Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Grans Fassian

Grans Fassian - Lobenbergs Gute Weine

Die Geschichte der Familien Grans und Fassian lässt sich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Heute wird das Weingut von Gerhard und Doris Grans geleitet. Ihre 10 Hektar Weinberge liegen in den besten Lagen. In der Schweiz und Übersee ist Grans Fassian längst in die Oberliga der Top-Five der Mosel aufgestiegen. Die Qualität ist unbestritten auf diesem Niveau, wir...

[mehr]

Die Geschichte der Familien Grans und Fassian lässt sich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Heute wird das Weingut von Gerhard und Doris Grans geleitet. Ihre 10 Hektar Weinberge liegen in den besten Lagen. In der Schweiz und Übersee ist Grans Fassian längst in die Oberliga der Top-Five der Mosel aufgestiegen. Die Qualität ist unbestritten auf diesem Niveau, wir halten ihn in Summe für einen der besten Erzeuger an der Mosel. Finesse pur, guter Körper und Kraft, Eleganz statt Fett und Wucht, Grans Fassian ist ein hervorragendes Beispiel für die bezahlbare Klasse deutscher Weine.

2 Artikel

pro Seite
  1. Riesling "Cuvee 9" (000100)

    Riesling "Cuvee 9"  - Lobenbergs Gute Weine
    Grans Fassian, 2015, 0,75 l
    Lobenberg 90
    26780H Deutschland - Mosel Saar Ruwer
    8,00 €
    weiß
    €/l 10,67
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Die Lese erfolgt Anfang Oktober. Verwendung finden nur ... [mehr]
  2. Riesling "Steiles Stück" (000101)

    Riesling "Steiles Stück"  - Lobenbergs Gute Weine
    Grans Fassian, 2015, 0,75 l
    Lobenberg 95-97
    27758H Deutschland - Mosel Saar Ruwer
    17,00 €
    weiß
    €/l 22,67
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Gelesen als nicht nennbares Ultra-GG aus der Laurentiuslay ... [mehr]

2 Artikel

pro Seite

Spring 2015

Lieber Heiner,

der Jahrgang 2014 hat uns wieder einmal vor große Herausforderungen gestellt.

Die Reifeentwicklung hatte zunächst recht früh begonnen, der Austrieb begann am 10. April. Die Rebblüte setzte Anfang Juni ein und war Mitte des...

Lieber Heiner,

der Jahrgang 2014 hat uns wieder einmal vor große Herausforderungen gestellt.

Die Reifeentwicklung hatte zunächst recht früh begonnen, der Austrieb begann am 10. April. Die Rebblüte setzte Anfang Juni ein und war Mitte des Monats schon beendet – eine „Bilderbuchblüte“. Der außergewühnlich kühle und feuchte August hatte dann den Entwicklungsvorsprung gebremst.
Um gesundes Lesegut einzubringen, musste intensiv selektioniert sowie frühzeitig und schnell geerntet werden, aber der hohe Arbeitsaufwand und das Fingerspitzengefühl bei der Lese zahlten sich letztlich mit sehr guten Qualitäten aus. Das Gros der Weine liegt im Bereich von Qualitätswein bis Auslese.

Die ersten 2014er Weine präsentieren sich mit hohen Extraktwerten, klarer Frucht und gut integrierter Fruchtsäure.

Der Jahrgang 2014 ist in etwa mit dem Jahrgang 2008 vergleichbar.

Beste Grüße

Gerhard

Seite
  • 1