Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Reinhold und Cornelia Schneider

Reinhold und Cornelia Schneider - Lobenbergs Gute Weine

Das Weingut Reinhold & Cornelia Schneider existiert erst seit 1981. Damals entschieden die Schneiders aus der örtlichen Genossenschaft auszutreten. Nun wollten die besonders Ehrgeizigen und Begabten alles nur der Qualität unterordnen, daher mussten sie lernen neue Wege zu gehen. Den Schneiders ist dies ausgesprochen gut gelungen, denn hier geht es seit der Stunde Null um die...

[mehr]

Das Weingut Reinhold & Cornelia Schneider existiert erst seit 1981. Damals entschieden die Schneiders aus der örtlichen Genossenschaft auszutreten. Nun wollten die besonders Ehrgeizigen und Begabten alles nur der Qualität unterordnen, daher mussten sie lernen neue Wege zu gehen. Den Schneiders ist dies ausgesprochen gut gelungen, denn hier geht es seit der Stunde Null um die bestmögliche Qualität, und dies mit möglichst naturnahen Methoden. Nach einigen Jahren der Umstellung fanden sich die Schneiders an der absoluten Spitze ihrer Region. Dieser Qualitätssprung lief auf eine VDP-Mitgliedschaft hinaus, man war unter den Arrivierten der Szene angekommen. Doch ihnen war dies nicht genug bzw. schon zu viel. Während es Vielen im VDP um eine möglichst gute Vermarktung ihrer Produkte ging, hielten die Schneiders an ihrer Qualitätsmaxime fest. Das Ergebnis war nicht nur der Austritt aus dem VDP, sondern auch die flächenmäßige Verkleinerung des Weinguts auf nur 6 Hektar. Die Eltern unterstützen heute den Sohn Alexander, der das Weingut übernehmen wird. So aufgestellt sind die Schneiders nun in der Lage, alle Arbeiten persönlich durchzuführen oder zumindest anzuleiten. Das Ergebnis ist ungeheuer beeindruckend. Nichts wird dem Zufall überlassen, zudem wird den Weinen extrem viel Zeit gelassen. Einige Blauburgunder und Weißburgunder kommen erst vier Jahre nach der Lese auf den Markt. Alles in Respekt vor dem Charakter des Jahrgangs und der Suche nach möglichst großer Qualität. Sie spielen in einer eigenen Klasse, wenn es um weiße und graue Burgunder geht. Wobei die Grauburgunder bei der Familie Schneider, ganz traditionell badisch, mit Ruländer betitelt werden. Reif und saftig präsentieren sich die Weine, ohne aber in die fast schon typisch badische Überreife überzugehen. Sicherlich weisen die Weißen eine immense Portion Kraft auf, doch die Balance bleibt bei jedem Wein gewahrt. Dies mag auch an der speziellen Lage Endingens liegen, das im nördlichen Teil des Kaiserstuhls liegt. Diese Exposition wird in den kommenden Jahren der zunehmenden Klimaerwärmung sicherlich kein Nachteil sein. So ist sichergestellt, dass die Familie Schneider auch in Zukunft ihrem Streben nach der größtmöglichen Qualität nachgehen kann.

6 Artikel

pro Seite
  1. Auxerrois *** Spätlese trocken (000612)

    Auxerrois *** Spätlese trocken  - Lobenbergs Gute Weine
    Reinhold und Cornelia Schneider, 2015, 0,75 l
    Lobenberg 92
    29821H Deutschland - Baden
    9,00 €
    weiß
    €/l 12,00
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Diese in Vergessenheit geratene und vom Aussterben bedrohte ... [mehr]
  2. Silvaner *** Spätlese trocken (000613)

    Silvaner *** Spätlese trocken  - Lobenbergs Gute Weine
    Reinhold und Cornelia Schneider, 2015, 0,75 l
    Lobenberg 93
    29820H Deutschland - Baden
    9,00 €
    weiß
    €/l 12,00
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Als Ganztraubenmaische zum besseren Erhalt der Säure nach ... [mehr]
  3. Chardonnay *** Spätlese trocken (000614)

    Chardonnay *** Spätlese trocken  - Lobenbergs Gute Weine
    Reinhold und Cornelia Schneider, 2015, 0,75 l
    Lobenberg 94-95+
    26732H Deutschland - Baden
    11,00 €
    weiß
    €/l 14,67
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Bei diesem Wein sind wir ganz in der gelben Frucht, mit ... [mehr]
  4. Weißer Burgunder Spätlese trocken (000615)

    Weißer Burgunder Spätlese trocken  - Lobenbergs Gute Weine
    Reinhold und Cornelia Schneider, 2015, 0,75 l
    Lobenberg 93-94
    29822H Deutschland - Baden
    11,00 €
    weiß
    €/l 14,67
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Weißer Pfirsich, Birne, grün und gelb, sehr versammelt, ... [mehr]
  5. Weißer Burgunder Trio *** Spätlese trocken (000616)

    Weißer Burgunder Trio *** Spätlese trocken  - Lobenbergs Gute Weine
    Reinhold und Cornelia Schneider, 2015, 0,75 l
    Lobenberg 94+
    29818H Deutschland - Baden
    14,00 €
    weiß
    €/l 18,67
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Deutlich gelbfruchtig in der Nase. Gelber Pfirsich, Ein ... [mehr]
  6. Ruländer R *** Spätlese trocken (000617)

    Ruländer R *** Spätlese trocken  - Lobenbergs Gute Weine
    Reinhold und Cornelia Schneider, 2015, 0,75 l
    Lobenberg 92-93+
    29819H Deutschland - Baden
    14,00 €
    weiß
    €/l 18,67
    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Lobenberg: Dieser Wein steht auf Vulkangestein in 250 bis 350m Höhe. ... [mehr]

6 Artikel

pro Seite

Erntebericht 2013

Das Weinjahr 2013 war ein sehr arbeitsintensives Jahr. Das Frühjahr kalt und verregnet, wodurch sich  die Blüte um 3 Wochen bis Ende Juni verzögerte. Aufgrund der kühlen Witterung kam es zu starker Jungfernfrüchtigkeit. Darunter versteht...

Das Weinjahr 2013 war ein sehr arbeitsintensives Jahr. Das Frühjahr kalt und verregnet, wodurch sich  die Blüte um 3 Wochen bis Ende Juni verzögerte. Aufgrund der kühlen Witterung kam es zu starker Jungfernfrüchtigkeit. Darunter versteht man ohne Befruchtung ausgebildete Beeren, die keine Kerne bilden. Diese Beeren sind sehr aromaintensiv, da sie einen hohen Schalenanteil und wenig Saft besitzen, was Qualitativ sehr wünschenswert ist, jedoch zu einer geringen Erntemenge führt. Ab Juli war es im Kontrast zum Frühjahr sehr heiß und trocken, wodurch die Triebe ein enormes Längenwachstum entwickelten. Um Sonnenbrand zu vermeiden haben wir uns für eine moderate Entblätterung entschieden.  Ende September wurde das Wetter sehr wechselhaft, weshalb wir die Traubenzone nachentblättert haben. Dies führte zu einer schnelleren Abtrocknung nach den Niederschlägen. Mit der Weinlese begannen wir am 8. Oktober mit der Lese der Spätburgundertrauben.  Insgesamt dauerte die Weinlese 14 Tage und ging sehr zügig voran. Entgegen der Vorjahre wurden dieses Jahr rote und weiße Sorten parallel geerntet. Qualitativ ernteten wir sehr gut ausgereiftes Traubengut, jedoch 30 % weniger Menge als in den Vorjahren.

Viele Grüße vom Kaiserstuhl
Friederike Schneider

Seite
  • 1