Category Navigation:



 

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Chateauneuf du Pape "Les Quartz" Ökowein

Rebsorten:Grenache 80%
Syrah 20%
Artikelnummer:12955H
 
Jahrgang:
Bewertung:WS 95
LOB 95-98
Gerstl 20
Trinkreife:2008 - 2035
 
Alkoholgrad:14,5% vol.

Einführer für alle Artikel mit Herkunft außerhalb der EU ist:
Lobenbergs Gute Weine GmbH & Co. KG, Tiefer 10, 28195 Bremen, Deutschland

rot
0,75 l
45,00 €
 
€/l 60,00
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
LOB: Der Wein wächst auf sandigen Untergründen mit Kieselsteinen. Über 70jährige Reben. Wie immer erfolgt der Ausbau der Grenache nur in mittelgroßen und großen Holzfässern, nur die Syrah geht ins neue Barrique. Tiefes, leuchtendes Weinrot. Ungemein wuchtige Nase von der extrem konzentrierten Grenache. Ein leichter Touch Süße schwingt trotz vollständiger Vergärung mit. 16 Grad Alkohol und dennoch im Mund ein sehr saftiger und frischer Eindruck. Sattes, völlig poliertes Tannin, der Mund wird vollständig belegt. Gute Adstringenz, der Wein klebt noch minutenlang auf der Zunge und am Gaumen, ungeheuer nachhaltig. Die ganz feine Süße resultiert ausschließlich aus dem Glyzerin. Die Syrah sorgt für außerordentliche Würze und Kraft. Das ergibt in Summe einen sehr harmonischen und balancierten Eindruck, trotz des Hangs zum Blockbuster. Vielleicht etwas größer als der feinere 2004er, den ich persönlich jedoch vorziehe. 95-98/100 -- Gerstl: Eine elegante Aromatik sondergleichen, auch wenn noch nicht fertig ausgeprägt; ein Wein mit viel Saft, schwarze Beerenfrucht, schwarze Oliven, dichtes, aber samtiges Tannin (wenn Tannin nur immer so wäre...!), sehr nobler Wein, braucht sicher Zeit, aber für so eine Dichte nimmt man das locker in Kauf. Grandios! 20/20 -- RP: Crushed rocks, spring flowers, black cherries, raspberries, and cassis all make an appearance in the gorgeous dark ruby/purple-colored 2005 Chateauneuf du Pape Les Quartz. This impeccably well-made effort possesses the most minerality, and is a distinctive expression of Chateauneuf du Pape. Give it 2-3 years of bottle age, and drink it over the following two decades. Kudos to Sylvie Vacheron, who is carrying on the legacy of her husband, Jean-Denis Vacheron, after his untimely death in 2001. Working with noted oenologist, Bruno Gaspard, this estate has rebounded from that tragedy with some brilliant efforts in both their Cotes du Rhone and Chateauneuf du Pape selections. The renowned southern Rhone oenologist, Philippe Cambie, also keeps an eye on things here, so there is quite a brain trust in operation for this estate tucked away in the northeast corner of the appellation, just across the winding road from Beaucastel. RP 93/100 --WS: This delivers mouthfilling mocha, blackberry confiture, fig paste and licorice flavors, along with loamy tannins and lots of bittersweet cocoa and coffee on the finish. Despite its heft, it is polished and driven, showing the strength of this great vintage. 95/100