Category Navigation:



 

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Hermitage

Rebsorten:Syrah
Artikelnummer:16025H
 
Jahrgang:
Bewertung:Lobenberg 96+
Jancis Robinson 17,5+
Trinkreife:2015 - 2038
 
Alkoholgrad:13,5% vol.
Allergene:Sulfite
verpackt in:12er OHK
Abfüller:Michel Tardieu - Nordrhone, Quartier Les Ferrailles - Route de Cucuron, 84160 Lourmarin, FRANKREICH

Einführer für alle Artikel mit Herkunft außerhalb der EU ist:
Lobenbergs Gute Weine GmbH & Co. KG, Tiefer 10, 28195 Bremen, Deutschland

rot
0,75 l
55,00 €
 
€/l 73,33
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lobenberg: 100% Syrah, 60 bis 80 Jahre alte Reben, nur 13,5 % Alkohol. Schon in der Nase zeigt der Wein extrem reife und satte Gerbstoffe, gegrilltes Fleisch mit etwas Teer, schwarze Oliven, Lorbeer und Mahagoni, Thymian und Maioran und ungeheuer reich und komplex, feine süße Schwarzkirsche mit einem kleinen Touch Brombeere. Der Wein braucht allen Platz in der Nase und ist so dicht, dass ein starker Niesreiz entsteht. Im Mund konzentrierte Schwarzkirsche mit Teer und schwarzer Olive, dennoch sehr fein und verspielt elegant im Antrunk. Provenzalische Kräuter, grüner Tee, feine Bitterstoffe, Steinmehl und Fleur de Sel. Immer rassig und fein bleibend, kein Blockbuster und nicht nur ein Kraftmeier wie die Jahre zuvor, dieses Jahr mehr feiner Chave als erdig, tiefer Chapoutier, trotz der schwarzen Oliven und provencalischen Kräuter. Der Wein ist in seiner hohen Mineralität sehr lang und nachrollend, anspruchsvoll und überaus nobel. 96+/100 -- Jancis Robinson: This actually looks paler than the St-Joseph and the Cornas! Especially at the rim. Presumably the wine was pretty dilute? Very forward, evolved nose but much more classical and true to the appellation than the St-Joseph and Cornas. Tar and gloss and savour and hugely satisfying in a pretty early-maturing sort of way. Beautifully supple and reasonably subtle – very appetising even if definitely in lesser vintage register. You could almost drink it straightaway! I found it very difficult to spit this wine. The tannins just nudge up on the very finish but it is already scented enough to remind me slightly of Piemonte. Relatively marked acidity. Note the unusually early drinking dates. Early-drinking Hermitage - it has a place! 17,5+/20