Rhône 2020

Jahrgangs­bericht

In Summe ist 2020 an der Rhône ein großes Jahr.

2020 gab es an der Rhône insgesamt relativ normale Mengen. An der Nordrhône vielleicht insgesamt sogar etwas mehr als im Durchschnitt. Dort geht 2020 sicherlich als ein Jahrhundertjahrgang in die Geschichte ein. Die Tardieus vergleichen den Jahrgang 2020 mit einer Mischung aus dem superklassischen und frischen Jahr 2016 und der Tiefe, Reife und Dichte aus 2015. Auf keinen Fall so extrem fett und üppig wie 2019, sondern trotz hoher Reife und großer, seidiger Tanninmassen deutlich klassischer. Deshalb ist 2020 aus ihrer Sicht einer der ganz großen Jahrgänge überhaupt an der Nordrhône. 

Im Norden gab es 2020 keinen richtigen Trockenstress für die Reben, weil es im August ein paar Regenfälle gab. Sie kamen genau zur richtigen Zeit. Die Lese startete recht früh, bei Tardieu am 10. September. Also deutlich früher als in anderen Jahren. Insgesamt ist es ein saftiges, reifes Jahr, ohne Überreife, ohne übermäßig Fett wie in 2019 und 2018. Große Frische, klassische Ausrichtung, langlebig und dicht.

An der Südrhône gab es deutlich mehr Trockenstress, weil hier im Sommer nur wenige Millimeter Regen fielen. Aber besonders die Reben auf Lehmböden und die alten, tiefwurzelnden Reben, konnten das Ganze gut wegstecken. Probleme gab es erst während der Lese, weil es um den 20. September relativ starke Rebenfälle zwischen 40 und 60 Millimetern pro Quadratmeter gab. So kann man durchaus unterscheiden zwischen Weinen, die vor dem Regen gelesen wurden und jenen, die erst danach den Weg in die Keller fanden.

Hier erinnert 2020 sehr an eine aromatischere, feinere und noch harmonischere Version des fruchtstarken, balancierten 2018. Wir haben auch 2020 eine sehr saftige und reiche Frucht, aber nicht dieses extrem Fette, ja fast überwältigend Dramatische aus 2019, was ja aber durchaus grandios war, nur so gar nicht typisch, mehr unikathaft. Im Süden ist 2020 – anders als an der Nordrhône – wieder kein richtig klassischer, sondern eher ein saftiger, fruchtstarker, feiner, sehr reifer und nochmal harmonischerer Jahrgang als 2018, der ja auch schon ziemlich perfekt gelungen war. 

In Summe ist 2020 an der Rhône im Norden und im Süden einfach ein großes Jahr, aber sehr unterschiedlich im Charakter. Sicher an der ganzen Rhone balancierter und harmonischer als das imposant überrollende Kracher-Jahr 2019.

Weine in Subskription kaufen
– So funktioniert’s

Gut zu wissen

Ihre Vorteile beim Subskriptionskauf

Der Kauf eines Weines in Subskription ist im Grunde ein Warentermingeschäft. Sie bestellen heute z. B. den Jahrgang 2020 und bekommen diesen im Herbst 2023 ausgeliefert.

Sicherheit

Sie bekommen gerade rare Weine aus Bordeaux häufig nicht mehr, wenn diese abgefüllt auf den Markt gelangen. Mit dem Kauf in Subskription können Sie sicherstellen, dass Sie die Weine, die Sie begeistern, auch bekommen.

Preisvorteil

In der Regel kommen gerade die raren Weine zwei Jahre später deutlich über dem Subskriptionspreis auf den Markt. Wenn Sie sich für Wein begeistern und die Entwicklungen in Frankreich, Spanien und Deutschland verfolgen, haben Sie als informierter Konsument so oft einen großen Preisvorteil.

Wichtige Hinweise

Die Zahlung der Subskriptionsrechnung ist, ergänzend zu unseren AGB, unmittelbar und ohne Abzug fällig. Die Auslieferung erfolgt i. d. R. im Herbst des dritten Jahres auf den Weinjahrgang. 

Die Abgabe aller Subskriptionsweine in 0,75l-Flaschen erfolgt i. d. R in 12er-Original-Holzkisten. Selten ist die 0,75-Liter-Flasche auch in 6er-Original-Holzkisten als Packgröße möglich. In vielen Fällen sind Bordeaux-Weine auch als Magnum (1,5l), seltener auch als Doppelmagnum (3,0l) oder sogar Imperial (6,0l) erhältlich. 

Alle erhältlichen Größen finden Sie immer direkt in unserem Shop. Wenn es einen Wein in abweichenden Formaten und Größen gibt, finden Sie auch immer unter dem Artikel mit dem Dropdown-Button »Andere Jahrgänge und Größen« die Möglichkeit das entsprechende Format auszuwählen:

Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zu den Geschäftszeiten gerne auch telefonisch zur Verfügung.