Reichsrat von Buhl

Von 2013 bis 2018 war die Stilistik der von Buhl Weine deutlich geprägt durch niemand geringeren als Mathieu Kauffmann. Der frühere Kellermeister des Champagner-Hauses Bollinger feilte hier an ausgesprochen trockenen und mineralisch geprägten Weinen. Weine puristischer Art!

 

Mehr erfahren

Ihre Filter

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

Reichsrat von Buhl

Pfalz

e

Riesling 100%

a

Lobenberg 98–100/100

t

Trinkreif: 2018–2041

Riesling Freundstück Großes Gewächs trocken 2015
  • 39,00 €
Artikel 1 - 1 von 1
Artikel pro Seite
Fasskeller

Über das Weingut Reichsrat von Buhl

In den letzten Jahren wurde der von Buhl Riesling Sekt vermutlich eines der stilistischen Aushängeschilder für Winzersekt aus Deutschland. Kein Wunder, bei diesem Know-How! Die trockenen Rieslinge im Stillweinbereich sind weiterhin eine Bank. Mit Kauffmann hatten sie vielleicht sogar eine neue Form der Kompromisslosigkeit erreicht.

Seit 2019 gehen das Weingut und das bisherige Team Kauffmann/Grosche nun getrennte Wege. Wie die Stilistik sich verändert, wird die Zeit zeigen. Aber vieles wird wohl gleich bleiben: Beste Lagen aus Deidesheim und Forst und die zertifizierte Bio-Bewirtschaftung, die hier keineswegs bigotte Attitüde und dem Zeitgeist geschuldet ist. Von Buhl war Mitgründer des deutschen Weinbauverbandes aus dem der heutige VDP hervorgegangen ist und sich ursprünglich dem »naturreinen Wein« verschrieben hatte. 

»Wie kompromisslos Kauffmann arbeitet und welchen Weg er einschlagen will, zeigt auch der Rosé-Wein Suez.«

Von Buhl setzt gezielt auf Ertragsreduzierung und selektive Lese, die soweit geht, am einzelnen Stock nach Reifegraden zu unterscheiden. Im über zwei Kilometer langen Gewölbekeller finden die Weine ihre Harmonie im Edelstahltank. Die Großen Gewächse werden im großen gebrauchten Holz und zum Teil im Stahltank ausgebaut. Langes Hefelager verleiht ihnen enorme Komplexität, die gewünschte Frische und eine enorme Cremigkeit. Wie kompromisslos Kauffmann arbeitet und welchen Weg er einschlagen will, zeigt auch der Rosé-Wein Suez (dieser Wein von Reichsrat von Buhl wurde zur Eröffnung des Suez-Kanals gereicht!). Kein Rosé aus den zweitklassigen Abzugssäften, sondern ein bewusst vinifizierter Wein mit langem Schalenkontakt. Ein knochentrockener, charaktervoller Rosé, der nichts von fruchtig, dropsigen Sommerweinen hat. Hier entsteht gerade etwas ganz Großes!