Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Poggio di Sotto Erzeuger von Weinen aus Trauben aus ökologischem Anbau

Poggio di Sotto - Lobenbergs Gute Weine

Piero Palmucci arbeitete Jahrzehnte in höchster Position in führenden Logistikunternehmen in Schweden. Da mag sich wohl seine fast nordisch anmutende Gelassenheit und Souveränität entwickelt haben. Dann erfüllte er sich vor 25 Jahren seinen Jugendtraum und folgte seiner wahren Berufung und vor allem Passion zur reinen Natur, indem er sich an den wohl schönsten und...

[mehr]

Piero Palmucci arbeitete Jahrzehnte in höchster Position in führenden Logistikunternehmen in Schweden. Da mag sich wohl seine fast nordisch anmutende Gelassenheit und Souveränität entwickelt haben. Dann erfüllte er sich vor 25 Jahren seinen Jugendtraum und folgte seiner wahren Berufung und vor allem Passion zur reinen Natur, indem er sich an den wohl schönsten und aufregendsten Plätzen des gesamten Brunello-Gebiets einige Hektar Weinberge kaufte. Seine ersten Schritte neben perfekter Bepflanzung und Klonauswahl führten in die biologisch, organische Weinanpflanzung (zertifiziert!), denn wenn Natur, dann auch richtig. Aus dieser großen Liebe zur Natur erzeugt er auch völlig unwirtschaftlich, aus uralten Olivenbäumen in seinen Weingärten, in kleinsten Mengen ein ebenfalls organisch zertifiziertes Olivenöl, super-sanft in einer zertifizierten Biomühle gepresst, das in der Toscana weit über allen anderen Erzeugnissen steht. Die höchstgelegensten Weingärten (450 Meter über dem Meer) seiner Sangiovese-Reben, ganz in der Nähe von Montalcino, verschaffen nicht nur den perfekten spektakulären Panoramablick über das ganze Gebiet, sondern ermöglichen erst die von ihm so geschätzte, kühle und an das Burgund erinnernde Wein-Stilistik voller Finesse. Einen burgundischeren, an den Musigny von Vogue erinnernden Brunello gibt es nicht. Alle Weine und Rebberge entsprechen dem Brunellostatut, und dennoch leistet sich Piero angesichts seiner Qualitäten den unglaublichen und völlig unverständlichen Luxus, in einer schon ziemlich extremen und fast spleenig anmutenden Qualitätsauswahl seiner fertigen Fässer so ungefähr die Hälfte seiner Weine zum Rosso zu deklassieren. Wohl über 95% aller Winzer aus Montalcino würden mit ihrem Brunello gern die Klasse seines Rosso erreichen! Palmucci hat sich hier seine Träume erfüllt. 2012, in hohem Rentner-Alter, verkauft er das Weingut und legte die Verantwortung in die Hände der hochwertigen Wengruppe Collemassari, die schon mit Grattamacco in der Toscana ihr grandioses Qualitätsstreben unter Beweis gestellt haben. In Palmuccis Geist und Gesinnung wird hier weiter einer der besten Weine Italiens gekeltert!

In diesem Artikelsegment führen wir gerade eine Aktualisierung durch. Bitte versuchen Sie es in einigen Minuten erneut.

Seite