Peter Jakob Kühn

Peter Jakob Kühn

Dass man nicht immer Mainstream sein muss, um großen Erfolg zu haben, beweist Familie Kühn mit Ihrer herausragenden Arbeit als Demeter-Aushängeschild des Rheingaus. 1978 übernahmen Angela und Peter Jakob Kühn in neunter Genration das Gut in Oestrich-Winkel. Mit diesem Wechsel begann eine richtige Aufbauarbeit von unten in Richtung Qualität und individuell ausgeprägten Weinen. 

 

Mehr erfahren

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

Peter Jakob Kühn

Rheingau

e

Riesling 100%

a

Lobenberg 96 / 100

t

Trinkreif: 2019–2026

Oestrich Riesling Quarzit trocken 2018
  • 17,50 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

Peter Jakob Kühn

Rheingau

e

Riesling 100%

a

Lobenberg 97–100 / 100

t

Trinkreif: 2020–2046

Riesling Oestrich Doosberg Großes Gewächs trocken 2016
  • 44,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

Peter Jakob Kühn

Rheingau

e

Riesling 100%

z

frische Säure
fruchtbetont
mineralisch

a

Lobenberg 94–95+ / 100

t

Trinkreif: 2020–2027

Riesling Rheinschiefer trocken 2018
  • 15,50 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

Peter Jakob Kühn

Rheingau

e

Riesling 100%

a

Lobenberg 97–100 / 100

t

Trinkreif: 2021–2047

Riesling Oestrich Doosberg Großes Gewächs trocken 2017
  • 44,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

Peter Jakob Kühn

Rheingau

e

Riesling 100%

a

Lobenberg 94 / 100

t

Trinkreif: 2019–2027

Riesling Jacobus trocken 2018
  • 12,50 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

Peter Jakob Kühn

Rheingau

e

Spätburgunder

a

Lobenberg 94 / 100

t

Trinkreif: 2018–2030

Spätburgunder Rose Brut Flaschengärung 2015
  • 16,00 €
Nur noch 11 Flaschen verfügbar

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

Peter Jakob Kühn

Rheingau

e

Riesling 100%

z

exotisch & aromatisch
frische Säure

a

Lobenberg 96–97+ / 100

t

Trinkreif: 2019–2029

Riesling Oestrich Lenchen Kabinett (fruchtsüß) 2018
  • 17,00 €
Artikel 1 - 7 von 7
Artikel pro Seite

Über Peter Jakob Kühn

Dass man nicht immer Mainstream sein muss, um großen Erfolg zu haben, beweist Familie Kühn mit Ihrer herausragenden Arbeit als Demeter-Aushängeschild des Rheingaus. 1978 übernahmen Angela und Peter Jakob Kühn in neunter Genration das Gut in Oestrich-Winkel. Mit diesem Wechsel begann eine richtige Aufbauarbeit von unten in Richtung Qualität und individuell ausgeprägten Weinen. Kurz nach der Jahrtausendwende kam dann der nächste einschneidende Schritt mit der Umstellung des Betriebes auf biologisch-dynamischen Weinbau und einem neuen Weg im Keller. Perfekte Vorraussetzungen für den inzwischen stattgefundenen Generationswechsel. Sohn Peter Bernhard und seine Frau Viktoria leiten heute das Weingut in zehnter Generation mit einem wahnsinnigen Enthusiasmus und sie haben einen beeindruckend eigenen Stil gefunden, der seinesgleichen auch über die Grenzen des Rheingaus suchen muss. Die Stilistik hat sich konstant zu einer unverkennbaren, genialen Handschrift in den Weinen entwickelt. Und spätestens seit dem Jahrgang 2012, mit dem Peter Bernhard und Viktoria fest die Zügel übernahmen, sind die Rieslinge nun Weltklasse. Das Weingut P.J. Kühn zählt heute konstant zur absoluten Spitze im Rheingau und der Welt. 

»Neben den bestechend guten Rieslingen hat Peter Bernhard auch ein ausge­zeich­netes Händchen für Pinot Noir, denn er hat eine Weile im Burgund gearbeitet.«

In den Weinbergen arbeiten Viktoria und Peter Bernhard, der vielleicht noch ehrgeiziger ist als sein Vater, stetig an der immer penibleren Umsetzung ihrer biodynamischen Wirtschaftsweise. Auf der permanenten Pflege ihrer behüteten Ökosysteme, die ihr wunderbares Traubenmaterial entstehen lassen, liegt der Fokus ihrer Arbeit. Familie Kühn verfügt über hervorragende Parzellen in den besten Weinbergen Oestrich-Winkels und Hallgartens, der höchstgelegenen Weingemeinde des Rheingaus. Im Keller bekommen die Weine dann vor allem eines: Zeit. Eine lange, unberührte, ruhige Ausbauzeit mit ausgedehntem Hefekontakt in traditionellen Stückfässern ist der entscheidende Faktor, der die Weine der Familie Kühn einzigartig macht. Diese Vorgehensweise gibt den Weinen in eigentlich fast jedem Entwicklungsstadium eine bezaubernde Trinkbarkeit und verleiht eine Tiefe und Anmut wie sie Rheingauer Weine eigentlich erst in einem höheren Alter erreichen. Schon die Gutsweine verbleiben ein volles Jahr im Weingut, die Lagenweine verlassen frühestens nach zwei Jahren Ausbauzeit das Weingut. Die PJK.Unikate Schlehdorn (St. Nikolaus) und Landgeflecht (Doosberg) bekommen sogar volle drei Jahre im Weingut und ein extralanges Hefelager, das von Jahr zu Jahr variieren kann, je nachdem wie die Unikate sich entwickeln. Diese Rieslinge sind schon ab dem Release aus dem Weingut moderne Klassiker und zählen zweifelsohne zum Besten was man an Riesling aus Deutschland finden kann. 

Der Schlehdorn ist in vielen Jahren die Benchmark im Rheingau und in Deutschland. Aber auch die beiden Großen Gewächse aus St. Nikolaus und Doosberg rangieren in guten Jahren regelmäßig unter den besten Rieslingen der Welt, weil sie so unikathaft, eigenständig und charaktervoll sind. Es gibt vielleicht berühmtere Lagen im Rheingau, aber keine besseren Weine. Denn die Weine der Kühns sind anschmiegsam, wunderbar balanciert, ruhig und gleichzeitig energiegeladen, vitalisierend, mehr noch, vibrierend. Wie das geht? Das bleibt wohl Familie Kühns Geheimnis - aber es schmeckt einfach grandios. Neben den bestechend guten Rieslingen hat Peter Bernhard auch ein ausgezeichnetes Händchen für Pinot Noir, denn er hat eine Weile im Burgund gearbeitet. Kühns Spätburgunder aus dem Frühenberg zählt mit denen Peter Perabos von den Bischöflichen zu den größten Geheimtipps der Region, die sich hinter Baden oder Franken nicht verstecken müssen. Mit ihrem fortschrittlichen, biodynamischen Weinbergskonzept und ihrem hingebungsvollen, entschleunigten Ausbau hat sich Familie Kühn ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet und den mittleren Rheingau in die Herzen vieler Fine Wine Enthusiasten gebracht. Es war ein langer Weg zurück an die Spitze der Region – aber durch Vision, Fleiß und Beharrlichkeit sind sie heute wieder dort angekommen. Die Familie und die Weine sind dabei aber stets bestechend bodenständig, geradezu gelassen geblieben und deshalb so bezaubernd. P.J. Kühns natürlich-eleganter, zeitloser Stil eröffnet ein ganz eigenes Riesling Universum. Rheingau - state of the art.