Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Pahlmeyer Winery

Pahlmeyer Winery - Lobenbergs Gute Weine

Das Vorzeigeweingut am Atlas Peak in Napa ist das Werk der Liebe eines Mannes zu großen Weinen und Ausdruck einer fast besessenen Passion. Bereits Ende der 70er Jahre, also vor dem Boom, den der große 1982er Jahrgang ausgelöst hat, reiste Jayson Pahlmeyer nach Bordeaux. Damals schon vom Weinvirus infiziert, war er so von den Reben in Bordeaux fasziniert, dass er beschloss...

[mehr]

Das Vorzeigeweingut am Atlas Peak in Napa ist das Werk der Liebe eines Mannes zu großen Weinen und Ausdruck einer fast besessenen Passion. Bereits Ende der 70er Jahre, also vor dem Boom, den der große 1982er Jahrgang ausgelöst hat, reiste Jayson Pahlmeyer nach Bordeaux. Damals schon vom Weinvirus infiziert, war er so von den Reben in Bordeaux fasziniert, dass er beschloss einige Exemplare mit nach Kalifornien zu nehmen. Die direkte Einfuhr war nicht möglich und so schmuggelte Pahlmeyer die Reben über Kanada in die USA. 1980 wurde dann der erste Weinberg mit klassischen Bordeaux-Rebsorten gepflanzt. Das Terroir wurde von Jayson Pahlmeyer penibelst ausgesucht. Er entschied sich für extrem steiniges Terrain mit vielen vulkanischen Elementen. So dauerte es 6 Jahre anstatt der sonst üblichen 3, bis man die erste Ernte einbringen konnte. Dieser erste Jahrgang des "Pahlmeyer Proprietary Red", der 1986er, wurde von Robert Parker aus dem Stand mit 94 Punkten bewertet. Die Erfolgsgeschichte der Pahlmeyer Winery hatte begonnen und nahm von hier aus ihren Lauf. Jayson Pahlmeyer aber wollte sich nicht auf seinen Parker-Punkten ausruhen und dachte zu diesem Zeitpunkt bereits weiter. Er erwarb eine alte Besitzung in Sonoma, nur wenige Kilometer vom Pazifik entfernt. Hier, auf der Wayfarer Ranch, wurden auf sein Bestreben neue Rebanlagen angelegt. Mit diesem Projekt beauftragte Jayson Pahlmeyer David Abreu, den inzwischen legendären Weingarten-Ingenieur Kaliforniens. Was die Weine Pahlmeyers insgesamt ausmacht, ist ihre große Lagerfähigkeit. Im Grunde muss man diese in der Jugend fetten Unikate sogar erst einmal im Keller vergessen, um sie dann nach Jahren, in denen sie langsam Feinheit und Finesse entwickeln, mit Hochgenuss zu trinken. Geschichte und Gegenwart von Pahlmeyer Winery zeigen deutlich, dass man sich auf kommende Jahrgänge freuen darf, ganz in dem Bewusstsein, dass hier nur das Beste gut genug ist.

In diesem Artikelsegment führen wir gerade eine Aktualisierung durch. Bitte versuchen Sie es in einigen Minuten erneut.

Seite