Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Emmerich Knoll

Emmerich Knoll - Lobenbergs Gute Weine

Unter den Weingärten Österreichs nimmt die Wachau eine Sonderstellung ein. Nirgendwo sonst präsentiert sich der Weinbau als ähnlich spektakuläre Kulturlandschaft mit atemberaubenden Steilterrassen direkt an der "schönen, blauen Donau". 16 ha eigenes Land hat das Weingut, 5 ha Vertragswinzer, Gesamtproduktion rund 150.000 Flaschen. Weinbergsarbeit in nachhaltigem...

[mehr]

Unter den Weingärten Österreichs nimmt die Wachau eine Sonderstellung ein. Nirgendwo sonst präsentiert sich der Weinbau als ähnlich spektakuläre Kulturlandschaft mit atemberaubenden Steilterrassen direkt an der "schönen, blauen Donau". 16 ha eigenes Land hat das Weingut, 5 ha Vertragswinzer, Gesamtproduktion rund 150.000 Flaschen. Weinbergsarbeit in nachhaltigem Weinbau, organisch, ohne jedoch einer Organisation anzugehören. Inzwischen in der sechsten Generation. Der Fluss setzt natürlich auch klimatische Akzente und sorgt neben den unterschiedlichen Bodenformationen für prägnante Lagenunterschiede. Die imposanteste und gehaltvollste von 3 Weinkategorien ist der Smaragd (Federspiel und Steinfeder heißen die etwas leichteren Weine. Vergleichbar wären Auslese trocken, Spätlese trocken und Kabinett trocken), gehaltvolle Weine mit wunderbarem Spiel - die große Stärke, aber auch die größte Herausforderung für die Region. Ein Winzer, der diese Herausforderung meistert, ist immer bemerkenswert. Wenn er dies jedoch über Jahre hinweg mit anscheinend spielerischer Leichtigkeit schafft wie Emmerich Knoll, dann ist er ein rarer Meister seines Fachs. Unaufdringlich, aber kaum je ganz zu durchdringen, stoffig, aber ohne Schwere ist jeder Wein aus der Knollschen Kollektion ein komplexes, kleines Meisterwerk. Doch auch hier, wie auch bei den Weinen, gibt es reichlich Subtext. Wenn man genau hinsieht eröffnen sich unumstößliche Lebensweisheiten, die Winzer und Trinker verbinden: "Tut mir nur den Wein nicht taufen, laßt ihn doch als Heiden laufen. Nur der Durst soll christlich sein, so erweist man Ehr dem Wein."

4 Artikel

pro Seite
  1. Gelber Muskateller Federspiel (000653)

    Gelber Muskateller Federspiel  - Lobenbergs Gute Weine
    Emmerich Knoll, 2015, 0,75 l
    Lobenberg 91-92
    27650H Österreich - Wachau
    16,90 €
    weiß
    €/l 22,53
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Komplett durchgegoren. 6,5-7 Gramm Säure, nur ein Gramm ... [mehr]
  2. Gelber Traminer Smaragd (000656)

    Gelber Traminer Smaragd  - Lobenbergs Gute Weine
    Emmerich Knoll, 2015, 0,50 l
    Lobenberg 94+
    27651H Österreich - Wachau
    21,00 €
    weiß
    €/l 42,00
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Im Grunde ist der Gelbe Traminer ein Gewürztraminer mit ... [mehr]
  3. Grüner Veltliner Smaragd Ried Schütt (000657)

    Grüner Veltliner Smaragd Ried Schütt  - Lobenbergs Gute Weine
    Emmerich Knoll, 2015, 0,75 l
    Lobenberg 94-95+, Parker 93
    27643H Österreich - Wachau
    31,00 €
    weiß
    €/l 41,33
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Zwischen 12,5° und 14° Alkohol, ca. 5-6 Gramm Säure/l. Wie ... [mehr]
  4. Riesling Smaragd Ried Kellerberg (000659)

    Riesling Smaragd Ried Kellerberg  - Lobenbergs Gute Weine
    Emmerich Knoll, 2015, 0,75 l
    Lobenberg 96, Parker 92-94, Falstaff 94
    27648H Österreich - Wachau
    38,50 €
    weiß
    €/l 51,33
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Der festeste aller Rieslinge bei Knoll könnte dank seiner ... [mehr]

4 Artikel

pro Seite

Ernteverlauf / Jahrgangsbeurteilung 2012

Sehr geehrter Herr Lobenberg

entschuldigen Sie bitte die Verspätung:

Die Ernte ist tatsaechlich eingebracht, wir haben am 9. November die letzten Trauben gelesen. Deutlich spaeter als wir dachten!
Die Ernte ist im wesentlichen sehr gut...

Sehr geehrter Herr Lobenberg

entschuldigen Sie bitte die Verspätung:

Die Ernte ist tatsaechlich eingebracht, wir haben am 9. November die letzten Trauben gelesen. Deutlich spaeter als wir dachten!
Die Ernte ist im wesentlichen sehr gut verlaufen. Das Erntewetter war gut, und wir konnten  die erwarteten Qualitäten gut einbringen.
Beim Grünen Veltliner gibt es wieder sehr kraeftige Weine, die Federspiele sind allerdings mit einer angenehm knackigen Saeure ausgestattet.
Rieslinge sind insgesamt etwas leichter ausgefallen als 2011, physiologisch aber hochreif. Insgesamt ein etwas milderer Jahrgang.
Die Erntemengen sind, da es in der Wachau kaum Frost gab, und nur regional eine schwache Blüte, gut bis sehr gut.

Wie geht’s Ihnen im Norden, alles gut?

beste Gruesse

Emmerich H. KNOLL

 

Seite
  • 1