welt der großen Marken und Konzerne jedes Jahr Unmengen prickelnder Träume mit genialem Marketing unter das Volk.

Der bunte Fleckenteppich der Champagne

Die Cote des Blancs um Avize und Les Mesnil ist die qualitative Hoch­burg der Chardonnay, hier wachsen die besten Weißweinreben der Champagne auf dem dafür besten Terroir, auf Kreide. Die Stars unter den Winzern jenseits der oft über­teuerten Marken heißen Agrapart, Gimonnet, Thienot, Suenen und Robert Moncuit. Elegantere Tropfen als diese Weine der Cote Blancs gibt es nicht in der Champagne und wohl auch nicht in der Welt. Jacquesson und Laherte aus der Region um Epernay und Dizy stehen für die perfekte Balance der Rebsorten. Alles passt, immer! Das Epizen­trum der Pinot Noir, das beste Dorf für kraftvolle Träume, ist Bouzy, perfektes Kalksteinterroir.

Bollinger, Krug u. a. stehen beispielhaft für die renom­mierten Marken. Jean Francois Clouet steht als kleiner Winzer für große und bezahlbare Klasse. Das ist cremig kraftvolle Champagne. Mousse, Franck Pascal, Francois Bedel und Salmon sind die Geheimtips vom westlichen Teil der Berge von Reims bis ins Vallée de la Marne. Pinot Meunier ist die hoch­indi­viduelle Antwort dieser überaus eigenständigen Kleinst­winzer. Hier und außerhalb des Mainstreams liegt vielleicht die Zukunft der Champagne.

Winzerchampagner im Kommen

Der Markt wächst, Asien sei es gedankt. Die Fläche und Menge der Champagne wächst langsamer, der Name ist geschützt, die Quali­tät ordentlich, das Image und Marketing sind genial, die Erfolgs­story geht sicher weiter. Aber a la Asterix gibt es inmitten der von Marken bestzten Gebiete zwei kleine Dörfer, die Wider­stand leisten, unbesiegt, unbeugsam. Avize ist die qualitative Hochburg der Chardonnay, hier wachsen die besten Weißweinreben der Cham­pagne auf dem dafür besten Terroir, auf Kreide. Die Stars sind so renommierte Namen wie Se­losse, Roederer, Jacquesson und Thienot, elegantere Tropfen als die Weine von Avize gibt es nicht in der Champagne. Aber es gibt es inmitten der von Marken besetzten Weinberge auch kleine, überaus ambitionierte Winzer, die Widerstand leisten, unbesiegt, unbeugsam.

Es gibt es inmitten der von Marken besetzten Wein­berge auch kleine, überaus ambitionierte Winzer.

Mineralitäten:
Champagner des Jahres 2016!

CHAMPAGNE1

Nico Medenbach – „Lade zu den vielleicht besten 100 Weingütern dieser Erde viel zu wenige Sommeliers, Weinhändler und Presse Fuzzies ein und über­fordere den überwältigten Gast mit zu viel gutem Wein.“ weiterlesen