Rotwein, Rheinhessen, 2017 Deutschland Goldener Ring - Kai Müller

Pinot Noir Pilgersberg trocken

Lieferbar ab KW 37 in 2019.

Lobenberg: Nur 2.000 Quadratmeter, händisch Beere für Beere aussortiert und händisch entrappt. Also super clean. Die Nase ist genauso witzig und unikathaft wie der 2015er. Aber schräg gut, weil es so dropsig ist, weil es so fein ist. Himbeere, Johannisbeere, etwas Cassis. Ein leichter...

  • 27,50 €

0,75 l (36,67 €/l)

  • 34725H
  • Lobenberg 94-95+
  • Trinkreife: 2019 - 2032

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rosé, Mosel Saar Ruwer, 2011 Deutschland Dr. Loosen

Mosel Pinot Noir Rosé Brut Flaschengärung

Lobenberg: Zwischen hell-lachsfarben und Bernstein changierend mit rotgoldenen Reflexen. Schon die brillante Farbe impliziert ein Gefühl von edelstem Luxus. Feinperlig fließt dieser trocken ausgebaute, reife und duftige Pinot Noir ins Glas. So unzweifelhaft Pinot Noir! In der Nase...

  • 18,00 €

0,75 l (24,00 €/l)

  • 35127H
  • Lobenberg 95-97
  • Trinkreife: 2018 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Nahe, 2018 Deutschland Dönnhoff

Riesling Spätlese Oberhäuser Brücke (fruchtsüß)

Lobenberg: Die Füße der Reben stehen im Schiefer, Schwemmsanden, vulkanischen Anteilen. Eine sehr komplexe Bodenstruktur, die sich hier am Flussbett angereichert hat. Das Ganze steht unten an der Brücke und ist die kühlste Lage. Obwohl diese Lage tief liegt ist sie häufig auch die...

  • 25,00 €

0,75 l (33,33 €/l)

  • 36665H
  • Lobenberg 97-00
  • Trinkreife: 2019 - 2051

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2018 Deutschland Forstmeister Geltz Zilliken

Riesling Ockfener Bockstein Grosses Gewächs trocken

Subskription: Auslieferung im Herbst 2019.

Lobenberg: Wie auch in Ayl haben Zillikens hier in Ockfen einen halben Hektar Große Lage gepachtet, die Reben sind aus den 60er Jahren, Einzelpfahlerziehung, der Weinberg steigt steil über der Gemeinde Ockfen auf und grenzt direkt an die Häuser. Der Boden hier ist grober Schieferstein...

  • 35,00 €

0,75 l (46,67 €/l)

  • 38869H
  • Pirmin Bilger 19+
    Lobenberg 96-97
  • Trinkreife: 2020 - 2040

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheingau, 2018 Deutschland August Kesseler

The Daily August Riesling VDP Gutswein trocken

Lobenberg: Der Wein kommt überwiegend aus Eltviller und Erbacher Weinbergen und ist mit Schrauber ausgestattet. Unglaubliche saftige Nase. Mirabellen, Aprikose, rote Zitrusfrüchte, Orangenabrieb, Zitronengras, gesüßter Darjeeling-Tee, ein Hauch gelbe Melone dazu. Unglaublich charmant. ...

  • 8,50 €

0,75 l (11,33 €/l)

  • 36939H
  • Lobenberg
  • Trinkreife: 2019 - 2027

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rosé, Pfalz, 2018 Deutschland Villa Wolf / Loosen

Spätburgunder Rosé

Lobenberg: Sie brauchen einen frischen Terrassenwein? Genau das ist dieser. Feine Himbeere und Erdbeer-Noten und ein leichter Hauch von Kräutern. Und im Mund fehlt glücklicherweise jede Spur von Dropsigkeit, Rotfruchtig, leicht süß anmutend und trotzdem mit Struktur und Halt. Einfach...

  • 7,50 €

0,75 l (10,00 €/l)

  • 39625H
  • Lobenberg 85
  • Trinkreife: 2019 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2018 Deutschland Villa Wolf / Loosen

Riesling trocken

Lobenberg: Klassischer Pfälzer in der Nase. Rebe und Herkunft sind unverkennbar. Die Nase ist rieslingtypisch geprägt von feinem, aber saftigem Apfel, dazu kommen noch ein Hauch Birne und eine elegante Zitrusfrische. Der Mund spiegelt die Nase perfekt wieder. Superfrisch und...

  • 9,00 €

0,75 l (12,00 €/l)

  • 39622H
  • Lobenberg 87
  • Trinkreife: 2019 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2017 Deutschland Theodor Orb

Riesling trocken

Lobenberg: Ein Riesling wie aus dem Bilderbuch, von Zitrusfrucht dominiert. Mit einem herrlich erfrischenden Gaumenfluss, lässt er einem immer wieder das Wasser im Mund zusammenlaufen. 88/100

  • 9,80 €

1 l (9,80 €/l)

  • 33744H
  • Lobenberg 88
  • Trinkreife: 2018 - 2022

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2018 Deutschland Theodor Orb

Riesling trocken

Lobenberg: Ein Riesling wie aus dem Bilderbuch, von Zitrusfrucht dominiert. Mit einem herrlich erfrischenden Gaumenfluss, lässt er einem immer wieder das Wasser im Mund zusammenlaufen. 88/100

  • 9,80 €

1 l (9,80 €/l)

  • 37020H
  • Lobenberg 88
  • Trinkreife: 2019 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen Deutschland Katharina Wechsler

Fräulein Hu Perlwein

Lobenberg: Die perfekte Antwort auf alle Prosecco aus Rheinhessen. Hinter dem Namen Hu verbirgt sich die recht seltene Huxelrebe. Im Cuvee mit Weißburgunder, Riesling und Müller-Thurgau bittet das Fräulein zum Gaumentanz. Zarte Birne und mürber Apfel mit Rosenblättern und etwas Jasmin,...

  • 7,90 €

0,75 l (10,53 €/l)

  • 24078H
  • Lobenberg 88-89+
    Suckling 90

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rosé, Rheinhessen Deutschland Katharina Wechsler

Fräulein Hu Rosé Perlwein

Lobenberg: Der Rosé von Fräulein Hu ist eine Cuvée aus Dornfelder und Portugieser. Sehr schöner, fruchtig dropsiger Rosé. Der Wein ist überaus lecker und charmant. Das ist Fräulein Hu in einer Extradimension. Mittleres Rosa, kräftige Lachsfarben mit feinem Spiel, tollem Trinkfluss....

  • 7,90 €

0,75 l (10,53 €/l)

  • 25671H
  • Lobenberg 88-89

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2018 Deutschland Theodor Orb

Grauer Burgunder trocken

Lobenberg: So muss Grauburgunder schmecken! Kein breiter und belanglos süßlicher Wein, sondern ein Grauburgunder mit knackigem Kern, kräftiger und frischer Frucht, fernab von platter Säure und Austauschbarkeit. Man hat hier Birne, Apfel, auch weiße Blüten und einen zitrusfrischen...

  • 9,80 €

1 l (9,80 €/l)

  • 37019H
  • Lobenberg 89
  • Trinkreife: 2019 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz Deutschland Krack Sekthaus

Secco Perlwein

Lieferbar ab KW 33 in 2019.

Lobenberg: Eine prickelnde, lebhafte Perlage schenkt diesem weißen Perlwein aus sorgfältig ausgewählten Rebsorten seinen erfrischend leichtfüßigen Charakter. Die Nase lockt mit feinen grünen Apfel- und Birnennoten, etwas Aprikose, feine Limettenschale schöne weiße Frucht ohne zu viel...

  • 7,50 €

0,75 l (10,00 €/l)

  • 39754H
  • Lobenberg 89

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz Deutschland von Winning

Riesling Sekt Extra Brut Dr. Deinhard Flaschengärung

Lobenberg: Mit diesem wirklich trockenen Riesling-Sekt Extra Brut aus der Pfalz hat Stephan Attmann ein sagenhaftes Preis- /Qualitätswunder geschaffen. Das Terroir verleiht dem Spaßmacher die typischen Aromen vom weißen Pfirsich. Die feine Perlage bahnt sich ihren Weg durch die goldene...

  • 8,90 €

0,75 l (11,87 €/l)

  • 20289H
  • Lobenberg 89-90

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2016 Deutschland Christmann

Weißburgunder trocken

Lobenberg: Wie alle Weine aus biodynamischen Anbau: die Weine werden als ganze Trauben in der Presse für ca. 6 Stunden kaltmazeriert und dann sanft abgepresst, verbleiben für ein Nacht im Sedimenttank und der relativ klare Most wird dann vergoren. Ausbau ein Drittel im Doppelstück,...

  • 11,00 €

0,75 l (14,67 €/l)

  • 31199H
  • Lobenberg 90
    Galloni 90
  • Trinkreife: 2017 - 2021

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Rheinhessen, 2016 Deutschland Michael Teschke

Portugieser Kleine Fabrik

Lobenberg: Ich habe nur von einem einzigen Winzer Portugieser in meinem Sortiment: Michael Teschke. Michael erzeugt die Große Fabrik und die Kleine Fabrik. Sein Großes Kino ist der letzte Lesegang, die feinsten und saubersten Beeren mit geringem Ertrag. Ein Top-Beaujolais sozusagen aus...

  • 9,50 €

0,75 l (12,67 €/l)

  • 30876H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2017 - 2021

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Baden, 2015 Deutschland Hanspeter Ziereisen

Blauer Spätburgunder

Lobenberg: Ganz transparentes Kirschrot. Angeflämmtes Holz, Himbeere, schwarzer Pfeffer und Zartbitterschokolade. Es ist schon unheimlich, wie viele Aromen Hanspeter Ziereisen in diesen Basis-Spätburgunder zaubern kann. Am Gaumen ist er zunächst nur wunderbar frisch und unheimlich...

  • 9,80 €

0,75 l (13,07 €/l)

  • 33478H
  • Lobenberg 90+
  • Trinkreife: 2017 - 2027

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Franken, 2017 Deutschland Horst Sauer

Müller-Thurgau Escherndorf trocken

Lobenberg: Feine gelbe Birne, reifer Golden Delicious Apfel, auch ein kleiner Hauch Pampelmuse dahinter, gute Frische ausstrahlend, duftig aromatisch. Im Mund steht die Grapefruit sogar noch vor der schönen weichen gelben Birne, ein ganz kleiner Hauch Mandarine und sogar ein wenig Mango...

  • 7,20 €

0,75 l (9,60 €/l)

  • 33635H
  • Lobenberg 90
  • Trinkreife: 2018 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2018 Deutschland Kress

Müller-Thurgau trocken

Lobenberg: Dieser Müller-Thurgau wird von über 30 Jahre alten Reben geerntet. Sehr schön offene Nase mit Granny Smith, grüner Birne, Aprikose, sogar Ansatzweise ins tropische gehend mit etwas Maracuja, eine feine Muskatwürze darunter. Schnörkellos, klar und gut strukturiert geht es auch...

  • 8,50 €

0,75 l (11,33 €/l)

  • 36315H
  • Lobenberg 90+
  • Trinkreife: 2018 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Nahe, 2017 Deutschland Dönnhoff

Weißburgunder trocken

Lobenberg: Der einfache Weißburgunder, der von Helmut Dönnhoff produziert wird, ist der Einstiegs Weißburgunder am Weingut. Ein wunderbarer Stil der hier bereits exemplarisch für die nächste Stufe, den Weißburgunder -S-, steht. Elegant und Präzise. Gerade Frucht, leichter Druck,...

  • 11,00 €

0,75 l (14,67 €/l)

  • 34226H
  • Lobenberg 90+
  • Trinkreife: 2018 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2017 Deutschland Katharina Wechsler

Riesling trocken

Lobenberg: Sehr schöner, saftiger Angang pinker Grapefruit und schöner Süße, Orangenzesten und auch einem leichten Hauch Maracuja. Feine und sehr lecker Nase, das ganze im Mund wiederholend. Guter Zug, wunderschöne Frucht und wie bei allen Weinen bei Katharina, unglaublich lecker und...

  • 8,50 €

0,75 l (11,33 €/l)

  • 34651H
  • Lobenberg 90
    Suckling 92
  • Trinkreife: 2018 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheingau, 2017 Deutschland Leitz

Rheingau Riesling QbA Eins-Zwei-Dry trocken

Lobenberg: Sehr feiner Fruchtaromatik, Zitrusfrucht, Granny Smith Apfel, etwas Quitte, fein, zart, duftig, aber auch mit viel Wärme, mild in der Säure, etwas Orangen- und Zitronenschale. Frischer, fast krisper Mund mit feiner Fruchtrundheit, feiner Schmelz, sehr saftig, lecker!...

  • 8,90 €

0,75 l (11,87 €/l)

  • 34794H
  • Lobenberg 90
    Suckling 90
  • Trinkreife: 2018 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2017 Deutschland Johner

Rivaner

Lobenberg: Ein perfekter Rivaner, duftige Einflüsse von Silvaner und Riesling. Ein überaus harmonisches Nebeneinander von Frucht und Terroir. 89-90/100

  • 8,00 €

0,75 l (10,67 €/l)

  • 35255H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2018 - 2021

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Nahe, 2017 Deutschland Schlossgut Diel

Diel de Diel trocken

Lobenberg: Diese Weißwein-Cuvee aus Riesling, Weißburgunder und Grauburgunder wurde erstmals 1994 kreiert, für die Business Class der Lufthansa. Heute gehört er zu einem der meistverkauften Weine des Schlossgut Diel und ist die unverwechselbare Visitenkarte des Weinguts. Die Trauben...

  • 10,50 €

0,75 l (14,00 €/l)

  • 35468H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2018 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2017 Deutschland Grans Fassian

Riesling Edition 9

Lobenberg: Die Lese erfolgt Anfang Oktober. Verwendung finden nur eigene Trauben und die Trauben von befreundeten Winzern. Die Gärung wird nach 6 Wochen im Edelstahlfass bei 9,5% vol. gestoppt. Ein frischer Sommerwein mit erfreulich wenig Alkohol. Die Leichtigkeit überzeugt....

  • 8,50 €

0,75 l (11,33 €/l)

  • 35837H
  • Lobenberg 90
  • Trinkreife: 2018 - 2022

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2018 Deutschland Katharina Wechsler

Weißer Burgunder trocken

Lobenberg: Sehr feine, frische, ansprechende Frucht, feine Apfel- und Birnennoten, ein Hauch Flieder dazu, etwas Aprikose, nicht kitschig, weißer Weinbergspfirsich, feine weiße Blüten, so soll ein Weißburgunder sein. Gar nicht aufdringlich, sondern verspielt und fein. Schicker Mund,...

  • 8,50 €

0,75 l (11,33 €/l)

  • 36482H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2019 - 2022

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2018 Deutschland Katharina Wechsler

Riesling feinherb

Lobenberg: Den Gutsweinriesling von Katharina Wechsler gibt es jetzt auch als halbtrocken. Die grandiose Säure mit der schönen Mineralität passen perfekt zu diesem feinen Restzucker. Das verleiht dem Gutswein Flügel. Spielerisch und leicht mit extrem saftigem Trinkfluss. Der perfekte...

  • 8,50 €

0,75 l (11,33 €/l)

  • 36488H
  • Lobenberg 90+
  • Trinkreife: 2019 - 2027

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2018 Deutschland Katharina Wechsler

Riesling trocken

Lobenberg: Sehr schöner, saftiger Angang pinker Grapefruit und schöner Süße, Orangenzesten und auch einem leichten Hauch Maracuja. Feine und sehr leckere Nase, das ganze im Mund wiederholend. Guter Zug, wunderschöne Frucht und wie bei allen Weinen bei Katharina, unglaublich lecker und...

  • 8,70 €

0,75 l (11,60 €/l)

  • 36487H
  • Lobenberg 90
  • Trinkreife: 2019 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2018 Deutschland Katharina Wechsler

Scheurebe trocken

Lobenberg: Der Restzucker und der sehr hohe Extrakt bringen Balance in diese schlanke Scheurebe mit nur rund 12 Grad Alkohol. Grandios feine Aromatik, Rosenblätter mit Apfel und Birne, Muskatnoten, aber alles eingebunden in Zitronengras und Grapefruit. Feines Salz am Ende. Ultraschlank...

  • 9,30 €

0,75 l (12,40 €/l)

  • 36481H
  • Lobenberg 90
  • Trinkreife: 2019 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2018 Deutschland Katharina Wechsler

Sauvignon Blanc trocken

Lobenberg: Was für eine tolle Sauvignon-Nase, typische kühle Stachelbeere, dazu frische Zitrusnoten und leicht grasige Noten. In der zweiten Nase kommen auch warme Töne von Steinobst hinzu und weißen Blüten. Der Wein begrüßt am Gaumen mit einer wunderbar klaren Linie, schön frisch mit...

  • 8,90 €

0,75 l (11,87 €/l)

  • 36503H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2019 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2017 Deutschland Hanspeter Ziereisen

Grauer Burgunder

Lobenberg: Ein toller ausgewogener Grauburgunder aus dem südlichen Baden. Er bietet mehr Druck und Frucht als der Heugumber, ist runder und etwas dichter, tolle Harmonie, dabei aber auch fein mineralisch. Ein Allroundtalent, das jedem gefallen dürfte, ohne gefällig zu sein. 90/100 ...

  • 9,80 €

0,75 l (13,07 €/l)

  • 36523H
  • Lobenberg 90
  • Trinkreife: 2018 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Baden, 2017 Deutschland Shelter Winery

Lovely Lilly Pinot Noir

Lobenberg: Der absolute Preis-Leistungs-Knaller. Wer für solch kleines Geld einen guten Pinot erzeugen kann, der hat es wirklich drauf. Vergärung im Stahl, Ausbau im großen Holz von 2.000 bis 4.000 Litern. Das ist ein wunderbar leichter und zugänglicher Pinot Noir. Mit Herzkirsche,...

  • 8,90 €

0,75 l (11,87 €/l)

  • 36516H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2019 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2018 Deutschland Wittmann

Silvaner trocken

Lobenberg: Ausbau im großen Holzfass. Cremiger Mund, zugleich feine Säure, daneben Zitrusfrüchte und eine deutliche Spur von Grapefruit und ein Touch Mandarine. Gelbe Birne und Golden Delicious Apfel. Feiner, zarter, sanfter und aromatischer Silvaner, ein Spaßmacher. 90/100 ...

  • 8,90 €

0,75 l (11,87 €/l)

  • 36778H
  • Lobenberg 90
  • Trinkreife: 2019 - 2022

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Franken, 2018 Deutschland Horst Sauer

Müller-Thurgau Escherndorf VDP Ortswein trocken

Lobenberg: Feine gelbe Birne, reifer Golden Delicious Apfel, auch ein kleiner Hauch Pampelmuse dahinter, gute Frische ausstrahlend, duftig aromatisch. Im Mund steht die Grapefruit sogar noch vor der schönen weichen gelben Birne, ein ganz kleiner Hauch Mandarine und sogar ein wenig Mango...

  • 7,20 €

0,75 l (9,60 €/l)

  • 36694H
  • Lobenberg 90
  • Trinkreife: 2019 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2017 Deutschland Hanspeter Ziereisen

Gutedel Heugumber

Lobenberg: Reiner Gutedel. Der Zech- und Spargelwein des Markgräflerlands. Herrlich frisch und glasklar. Feine Definition, wie an der Schnur gezogener Geradeauslauf, seidig und crisp im Nachhall. Toller Begleiter zu Salat und schonend gegartem Gemüse, aber vor allem ideal im Sommer auf...

  • 6,50 €

0,75 l (8,67 €/l)

  • 36994H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2018 - 2021

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2017 Deutschland Koehler Ruprecht

Muskateller Kabinett trocken

Lobenberg: Muskateller ist eine der ältesten Rebsorten überhaupt von dem es zahlreiche Abwandlungen überall in Europa gibt. Er hat heute zwar nur noch die Rolle eines Underdogs, aber als aromatischer Trinkwein mit toller Würze ist er ein überaus vielseitiger Begleiter gerade zu...

  • 10,00 €

0,75 l (13,33 €/l)

  • 37904H
  • Lobenberg 90
    Suckling 91
  • Trinkreife: 2019 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2018 Deutschland Katharina Wechsler

Grauer Burgunder trocken

Lobenberg: Expressive Fruchtigkeit, ein sehr charmantes Exemplar von einem Grauburgunder, roter Apfel, roter Weinbergspfirsich, ganz leicht nussig dazu, verspielt in der Nase. Auch im Mund ungemein frisch, die Frucht steht im Vordergrund, leicht verspielt, ein tänzelnder Grauburgunder,...

  • 8,50 €

0,75 l (11,33 €/l)

  • 38417H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2019 - 2022

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2018 Deutschland Johner

Rivaner

Lobenberg: Ein perfekter Rivaner, duftige Einflüsse von Silvaner und Riesling. Ein überaus harmonisches Nebeneinander von Frucht und Terroir. 89-90/100

  • 8,00 €

0,75 l (10,67 €/l)

  • 36710H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2019 - 2022

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Baden, 2016 Deutschland Hanspeter Ziereisen

Blauer Spätburgunder trocken

Lieferbar ab KW 50 in 2019.

Lobenberg: Etwas angeflämmtes Holz, feine Beerenfrucht, Brombeere, etwas Himbeere, schwarzer Pfeffer, Zartbitterschokolade und Minze, sehr stylische Nase in diesem 2016er. Es ist schon unheimlich, wie viele Aromen Hanspeter Ziereisen in diesen Basis-Spätburgunder zaubern kann. Am Gaumen...

  • 9,80 €

0,75 l (13,07 €/l)

  • 39014H
  • Lobenberg 90
  • Trinkreife: 2018 - 2028

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2017 Deutschland Hanspeter Ziereisen

Weißer Burgunder

Lobenberg: Spontan im Holz vergoren. 8 Monate Ausbau im großen Holz auf der Feinhefe. Feine cremige Nase, zartes Birnenaroma, ein Hauch Aprikose und weißer Pfirsich, ein Touch von roter Johannisbeere, mild und dicht strömend. Feine und sehr milde Säure am Gaumen, Williamsbirne und ein...

  • 9,80 €

0,75 l (13,07 €/l)

  • 36997H
  • Lobenberg 90
  • Trinkreife: 2019 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2018 Deutschland Christmann

Weißburgunder trocken

Lobenberg: Wie alle Weine aus biodynamischen Anbau: die Weine werden als ganze Trauben in der Presse für ca. 6 Stunden kaltmazeriert und dann sanft abgepresst, verbleiben für ein Nacht im Sedimenttank und der relativ klare Most wird dann vergoren. Ausbau ein Drittel im Doppelstück,...

  • 11,30 €

0,75 l (15,07 €/l)

  • 36655H
  • Lobenberg 90
  • Trinkreife: 2019 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2018 Deutschland Christmann

Muskateller trocken

Lobenberg: Die Reben sind noch jung und stehen auf Buntsandstein in Gimmeldingen, der Wein hat eine Nacht Maischestandzeit, um das Aroma aus der Schale zu lösen, dann als Ganztraube abgepresst und im Stahl vergoren und auf der Hefe ausgebaut. Das ist ein tänzelndes Gedicht in der Nase,...

  • 13,00 €

0,75 l (17,33 €/l)

  • 38405H
  • Lobenberg 90
    Pirmin Bilger 17+
  • Trinkreife: 2019 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Mosel Saar Ruwer Deutschland Villa Wolf / Loosen

Dr. L Sekt Flaschengärung

Lobenberg: Die Nase ist feinduftig, saftiger Apfel und ein leichter Hauch von Waffel in der Nase. Sehr wohlriechend und trinkanimierend. In Mund dann enorm den Gaumen schmeichelnd. Saftig süßer Apfel trifft leicht herb-frische Zitrone. Die Perlen legen sich samtig auf die Zunge. Das...

  • 10,00 €

0,75 l (13,33 €/l)

  • 39621H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2019 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rosé, Rheingau, 2018 Deutschland August Kesseler

The Daily August Rose VDP Gutswein trocken

Lobenberg: Der Wein bestand früher zu 100% aus Saignée (Saftabzug) der Moste der Großen Gewächse, inzwischen nur noch 50% Saignée und 50% Direktpressung von Pinot Noir Trauben aus Rüdesheim und Assmannshausen. Schicke Nase, viel reife Zitrusfrucht zusammen mit süßer Himbeere, Kirsche,...

  • 9,95 €

0,75 l (13,27 €/l)

  • 39025H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2019 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2018 Deutschland Villa Wolf / Loosen

Grauburgunder trocken

Lobenberg: Schon in der Nase wahnsinnig gut strukturiert für einen Grauburgunder. Ein wenig Nashi-Birne, ein wenig Papaya und dazu ein paar frischgemüsige Nuancen. Hinten an noch frischgehackte Kräuter aus Großmutters Garten. Im Mund dann wunderbar vollmundig und rund laufend. Dazu...

  • 9,00 €

0,75 l (12,00 €/l)

  • 39623H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2019 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2018 Deutschland Villa Wolf / Loosen

Weißburgunder trocken

Lobenberg: In der Nase haben wir die typischen frischen, floralen Aromen des Weißburgunders. Aber so schön fein dabei, hier ist nichts überladend, sondern alles so schön rund und dezent. Auch im Mund überrascht der Pfälzer mit einer feinteiligen Frische, die Säure ist wunderbar...

  • 9,00 €

0,75 l (12,00 €/l)

  • 39624H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2019 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Pfalz, 2016 Deutschland Villa Wolf / Loosen

Rotwein Cuvee Phaia

Lobenberg: Rotwein Cuvée: Fast eine klassische Bordeauxcuvée und so mutet die Nase auch an. Kirsche, süßer Cassis, ein Hauch Blaubeere, aber eben auch Erdbeer- und Himbeer-Nuancen. Im Mund deutlich mit Kraft ausgestattet. Feine Kirschsäure, ein Hauch Kirschkern und saftige rote Beeren....

  • 9,00 €

0,75 l (12,00 €/l)

  • 39627H
  • Lobenberg 89-90
  • Trinkreife: 2019 - 2026

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Pfalz, 2017 Deutschland Villa Wolf / Loosen

Spätburgunder

Lobenberg: Ein klassischer Vertreter des deutschen Spätburgunders. Erdbeere, Himbeere und eine feine Kräutrigkeit. Wunderbar fruchtig, ohne überbordend zu wirken. Im Mund dann exakt so schmackhaft wie die Nase versprach. Fein rotfruchtig und eine perfekt eingebaute Säure. Die Frische...

  • 9,00 €

0,75 l (12,00 €/l)

  • 39626H
  • Lobenberg 90
  • Trinkreife: 2019 - 2027

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Württemberg, 2016 Deutschland Helmuth Hirth

Auxerrois

Lobenberg: Mit dieser aus dem Burgund stammenden Rebe experimentieren einige anspruchsvolle Winzer in Deutschland. Ananas und Flieder dominieren das Nasenbild. Am Gaumen steht die Frucht dann im Gegensatz zur Nase im Hintergrund, Frische und Mineralität dominieren alles. Deutliches...

  • 12,00 €

0,75 l (16,00 €/l)

  • 30581H
  • Lobenberg 90-91
  • Trinkreife: 2019 - 2026

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz Deutschland von Winning

Weisser Burgunder Sekt Brut Dr. Deinhard Flaschengärung

Lobenberg: Der Weißburgunder-Winzersekt präsentiert sich fruchtig, elegant und präzise. Die cremige Perlage des Brut überzeugt ohne jegliche Aggressivität. Weißer Pfirsich, Apfel, Birne. Ein echt charmanter Vertreter mit Biss. Die erste Gärung läuft im Stahltank, die zweite Gärung...

  • 9,90 €

0,75 l (13,20 €/l)

  • 20288H
  • Lobenberg 91

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2016 Deutschland Michael Teschke

Weißer Burgunder Naiv

Lobenberg: Weissburgunder mit zarten 82 Grad Oechsle gelesen, zwei Tage auf der Maische belassen und dann über vier Wochen spontan vergoren, Ausbau über 11 Monate im Edelstahl auf der Vollhefe, monatliche Batonnage und letztendlich direkte Abfüllung von der Vollhefe ohne Filtration und...

  • 11,00 €

0,75 l (14,67 €/l)

  • 32164H
  • Lobenberg 91
  • Trinkreife: 2017 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2017 Deutschland Wittmann

Grauer Burgunder trocken

Lobenberg: Reifer Apfel, Boskoop und auch andere ländliche Apfelsorten wie nach einigen Monaten Kellerlagerung, tief, würzig und saftig, reif, nur ein feiner Hauch Bitterorange daneben und etwas Melone. Im Mund Phenole und Bitterstoffe, Apfelsaft und Melone, Zitrusfrüchte, dann kommt...

  • 11,50 €

0,75 l (15,33 €/l)

  • 33745H
  • Lobenberg 91
  • Trinkreife: 2018 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2016 Deutschland Johner

Grauer Burgunder

Lobenberg: Fein-würzige Honigmelonenaromatik mit einer attraktiven Säure und elegantem Abgang. Sehr kraftvoll mit perfektem Holzeinsatz. 91/100

  • 12,00 €

0,75 l (16,00 €/l)

  • 33748H
  • Lobenberg 91
  • Trinkreife: 2017 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheingau, 2017 Deutschland Georg Breuer

Riesling Rüdesheimer Estate trocken

Lobenberg: Der Estate Riesling von Theresa Breuer zählt zu den verlässlichsten Gutsweinen Deutschlands. Das liegt nicht zuletzt darin, dass das komplette Lesegut ausschließlich aus Rüdesheimer Lagen von Schieferböden stammt. Im Prinzip muss man hier also schon von einem Ortswein...

  • 9,95 €

0,75 l (13,27 €/l)

  • 35666H
  • Lobenberg 91+
    Suckling 92
  • Trinkreife: 2018 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Nahe, 2018 Deutschland Dönnhoff

Weißburgunder trocken

Lobenberg: Der einfache Weißburgunder, der von Helmut Dönnhoff produziert wird, ist der Einstiegs Weißburgunder am Weingut. Ein wunderbarer Stil der hier bereits exemplarisch für die nächste Stufe, den Weißburgunder -S-, steht. Elegant und Präzise. Gerade Frucht, leichter Druck,...

  • 11,00 €

0,75 l (14,67 €/l)

  • 36272H
  • Lobenberg 91+
  • Trinkreife: 2019 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2018 Deutschland Kress

Auxerrois

Lobenberg: Klassisch Auxerrois kommt da kein Aromenfeuerwerk aus dem Glas, sondern eine sehr gesetzte weiße Frucht, dezente Birne, etwas Pfirsich, helle Blüten, auch leicht mineralisch im Hintergrund, sehr klar und strukturiert wirkend. Am Gaumen sehr saftig mit gutem Zug, milder Säure...

  • 13,20 €

0,75 l (17,60 €/l)

  • 36317H
  • Lobenberg 91+
  • Trinkreife: 2018 - 2027

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2018 Deutschland Kress

Weißer Burgunder trocken

Lobenberg: Schöner Schmelz schon in der Nase mit kräftiger Frucht, feine Nashibirne, weißer Pfirsich, Apfelblüten, Zitrusfrüchte, animierend, ausgewogen und klar. Am Gaumen schlank und mit gutem Zug ausgestattet, kein Gramm Fett dafür aber trotzdem ein charmanter Schmelz, feine Würze...

  • 11,20 €

0,75 l (14,93 €/l)

  • 36316H
  • Lobenberg 90-91
  • Trinkreife: 2018 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Franken, 2017 Deutschland Rudolf May

Silvaner Retzstadt VDP Ortswein

Lobenberg: Herrlich intensiver Silvaner mit Aromen von gelber Melone, Birnenschale und Holunderblüten. Fokussiert und mineralisch am Gaumen. Knochentrockene Abfüllung! 91/100

  • 10,00 €

0,75 l (13,33 €/l)

  • 34511H
  • Lobenberg 91
  • Trinkreife: 2018 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Rheingau, 2016 Deutschland August Kesseler

The Daily August Pinot Noir VDP Gutswein trocken

Lobenberg: 100% eigene Reben. Alle jungen Parzellen aus dem Höllenberg, aus Rüdesheim und aus Erbach. Der Wein wird in 100% Handlese geerntet, komplett entrappt, offener Ausbau im Maischebehälter und Ausbau zu 50% im Barrique – zweite und dritte Belegung. Und 40% im großen Holzfass. Die...

  • 10,00 €

0,75 l (13,33 €/l)

  • 34746H
  • Lobenberg 90-91
    Suckling 90
  • Trinkreife: 2018 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2018 Deutschland Holger Koch

Grauburgunder Kaiserstuhl trocken

Lobenberg: 2018 dieses reife Jahr, das muss man handeln können und gerade in Baden am Kaiserstuhl. Die Lese fand extrem früh statt, in den letzten Tagen des Augusts bis Anfang September, aber Holger Koch war damit nicht mal der erste, manche am Kaiserstuhl haben noch früher angefangen...

  • 9,50 €

0,75 l (12,67 €/l)

  • 36548H
  • Lobenberg 91
  • Trinkreife: 2019 - 2026

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Baden, 2017 Deutschland Enderle & Moll

Pinot Noir

Lobenberg: Etwas Erdbeere, etwas Kirsche, ein Hauch von Kräutern und ein bißchen von der bei Enderle-Moll so typischen Minze verleihen dem "Basis"-Pinot eine wunderschöne Frische und Eleganz und machen ihn zu einem herrlichen Spaß-Wein! Obgleich hier die Frische dominierend ist kann man...

  • 11,50 €

0,75 l (15,33 €/l)

  • 36519H
  • Lobenberg 90-91
  • Trinkreife: 2019 - 2026

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Franken, 2018 Deutschland Horst Sauer

Silvaner Escherndorf VDP Ortswein trocken

Lobenberg: Hat in der sahnigen Struktur durchaus eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Müller Thurgau Kabinett aus gleichem Haus. Auch hier Grapefruit mit weicher gelber Birne. Dann folgt schöne Netzmelone und ein wenig weißer und gelber Pfirsich. Der Wein ist sehr aromatisch. Im letzten...

  • 8,20 €

0,75 l (10,93 €/l)

  • 36700H
  • Lobenberg 91+
    Pirmin Bilger 18
  • Trinkreife: 2019 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2017 Deutschland Koehler Ruprecht

Scheurebe Kabinett trocken

Lobenberg: Hier bei Koehler-Ruprecht finden wir dem Stil des Hauses entsprechend keine übermäßig expressive oder laute Scheurebe, sondern eine mit filigraner Nase. Die Handschrift von K-R passt eben auch zu den aromatischen Rebsorten wie Scheurebe oder Muskateller ganz hervorragend, da...

  • 9,00 €

0,75 l (12,00 €/l)

  • 37903H
  • Lobenberg 90-91
    Suckling 90
  • Trinkreife: 2019 - 2027

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2018 Deutschland Philipp Kuhn

Muskateller Freistil

Lobenberg: 100% Muskateller, erstaunlich schöne krautwürzige Begleitmusik zur Muskatnote, sehr fein, irgendwo zwischen Vinho Verde und Silvaner, also fein bleibend, kein lauter, überschwänglicher, überaromatischer Muskateller. Er trinkt sich, als sei er komplett trocken vergoren,...

  • 8,70 €

0,75 l (11,60 €/l)

  • 36724H
  • Lobenberg 90-91+
  • Trinkreife: 2019 - 2022

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2018 Deutschland Wittmann

Grauer Burgunder trocken

Lieferbar ab KW 38 in 2019.

Lobenberg: Reifer Apfel, Boskoop und auch andere ländliche Apfelsorten wie nach einigen Monaten Kellerlagerung, tief, würzig und saftig, reif, nur ein feiner Hauch Bitterorange daneben und etwas Melone. Im Mund Phenole und Bitterstoffe, Apfelsaft und Melone, Zitrusfrüchte, dann kommt...

  • 11,50 €

0,75 l (15,33 €/l)

  • 36774H
  • Lobenberg 91
  • Trinkreife: 2019 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2018 Deutschland Riffel

Riesling Gutswein trocken

Lobenberg: Dieser Riesling Gutswein ist der Basiswein des Weinguts Riffel. Er wächst auf dem Binger Rochusberg, also auf Quarzit. Nach der Lese und einer kühlen Maischestandzeit von bis zu 8 Stunden wurden die Trauben unentrappt schonend gepresst. Die Gärung erfolgte spontan, aber...

  • 7,90 €

0,75 l (10,53 €/l)

  • 38404H
  • Lobenberg 91+
  • Trinkreife: 2019 - 2029

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2018 Deutschland von Winning

Sauvignon Blanc II Manufaktur

Lobenberg: Der Einsteig beim Sauvignon Blanc bei "Von Winning". Ein Terroirwein mit schlankem Alkoholgehalt. Die Böden der Mittelhard machen diesen Wein wunderbar leicht. Nahezu schwerelos. Feiner Duft nach Feuerstein. In der Blindprobe ist er kaum von einem Sancerre zu unterscheiden....

  • 11,00 €

0,75 l (14,67 €/l)

  • 36836H
  • Lobenberg 91
  • Trinkreife: 2019 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Württemberg, 2017 Deutschland Jürgen Ellwanger

Hebsack Lemberger trocken

Lobenberg: Stilistisch nicht nur Blaufränkisch, sondern auch echter Lemberger, aber was für einer. Tolle fruchtbetonte Nase, aber nie Bonbon oder Erdbeere. Satte rote Kirsche und Pflaume, aber auch Blaubeere, ganz leichte mineralische Noten und Süßholz. Im Mund saftige Frucht, wieder...

  • 8,30 €

0,75 l (11,07 €/l)

  • 37046H
  • Lobenberg 90-91
  • Trinkreife: 2019 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2017 Deutschland Johner

Grauer Burgunder

Lobenberg: Fein-würzige Honigmelonenaromatik mit einer attraktiven Säure und elegantem Abgang. Sehr kraftvoll mit perfektem Holzeinsatz. 91/100

  • 12,00 €

0,75 l (16,00 €/l)

  • 39078H
  • Lobenberg 91
  • Trinkreife: 2018 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2018 Deutschland Schätzel

Naturweiss VDP Gutswein trocken

Lobenberg: Eigentlich war es nicht direkt geplant hier bei Schätzel einen Naturwein als Gutswein einzuführen, aber 2018 haben sich einfach so viele Partien im Keller im ungeschwefelten Zustand so gut präsentiert, dass es geradezu danach gerufen hat diese Chance zu ergreifen und hier...

  • 9,50 €

0,75 l (12,67 €/l)

  • 38281H
  • Lobenberg 91+
  • Trinkreife: 2019 - 2029

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2018 Deutschland Müller Catoir

Riesling MC VDP Gutswein trocken

Lobenberg: Das ist der Gutswein von Müller Catoir, auch dieser ist komplett aus eigenen Reben, kein Zukauf. Müller Catoir hat 20 Hektar um Neustadt a.d.Weinstraße herum gelegen. Der 2018er Riesling MC besticht durch seine duftige Klarheit, weiße und gelbe Frucht, feine Blüten,...

  • 9,80 €

0,75 l (13,07 €/l)

  • 38938H
  • Lobenberg 90-91
  • Trinkreife: 2019 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Franken, 2018 Deutschland Rudolf May

Silvaner Retzstadt VDP Ortswein

Lobenberg: Herrlich intensiver Silvaner mit Aromen von gelber Melone, Birnenschale und Holunderblüten. Fokussiert und mineralisch am Gaumen. Knochentrockene Abfüllung! 91/100

  • 10,00 €

0,75 l (13,33 €/l)

  • 36783H
  • Lobenberg 91
  • Trinkreife: 2019 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2018 Deutschland von Winning

Riesling Drache trocken

Lobenberg: Der Drache 2018 ist ein Gutswein aus eigenen Reben, er besteht primär aus Trauben aus Forst, also überwiegend abgestuftes Material aus Ersten und Großen Lagen. Und diese Toplagen schmeckt man dem Drachen auch an, das ist ein Wein unter 9€ und er zeigt so viel Gripp. Die Säure...

  • 8,80 €

0,75 l (11,73 €/l)

  • 39047H
  • Lobenberg 90-91
  • Trinkreife: 2019 - 2029

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2018 Deutschland Reichsrat von Buhl

Riesling Bone dry trocken

Lobenberg: Reichsrat von Buhl setzt bekanntlich auf trockene Weine. Lt. Weingesetz darf ein trockener Wein ja bis zu 9g Restzucker haben. Dieser hier hat aber nur zwischen 0 und 4g Restzucker! Um diese Tatsche hervorzuheben, wurde der Wein kurzerhand als "knochentrocken", also Bone Dry...

  • 9,50 €

0,75 l (12,67 €/l)

  • 39426H
  • Lobenberg 90-91
  • Trinkreife: 2019 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Rheingau, 2017 Deutschland August Kesseler

The Daily August Pinot Noir VDP Gutswein trocken

Lobenberg: 100% eigene Reben. Alle jungen Parzellen aus dem Höllenberg, aus Rüdesheim und aus Erbach. Der Wein wird in 100% Handlese geerntet, komplett entrappt, offener Ausbau im Maischebehälter und Ausbau zu 50% im Barrique – zweite und dritte Belegung. Und 40% im großen Holzfass. Die...

  • 10,00 €

0,75 l (13,33 €/l)

  • 37076H
  • Lobenberg 90-91
  • Trinkreife: 2019 - 2027

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Franken, 2018 Deutschland Zehnthof Luckert

Silvaner VDP Gutswein trocken

Lobenberg: Die Nase zeigt sich spritzig und etwas cremig zugleich, zarte Zitrusfrucht, etwas Hefewürze untermalt den schmelzigen Charakter. Am Gaumen saftig, knackig, aber auch hier zeigt sich die cremige Note, fast seidig weich präsentiert er sich. Etwas Birne, weißer Pfirsich, eine...

  • 8,90 €

0,75 l (11,87 €/l)

  • 39864H
  • Lobenberg 91
  • Trinkreife: 2019 - 2026

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2018 Deutschland Reinhold und Cornelia Schneider

Auxerrois*** Spätlese trocken

Lieferbar ab KW 36 in 2019.

Lobenberg: Diese in Vergessenheit geratene und vom Aussterben bedrohte burgundische Spielart besticht, wenn sie denn vom Großmeister des Weißburgunders gekeltert wird, durch große fruchtige Wucht und Dichte bei milder Säure. Deshalb muss sie in kühlen Lagen gepflanzt werden um ihre...

  • 9,00 €

0,75 l (12,00 €/l)

  • 36727H
  • Lobenberg 91
  • Trinkreife: 2019 - 2029

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2016 Deutschland Sankt Antony

Riesling Rotschiefer QbA trocken

Lobenberg: Der Rotschiefer stammt zu 50% aus der Lage Pettenthal und zu jeweils 25% aus der Lage Orbel und Ölberg. Reben bis zu 30 Jahre alt. Schon eine eindeutige Weinbergsselektion was in das Große Gewächs kommt und was in den Gutswein geht. Das ist mein erster Rheinhessen Riesling in...

  • 10,80 €

0,75 l (14,40 €/l)

  • 30543H
  • Lobenberg 92+
    Gerstl 18
    Suckling 91
  • Trinkreife: 2017 - 2021

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Württemberg, 2014 Deutschland Helmuth Hirth

Trollinger quod erat demonstrandum

Lobenberg: Rebsorte 100% Trollinger. Bei mir? Ja doch, es gibt auch genialen Lambrusco, das hat ja auch erst keiner geglaubt. Dieser Wein kommt aus einer Versuchsanlage des Weingutes Hirth mit einer Ertragsreduktion auf 60hl pro Hektar, sonst sind über 150 hl/ha üblich. Die Reben sind...

  • 19,90 €

0,75 l (26,53 €/l)

  • 25707H
  • Lobenberg 91-92
    Gerstl 17
  • Trinkreife: 2017 - 2027

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Baden, 2013 Deutschland Hanspeter Ziereisen

Blauer Spätburgunder Tschuppen

Lobenberg: In seiner Stilistik erinnert er deutlich an einen Chambolle Musigny Village. Leuchtendes Rot mit transparenten Reflexen. Am Gaumen sehr fein gewoben mit feinen Kirsch- und Anisaromen. Seine Eleganz hallt lange nach. In dieser Preisklasse nicht nur in Deutschland, sondern auch...

  • 12,00 €

0,75 l (16,00 €/l)

  • 27019H
  • Lobenberg 91-92+
  • Trinkreife: 2016 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Rheinhessen, 2015 Deutschland Sankt Antony

Pinot Noir Nierstein QbA trocken

Lobenberg: Alle Pinot Noir Reben bei Sankt Antony wachsen auf Kalkstein. In diesem Fall zum Teil vor dem Hipping und in der Nähe des Paterberg. Ein Teil dieser Reben wurden 1986 gepflanzt und sind dann umgepfropft worden. Der andere Teil wurde 2004 gepflanzt. Klone aus Burgund. 2015...

  • 16,00 €

0,75 l (21,33 €/l)

  • 30548H
  • Lobenberg 92+
    Gerstl 18
    Parker 90
  • Trinkreife: 2017 - 2027

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2016 Deutschland Philipp Kuhn

Riesling vom Kalksteinfels trocken

Lobenberg: Das ist vielleicht im Sortiment der typischste Pfälzer Riesling bei Kuhn. Nur aus Kalksteinlagen. Das bedeutet, sie kommen aus den beiden Großen Lagen Steinbuckel und Kirschgarten. Ausbau im Edelstahltank. Ganz klassisch. Die Nase hat Aprikosen, weiße Blüten auch rauchige...

  • 12,90 €

0,75 l (17,20 €/l)

  • 31236H
  • Lobenberg 92
  • Trinkreife: 2017 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Pfalz, 2015 Deutschland von Winning

Pinot Noir II

Lobenberg: Der kleine Pinot Noir von Stephan Attmann ist berauschend schön. Er steht seinem legendären großen Bruder, dem Pinot Noir I, nicht viel nach. Leuchtende, rubinrote Farbe. In der Nase eine tiefe, dunkle Beerenfrucht. Sehr schön und geschmeidig. Im Mund dann eine komplexe...

  • 18,00 €

0,75 l (24,00 €/l)

  • 29843H
  • Lobenberg 92
    Suckling 90
  • Trinkreife: 2017 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2016 Deutschland Wittmann

Weißer Burgunder trocken

Lobenberg: Der Weißburgunder wächst auf gutem Terroir: Kalkstein. Hier mehr zur gelben und grünen Birne tendierend, weißer Pfirsich, ein ganz kleiner Hauch von Grapefruit gibt ihm Frische. Erstaunlicherweise zieht sich die Grapefruit als erstes in den Mund, dominiert fast. Wird dann...

  • 11,20 €

0,75 l (14,93 €/l)

  • 29718H
  • Lobenberg 91-92+
    Suckling 92
  • Trinkreife: 2017 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Nahe, 2015 Deutschland Emrich Schönleber

Grauburgunder -R- trocken

Lobenberg: Die Jahrgangsreserve des Hauses. Das ist Grauburgunder für Liebhaber filigraner Weine. Und damit ungewohnt. Honigmelone, mürbe Birnen, etwas Sesam und grüne Haselnuss. Am Gaumen ist er cremig und weich und hat durch die Lagerung seine innere Ruhe und Balance gefunden....

  • 32,00 €

0,75 l (42,67 €/l)

  • 30469H
  • Lobenberg 92
    Suckling 94
  • Trinkreife: 2017 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheingau, 2016 Deutschland Joern Goziewski

JOERN Riesling Gutswein Experimentell trocken

Lobenberg: Tolle Zitrusnoten in der Nase, Kieselsteine und darüber eine leichte Note von Butterblume. Im Mund frisch und cremig, wegen der leichten Tanninstruktur fast widersprüchlich, aber dadurch herrlich spannungsgeladen. Deutliche Phenolik spürbar dank des längeren Schalenkontakts....

  • 11,90 €

0,75 l (15,87 €/l)

  • 33379H
  • Lobenberg 91-92
  • Trinkreife: 2018 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Württemberg, 2016 Deutschland Aldinger

Trollinger Sine Fellbacher Ortswein

Lobenberg: Trollinger Sine steht für einen ultrapuristischen Trollinger, im Weinberg stark im Ertrag reduziert, der im Ansatz wie ein Beaujolais ausgebaut wurde. Maceration Carbonique, also das Vergären ganzer Trauben um den Fruchtcharakter zu betonten, keine Zugabe von Schwefel, keine...

  • 14,10 €

0,75 l (18,80 €/l)

  • 30418H
  • Lobenberg 92
  • Trinkreife: 2017 - 2022

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2017 Deutschland von Winning

Weisser Burgunder II

Lobenberg: Die Einstiegsvariante in den Weißburgunder bei von Winning. Nicht ganz so komplex wie sein großer Bruder, der Weißburgunder I, aber eine klar strukturierte Nase, schön frisch mit weißfruchtigem Pfirsich und dazu Aprikose. Sehr gradlinig und fein. Im Mund dann mehr Aprikose ,...

  • 13,00 €

0,75 l (17,33 €/l)

  • 35753H
  • Lobenberg 91-92
  • Trinkreife: 2018 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2018 Deutschland Holger Koch

Weißburgunder Kaiserstuhl trocken

Lobenberg: Dieser Weissburgunder wächst zu 100% auf Lössboden. Die Rebanlagen sind bis zu 30 Jahre alt. Es wird komplett entrappt, dann kommen die Beeren in die Presse, werden angequetscht und bleiben unter Druck die ganze Nacht auf den Schalen stehen. Am nächsten Morgen dann komplette...

  • 8,90 €

0,75 l (11,87 €/l)

  • 35866H
  • Lobenberg 91-92
  • Trinkreife: 2019 - 2026

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2017 Deutschland Dr. Loosen

Riesling Rotschiefer trocken

Lobenberg: Der trockene Gutswein des Hauses, der zugleich eine Art Lagenwein des Terroirs ist (es gibt noch einen feinherben Gutswein und noch einen Gutswein vom blauen Schiefer), kommt aus eigenen Weinbergen, die inzwischen insgesamt über 50 Hektar umfassen. Aber nur der kleinere Teil...

  • 12,00 €

0,75 l (16,00 €/l)

  • 34632H
  • Lobenberg 91-92
    Suckling 91
    Pirmin Bilger 17
  • Trinkreife: 2018 - 2028

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2017 Deutschland Materne & Schmitt

Wunschkind Riesling trocken

Lobenberg: Bei Materne & Schmitt gab es 2017 keine Höhen und Tiefen, das heißt es gab keine Frostschäden, die Mostgewichte sind normal und die Werte sind in etwa wie 2016. Also sollte es zu keinen besonderen Auffälligkeiten kommen. Schöne weinige, traubige Nase. Aber wir haben ja schon...

  • 10,50 €

0,75 l (14,00 €/l)

  • 34644H
  • Lobenberg 91-92
    Pirmin Bilger 17+
    Gerstl 17
  • Trinkreife: 2018 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2017 Deutschland Schloss Saarstein

Pinot Blanc

Lobenberg: Die Reben stehen fast direkt am Schloss. Sie wurden 1989 und in den frühen 90ern gepflanzt. Ganztraubenpressung und dann sofortige Vergärung im Edelstahl. Das Faszinierende an diesem Pinot Blanc ist seine Reintönigkeit, seine Klarheit, und vor allem sein wunderschöner...

  • 9,50 €

0,75 l (12,67 €/l)

  • 34599H
  • Lobenberg 92
    Suckling 90
  • Trinkreife: 2018 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheingau, 2017 Deutschland Robert Weil

Rheingau Riesling QbA trocken

Lobenberg: 2017 kommt der Gutswein sehr schön füllig in die Nase. Die höhere Durchschnittstemperatur ist bemerkbar. Gelbe Süße Früchte. Ungefähr 15% Verlust gab es aus Frost. Und das klassische Ergebnis: Wenn bei Frostverlusten die zweiten Austriebe nicht benutzt werden, führt es dazu,...

  • 14,52 €

0,75 l (19,36 €/l)

  • 34654H
  • Lobenberg 92
    Pirmin Bilger 18
    Gerstl 18
  • Trinkreife: 2018 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Pfalz, 2015 Deutschland Friedrich Becker

Spätburgunder

Lobenberg: Organische Weinbergsarbeit, Handlese, Spontanvergärung. Zum Teil im Barrique, zum Teil in 500- bis 700l-Holzfässern (gebrauchte Romanée-Conti-Fässer) ausgebaut. Schon die Nase macht klar, dass hier die Nummer 1 aller deutschen Pinot-Noir-Erzeuger am Werk ist. Etwas Kampfer...

  • 11,50 €

0,75 l (15,33 €/l)

  • 35414H
  • Lobenberg 91-92+
  • Trinkreife: 2018 - 2027

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2017 Deutschland Wittmann

Weißer Burgunder trocken

Lobenberg: Der Weißburgunder wächst auf gutem Terroir: Kalkstein. Hier mehr zur gelben und grünen Birne tendierend, weißer Pfirsich, ein ganz kleiner Hauch von Grapefruit gibt ihm Frische. Erstaunlicherweise zieht sich die Grapefruit als erstes in den Mund, dominiert fast. Wird dann...

  • 11,50 €

0,75 l (15,33 €/l)

  • 34799H
  • Lobenberg 91-92+
    Suckling 93
  • Trinkreife: 2018 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Rheinhessen, 2017 Deutschland Wittmann

Scheurebe trocken

Lobenberg: Scheurebe ist eine Neuzüchtung, eine Silvaner-Riesling-Kreuzung. Die Nase ist aber mehr ein typischer Gewürztraminer. Sehr schöne Honignoten mit üppigem, reifem Apfel, Bratapfel, fast barock, ein Wein, der wie alle Traminer riecht, ein wenig als hätte er Botrytis, was nicht...

  • 11,90 €

0,75 l (15,87 €/l)

  • 34798H
  • Lobenberg 92
  • Trinkreife: 2018 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Baden, 2017 Deutschland Johner

Weißburgunder & Chardonnay

Lobenberg: Leichtes Bouquet nach Ananas und Zitrus mit Brotnoten, Toasting, Eicheln und Äpfeln, am Gaumen voller Körper, cremige Textur und süße Frucht. 91-92/100

  • 16,00 €

0,75 l (21,33 €/l)

  • 35256H
  • Lobenberg 91-92
  • Trinkreife: 2019 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Nahe, 2015 Deutschland Gut Hermannsberg

Sekt Blanc de Blancs Brut Flaschengärung

Lobenberg: Die Trauben dieses Blanc de Blancs aus Weißburgunder und Chardonnay stammen nur aus eigenen Weinbergen, zu 100 "Große Lagen". Klassische Flaschengärung. Herrlich frisch-fruchtiges Bukett aus Quitte, Birne und weißem Pfirsich. Unterstützt durch eine aromatische Briochenote....

  • 14,90 €

0,75 l (19,87 €/l)

  • 35408H
  • Lobenberg 91-92
  • Trinkreife: 2018 - 2028

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Rheinhessen, 2016 Deutschland Sankt Antony

Pinot Noir Nierstein QbA trocken

Lobenberg: Alle Pinot Noir Reben bei Sankt Antony wachsen auf Kalkstein. In diesem Fall zum Teil vor dem Hipping und in der Nähe des Paterberg. Ein Teil dieser Reben wurden 1986 gepflanzt und sind dann umgepfropft worden. Der andere Teil wurde 2004 gepflanzt. Klone aus Burgund. Zum...

  • 16,00 €

0,75 l (21,33 €/l)

  • 35417H
  • Lobenberg 92+
  • Trinkreife: 2018 - 2028

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2017 Deutschland Markus Molitor

Riesling Schiefersteil Weiße Kapsel trocken

Lobenberg: Dieser Schiefersteil Riesling von Molitor ist qualitativ der erste Wein Molitors, der komplett aus eigenen Reben von Schiefersteillagen entsteht. Anders als beim Gutsriesling Haus Klosterberg wird hier nichts zugekauft. Der Schiefersteil ist dann auch der erste wirklich...

  • 12,80 €

0,75 l (17,07 €/l)

  • 34177H
  • Lobenberg 92+
    Parker 91
  • Trinkreife: 2019 - 2031

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Artikel 1 - 100 von 1001
Artikel pro Seite

Weinland Deutschland

Es ist gerade einmal hundert Jahre her, dass deutsche Weine zu den gefragtesten der Welt gehörten. Mosel-Auslesen waren deutlich teurer als Premier Cru Classé aus Bordeaux. Was dann folgte, war ein jahrzehntelanger Abstieg, dessen Tiefpunkt wohl der Glykolskandal in den 1980er Jahren war. Es bedurfte eines Generationswechsels und einer Öffnung nach außen, um sich alter Stärken zu besinnen und sie mit neuen Vinifikationsmethoden zu verbinden.

Römer, Franken und Gemischte Sätze

Deutschlands Weinbau nahm seinen Anfang mit den Römern, die vor mehr als 2.000 Jahren aus Gallien kamen und die Siedlung Augusta Treverorum (Trier) gründeten. Rund um Trier, entlang der Mosel, an Neckar und Mittelrhein entstanden schnell die ersten Weinberge. Nachdem das Römische Reich Geschichte war, formte Karl der Große im 9. Jahrhundert das nächste Imperium. Er selbst war Weinliebhaber und förderte den Weinbau massiv, indem er vor allem im Burgund Flächen roden ließ und sie mit Reben bestockte. Es waren die Mönche des Burgund, die eine neue Qualitätsstufe des Weinbaus einleiteten und diesen Qualitätsweinbau in ganz Europa verbreiteten. Vor allem die Zisterzienser gründeten im Mittelalter viele Klöster, unter anderem 1136 das Kloster Eberbach im Rheingau, dem in den nächsten hundert Jahren 200 weitere Klöster folgten. Der Weinbau breitete sich massiv aus und hatte im 15. Jahrhundert mehr als 400.000 Hektar erreicht, wozu allerdings auch die großen Rebflächen des Elsass zählten. Damals wurde zwischen fränkische Wein und hunnischem Wein unterschieden. Beide Weintypen stammten aus der damals üblichen Anbaumethode des Gemischten Satzes, bei dem viele unterschiedliche Rebsorten gemischt im Weinberg stehen, gemeinsam geerntet und vergoren werden. Der fränkische Wein war der Wein des Adels, und er stammte von sogenannten fränkischen, also hochstehenden Sorten. Dazu wurden damals die Burgundersorten, der Elbling und auch der Silvaner gezählt, nicht aber der Riesling. Der galt als sauer und wurde den hunnischen, den einfachen Sorten zugerechnet, die fürs Volk bestimmt waren. Wein war damals ein gängiges Lebensmittel und diente als Wasserersatz oder auch zum Desinfizieren von Wasser.

Die Entdeckung des Rieslings als Edel­rebsorte und die Geschichte des Spät­lesereiters

Der Dreißigjährige Krieg, eine Kälteperiode und das Aufkommen des Bieres als Alltagsgetränk verdrängten den Weinbau aus der Fläche. Auch die Säkularisierung der Klöster und die Kleinstaaterei setzten dem Weinbau zu. Ein kirchlicher Besitz, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts säkularisiert wurde, ist das Schloss Johannisberg im Rheingau. Dort soll sich im Jahr 1775 die Geschichte des sogenannten Spätlesereiters zugetragen haben. Damals durfte der Weinberg erst nach Genehmigung des Erzbischofs von Fulda gelesen werden.

Diese traf aber viel zu spät ein, die Reben am Stock waren schon vom Pilz befallen, und alle erwarteten einen ungenießbaren Wein. Doch genau das Gegenteil trat ein. Es wird wohl die Botrytis gewesen sein, die dafür gesorgt hat, dass der Jahrgang 1775 besser war als alle vorher bekannten. In dieser Zeit erfolgte dann auch der entscheidende Aufstieg des Rieslings von der geschmähten sauren Sorte zur Edelrebe, die ab dieser Zeit auch zunehmend reinsortig in den Weingärten anzutreffen war. Einer jener Erneuerer war der Pfälzer Andreas Jordan aus der Familie der Bassermann-Jordan. Er errichtete 1783 das Jordansche Weingut in Deidesheim, ließ die Weinberge neu anlegen, terrassieren, dränieren und rebsortenrein bepflanzen. Mit der Wende zum 19. Jahrhundert, spätestens mit dem Kometenjahrgang 1811, begann ein Jahrhundert der Blütezeit des deutschen Weinbaus. Auch heute noch höchst renommierte Weingüter wie Dr. Bürklin-Wolf, Reichsrat von Buhl, Robert Weil und Geheimrat J. Wegeler Erben wurden gegründet, Klöster in staatliche Weinbaudomänen umgewandelt, und die Preußische Lagenklassifikation sorgte für eine erste Übersicht der besten Lagen. Die Ende des 19. Jahrhunderts in ganz Europa wütende Reblaus hat auch in Deutschland zu Verwerfungen und Umbrüchen geführt. So ist mit den Neuanpflanzungen auf amerikanischen Unterlagsreben der Gemischte Satz fast vollständig aus den Weinbergen verschwunden. Nur in sandigen oder durch und durch schieferhaltigen Böden konnten sich einige historische Sätze erhalten. Mit diesem Verlust ging auch ein Großteil alter Rebsorten verloren; denn man setzte vor allem auf Riesling, Silvaner und Burgunder. Bis zum Ersten Weltkrieg erzielte deutscher Wein Spitzenpreise, doch danach ging es weitgehend bergab.

Der Wein­bau wird technisch, und Massen­träger werden Standard

Wie in der Landwirtschaft auch, hielten chemische und technische Errungenschaften Einzug in den Weinbau. Zunächst waren dies die Reinzuchthefen, die die Gärung kontrollierbarer machten. Dazu kamen erfolgreiche Kreuzungsversuche in den Forschungsanstalten, die Rebsorten wie den Müller-Thurgau, den Kerner und Dornfelder oder die Scheu- und Huxelrebe hervorbrachten. Später kamen die Herbizide und Pestizide dazu – ein unsäglicher Cocktail, der die meisten Winzer innerhalb einer Generation von ihren Weinbergen und der Natur entfremdete. Zusammen mit den großen Flurbereinigungen zu Beginn der 1970er Jahre führte dies zum Abstieg des deutschen Weinbaus. An der Mosel wurde der Riesling gerne durch den Massenträger Müller-Thurgau ersetzt, ein typischer roter Ahrwein war dünn, hatte keinerlei Tannin und war restsüß.

Weine aus Rheinhessen und von der Nahe wurden wie süße Liebfrauenmilch, Blue Nun oder Black Tower als typischer deutscher Wein in die ganze Welt exportiert.

Die Gegenbewegung zum Massenertrag

Der Fortschritt der Moderne war natürlich kein rein deutsches Phänomen. Auch im Burgund, im Chablis, im Elsass und in in Italien, um nur einige Regionen zu nennen, wurde ähnlich gespritzt und auf Massenertrag gesetzt. Die Gegenbewegung kam von jungen Winzern, die es Ende der 1970er, Anfang der 1980er satt hatten, mit Spritzmitteln und flachen Aromen umzugehen. Clemens Busch war einer jener jungen Wilden an der Mosel, die sich Stück für Stück in eine ökologische Richtung bewegten. Das Weingut Heyl zu Herrnsheim in Rheinhessen gehörte zu den frühen Protagonisten der ökologischen Bewegung. Winzersöhne wie Werner Näkel oder Gerhard Stodden waren zwar keine Bio-Vorreiter, doch ihr Streben nach einem burgundischen Stil im Ahrwein war ebenso revolutionär. Neben den wenigen wie Graf Matuschka-Greiffenclau auf Schloss Vollrads oder auch Klaus Keller in Rheinhessen, Dönnhoff an der Nahe, Koehler-Ruprecht in der Pfalz und einigen ganz traditionell arbeitenden Betrieben an Mosel, Saar und Ruwer, die immer versucht hatten, die Qualität hochzuhalten, kam dann Ende der 1990er Jahre endlich die Generation, die zumindest im Spitzenweinbau die Wende einleitete.

Rückkehr zum Spitzenweinbau

Das hatte auch mit den Veränderungen an der zentralen Ausbildungsstelle für deutsche Winzer zu tun. An der Hochschule Geisenheim wurden die angehenden Winzer ins Ausland geschickt, und zwar vornehmlich in moderne Weinbauländer wie Australien und Neuseeland, Kalifonien in den USA oder Südafrika. Sie brachten nicht nur technische Ideen mit, sie lernten auch einen anderen Umgang miteinander. Sie begannen sich auszutauschen und gründeten Gruppen wie zum Beispiel Message in a Bottle in Reinhessen. So erfolgte ein Aufstieg auf breiter Front. Am offensichtlichsten war dies in Reinhessen, wo Weingüter wie Keller, Wittmann, Wagner-Stempel, Kühling-Gillot oder Battenfeld-Spanier einen neuen Stil trockener Spitzenrieslinge repräsentierten, der auch im Ausland bekannt wurde. Riesling ist die große Stärke In den letzten 20 Jahren hat sich die Qualitätskurve überall steil nach oben bewegt. Neben dem Aufschwung in Reinhessen sind vor allem in der Pfalz die großen Güter wieder zu alte Stärke erwacht. Neben Dr. Bürklin-Wolf und Reichsrat von Buhl ist es das ehemals Bassermann-Jordansche Weingut von Winning. Daneben stehen kleinere Familienweingüter wie Christmann oder Rebholz, die beständig einige der besten Weine des Landes vinifizieren. Ähnlich sieht es im Rheingau aus, wo es immer einen J. B. Becker-Stil gab, wo Robert Weil zu alter Stärke und Peter Jakob Kühn zu seinem prägnanten Stil gefunden haben. Sie alle sind übrigens Mitglieder des VDP, des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter. In ihm vereint sich die Creme de la Creme des Weinbaus. Zu den vielen Qualitäts-Statuten gehört eine Qualitätspyramide nach burgundischem Vorbild. Sie schreibt es den Weingütern vor, ihre Weine in Gutsweine, Ortsweine, Lagenweine und Große Gewächse einzuteilen, wobei die Großen Gewächse aus den entsprechend qualifizierten besten Lagen des Weinguts stammen und trocken ausgebaut werden. Diese Großen Gewächse gibt es für Riesling und Silvaner, Frühburgunder, Spätburgunder, Lemberger und weitere Burgundersorten, somit also für die Rebsorten mit dem höchsten Renommee in Deutschland. Mit der zunehmenden Wertschätzung trockener Rieslinge von der Terrassenmosel (z. B. Heymann-Löwenstein, Clemens Busch, Knebel) und der Mittelmosel (z. B. Dr. Loosen, Ansgar Clüsserath, Dr. Hermann, Fritz Haag, Markus Molitor, Joh. Jos. Prüm, Schloss Lieser), der Saar ( z. B. Egon Müller Scharzhofberg, Geltz Zilliken, Schloss Lieser) und der Ruwer ( Karthäuserhof, Maximin Grünhaus) werden auch die restsüßen Weine, die entlang dieser Flüsse entstehen, zunehmend wieder beliebter. Im Ausland war das nie anders, aber auch in Deutschland wird die einzigartige Qualität des Süßsäure-Spiels der Rieslinge vom Schiefer wieder zunehmend gewürdigt.

Pinot Noir, der neue Star

In den 1980er Jahren haben sich von der Ahr über die Pfalz über Baden und Franken Winzer darangemacht, dem deutschen Spätburgunder ein neues Gesicht zu geben. Sie haben den burgundischen Ausbau mit geringen Erträgen und dem langen Ausbau im Barrique etabliert und damit ab den 1990er Jahren, vor allem aber im letzten Jahrzehnt auch international für Furore gesorgt. Neben den schon genannten Ahr-Winzern waren das vor allem Bernhard Huber und Hanspeter Ziereisen aus Baden, Rudolf Fürst aus Franken oder Friedrich Becker aus der Pfalz. Sie alle stehen stellvertretend für das deutsche Rotweinwunder, das sich immer weiter ausbreitet.

So entstehen auch an der Mosel, zum Beispiel bei Markus Molitor, hervorragende Pinots vom Schiefer und ebenso in Württemberg. À propos Württemberg – das ist wahrscheinlich das Weinbauland, in dem sich aktuell am meisten tut, und zwar sowohl was die weißen als auch die roten Rebsorten angeht. Neben dem Spätburgunder ist das Land vor allem für Trollinger und Lemberger bekannt. Letzterer wird mit dem Blaufränkisch-Boom im benachbarten Weinland Österreich auch in Deutschland immer häufiger so benannt. Es kristallisiert sich heraus, dass die Rebsorte ein enormes Potential hat. Das kann man unschwer in Erzeugnissen von Aldinger, Ellwanger oder Helmuth Hirth in Württemberg erkennen – oder auch bei St. Antony in Reinhessen. Der deutsche Weinbau hat nicht nur qualitativ deutlich zugelegt, sondern ist auch sehr facettenreich geworden. Das merkt man schnell, wenn man einen klassischen badischen Burgunder (Dr. Heger) mit einem der Sorte „nature“ (Enderle & Moll) vergleicht oder einen Riesling von Georg Breuer (Rheingau) neben den eines Jörn Goziewski (ebenfalls Rheingau) stellt. Man erfährt die Vielfalt, wenn man in Randgebiete wie zum Beispiel Sachsen schaut und die Kerner von Klaus Zimmerling probiert oder sich dem Nachwuchs widmet, der sich in ganz Deutschland immer mehr zutraut. Wein in Deutschland – das dürfte sicher sein – war nie so spannend wie heute.