Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Pascal Marchand

Pascal Marchand - Lobenbergs Gute Weine

Pascal Marchand ist Franko-Kanadier und in Montreal aufgewachsen. Er zählt inzwischen zu den allerersten Adressen für große Burgunder. Sein Vater war weinbegeistert und referierte bei vielen Familienessen über Wein. Pascal begeisterten schon damals speziell die begeisterten Geschichten über die Burgunder. Die Erzählungen seines Vaters, und mit zunehmendem Alter...

[mehr]

Pascal Marchand ist Franko-Kanadier und in Montreal aufgewachsen. Er zählt inzwischen zu den allerersten Adressen für große Burgunder. Sein Vater war weinbegeistert und referierte bei vielen Familienessen über Wein. Pascal begeisterten schon damals speziell die begeisterten Geschichten über die Burgunder. Die Erzählungen seines Vaters, und mit zunehmendem Alter auch die dazugehörigen Weine, infizierten ihn mit dem Weinvirus. Nach seinem Schulabschluss verschlug es ihn zusammen mit ein paar Freunden als Erntehelfer ins Burgund. Die anderen reisten weiter, Pascal blieb, denn er hatte sich entschlossen ein Weinbaustudium in Beaune aufzunehmen. Die Zeit zwischen Ernte und Studienbeginn verbrachte er bei Bruno Clair, wo er erste wichtige Impulse mit auf den Weg bekam. Nach seinem Studienabschluss im Jahr 1984 wurde Pascal Marchand vom Comte Armand ein Job als Verwalter und Weinmacher der Domaine Comte Armand angeboten. Pascal nahm dieses Angebot an, schließlich handelte es sich hier um die wohl beste Domaine in Pommard. Genau zu diesem Zeitpunkt fanden einschneidende Änderungen im Burgund statt. Seit den 60er Jahren dominierte im Burgund wie auch in Bordeaux die Anwendung von Düngern, Pestiziden und Herbiziden. Viele Winzer hatten sich daran gewöhnt, mit allen möglichen Mitteln die Erträge zu steigern. Ein sehr großer Teil der Gesamtproduktion war an Handelshäuser verkauft worden, die die Vermarktung übernahmen. Dies änderte sich nun. Eine Reihe von Nachwuchswinzern war angetreten um die zu diesem Zeitpunkt geltenden Qualitätsmaßstäbe in Frage zu stellen. Aus dieser Generation von Winzern bildete sich eine Gruppe heraus, der neben Pascal einige kommende Spitzenwinzer angehörten. Vor allem der Austausch innerhalb dieser Gruppe ermöglichte einen historischen Qualitätssprung, an dem Pascal einen gehörigen Anteil hatte, zumal er als nebenberuflicher Lehrer der Weinuniversität Dijon am Nabel des Fortschritts saß. Nachdem er die Domaine Comte Armand auf biologische Arbeitsweise umgestellt und zu einem der Spitzenbetriebe des Burgunds gemacht hatte, wollte Pascal sich weiterentwickeln. Sein Ziel war es nun sein angelerntes Wissen auf die allerbesten Lagen des Burgunds anzuwenden. Dies ist ihm eindrucksvoll gelungen. Organische Weinbergsbearbeitung, in Konversion zur Biodynamie, Bio, Sauberkeit und Perfektion im Keller, überwiegend Ganztraubenvergärung der Rotweine, nur Spontanvergärung, lange Maischestandzeiten danach, Weißweine werden vor der Presse als Ganztraube mit den Füßen eingemaischt, immer nur bestes Holz, zweijähriger Ausbau ohne Battonage. Alles in Kleinstmengen und überwiegend in Mikrovinifikation in kleinsten Gärbehältern vergoren, teilweise in nach oben offenen Barriques oder Halbstücken, der Keller in Nuits Saint Georges ähnelt während der Vinifikation eher einem Alchimisten- oder Hexenhaus. Wobei man betonen muss, dass Pascal nicht nur aus den allerbesten Grand Crus gute Weine keltert. Sein einfacher Bourgogne Pinot Noir stellt einen der besten Weinwerte des Burgunds dar und seine Village-Weine und 1er Crus gehören zwar zur absoluten Spitze des gesamten Burgunds in puncto Qualität, aber nicht in puncto Preis. Pascal kauft nun zusammen mit seinem Freund und Finanzier Tawse immer mehr der gepachteten Weinberge, diese werden dann der im Entstehen begriffenen Domaine Marchand Tawse (das Anwesen in Beaune ist im Auf- und Umbau) zugeordnet. Zu Beginn des Jahres 2012 konnten Sie den genialen Rebbestand der Gevrey-Domaine Maume kaufen. In Zukunft wird es also neben den Weinen von Pascal Marchand auch noch die Domainen-Weine der Domainen Tawse und Maume geben. Alle drei Linien sind der gleichen Qualität verpflichtet!

4 Artikel

pro Seite
  1. Chablis Grand Cru Bougros (001524)

    Chablis Grand Cru Bougros  - Lobenbergs Gute Weine
    Pascal Marchand, 2012, 0,75 l
    Lobenberg 94-95
    23950H Frankreich - Burgund - Cote d'Or
    45,00 €
    weiß
    €/l 60,00
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: 2012, ein Jahr der Katastrophen (Verrieselung und ... [mehr]
  2. Nuits St. Georges Village (001526)

    Nuits St. Georges Village  - Lobenbergs Gute Weine
    Pascal Marchand, 2013, 0,75 l
    Lobenberg 94-95
    25573H Frankreich - Burgund - Cote d'Or
    39,00 €
    rot
    €/l 52,00
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Die Nase dieses Weines ist klar eine Weiterentwicklung zum ... [mehr]
  3. Pommard Village (001527)

    Pommard Village  - Lobenbergs Gute Weine
    Pascal Marchand, 2012, 0,75 l
    Lobenberg 94
    23953H Frankreich - Burgund - Cote d'Or
    39,95 €
    rot
    €/l 53,27
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: 2012, ein Jahr der Katastrophen (Verrieselung und ... [mehr]
  4. Morey St. Denis Les Faconnieres 1er Cru (001530)

    Morey St. Denis Les Faconnieres 1er Cru   - Lobenbergs Gute Weine
    Pascal Marchand, 2012, 0,75 l
    Lobenberg 95-97, BH 90-92, IWC -91
    23448H Frankreich - Burgund - Cote d'Or
    65,00 €
    rot
    €/l 86,67
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: 2012, ein Jahr der Katastrophen (Verrieselung und ... [mehr]

4 Artikel

pro Seite
Seite